Italien greift nach der Macht in Afrika – die USA rüsten sich für den Kriegseintritt

Italien greift nach der Macht in Afrika – die USA rüsten sich für den Kriegseintritt
Griechische Artillerie im November 1940 am Berg Morava in Albanien. See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons

Politik und Gesellschaft 1940:

Italien, das am 10. Juni 1940 auf der Seite des Deutschen Reichs in den Krieg eingetreten ist, versucht unterdessen, sein Imperium um die britischen Kolonialbesitzungen in Nord- und Ostafrika zu erweitern und die Vorherrschaft im Mittelmeer zu erlangen. Militärische Offensiven gegen die britischen Streitkräfte sind jedoch wenig erfolgreich und laufen sich bald fest. Um das Gesicht zu wahren, greift die italienische Wehrmacht von Albanien aus am 28. Oktober Griechenland an. Entscheidende Niederlagen Italiens auf allen Kriegsschauplätzen bewegen Hitler zu Überlegungen, den Achsenpartner militärisch zu unterstützen.

In den USA wächst angesichts der Kriegsentwicklung in Europa die Interventionsbereitschaft der Regierung Franklin Delano Roosevelts. Massiv wird die Aufrüstung betrieben und erstmals in Friedenszeiten beschlossen. Auf die Expansionsbestrebungen Japans in China reagieren die Vereinigten Staaten mit einer aggressiven Außenhandelspolitik.