Tragischer Absturz von Manchester United – Brasilien erstmals Fußballweltmeister

Politik und Gesellschaft 1958:

Den Beginn des Sportjahres 1958 überschattet eine erschütternde Nachricht für die Fußballfreunde: Beim Absturz einer Chartermaschine auf dem Flugplatz München-Riem werden sieben Spieler der englischen Fußballmannschaft Manchester United getötet, acht weitere schwer verletzt.

Bei der Fußballweltmeisterschaft im Juni in Schweden geht der Stern des jungen Brasilianers Pelé auf, der mit seiner Elf den Titel gewinnt.

Aus bundesdeutscher Sicht sind – neben Gustav (»Bubi«) Scholz, der sich den Europameistertitel der Profiboxer im Mittelgewicht holt – vor allem die Leichtathleten erfolgreich. Glanzpunkt ist die Einstellung des Weltrekords durch die bundesdeutsche 4 x 100-m-Staffel mit 39,5 Sekunden.