Kein leichtes Jahr: Chruschtschow-Ultimatum und abgeschwächte Rezession

Politik und Gesellschaft 1958:

Neben der Auseinandersetzung um die Atomrüstung beschäftigt die Bundesbürger im Jahr 1958 innenpolitisch vor allem das sog. Chruschtschow-Ultimatum der Sowjetunion mit Bezug auf Berlin (West). Die UdSSR kündigt die Viermächteverträge über die Stadt, verlangt, dass der Westteil Berlins in eine entmilitarisierte Freistadt umgewandelt werden soll, und droht an, bei einem Scheitern der Verhandlungen über den Status Berlins der DDR die Kontrolle über die Zufahrtswege zu der Stadt zu überlassen.

Wirtschaftlich erlebt die Bundesrepublik – in abgeschwächter Form – die Rezession, die in den Vereinigten Staaten von Amerika zur höchsten Arbeitslosenzahl seit 17 Jahren geführt hat. Neben den US-Amerikanern leiden vor allem die südamerikanischen Staaten unter der Wirtschaftskrise, weil ihre Exportchancen immer weiter zurückgehen.