Wassermann am 17. Februar

Der 17. Februar liegt am Ende der dritten Wassermann-Dekade. Das Sternzeichen des Wassermanns gehört nicht zu den Wasser-, sondern zu den Luftzeichen, denen in der Astrologie besondere Eigenschaften zugewiesen werden. Menschen, die unter dem Sternzeichen des Wassermanns geboren sind, gelten als unternehmungslustig und sehr kontaktfreudig. Wassermänner besitzen zudem eine äußerst idealistische Ader, lieben ihre Unabhängigkeit und sind sehr erfindungsreich, wenn es darum geht, ein Ziel zu erreichen.

So finden sich in den Reihen berühmter Wassermann-Persönlichkeiten viele kreativ Tätige und Politiker. Der französische Starkoch Paul Bocuse schlug mit der Nouvelle Cuisine ein neues Kapitel der Kochkunst auf, der Naturwissenschaftler Galileo Galilei revolutionierte durch seine Erkenntnis, die Erde sei eine Kugel, das Weltbild der Menschheit. Die Schriftsteller James Joyce und Charles Dickens zählen ebenso zu den Wassermännern wie die Politiker Ludwig Erhard, Boris Jelzin und Ronald Reagan.

Der Planet Uranus symbolisiert das Sternzeichen des Wassermanns: Dieser Himmelskörper wird als Planet des Wandels bezeichnet, und so ist auch der Wassermann stets auf der Suche nach Neuem.