Steinbock am 11. Januar

Verantwortungsbewusstsein und Disziplin werden den unter dem Erdzeichen des Steinbock Geborenen als herausragende Eigenschaften zugesprochen. Steinböcke erreichen ihre Ziele niemals mit rücksichtslosen Methoden, sondern eher mit Zähigkeit und Geduld. Aber von einem einmal eingeschlagenen Weg lassen sich diese eher bodenständigen Charaktere nicht abbringen.

Ihre Partner – ob männlich oder weiblich – können sich durchaus glücklich schätzen. Treue gehört nämlich auch zu den Vorzügen der Steinböcke. Wer am 11. Januar das Licht der Welt erblickt hat, ist somit unter einem besonders guten Stern geboren: Am Winterhimmel erstrahlt das Sternbild des Orion, das einem menschlichen Rumpf ähnelt. Es steht für Schönheit und Stärke.

So ist es kein Wunder, dass viele bedeutende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens als Steinböcke geboren sind. Ihr musisches Talent verkörpert der große Rock-‘n’-Roll-Star Elvis Presley ebenso wie der Komponist Ermanno Wolf-Ferrari. Intelligenz und Weisheit der Steinböcke wird eindrücklich repräsentiert durch Stephen W. Hawking und Albert Schweitzer. Wer könnte besser ihr sprichwörtliches Verantwortungsbewusstsein personifizieren als Martin Luther King oder Kurt Tucholsky.