Haarlack gibt kunstvollen Damenfrisuren Halt

Mode 1959:

Ihr Haar, meistens kinnlang, legen Frauen 1959 zu kunstvollen Frisuren – mit Mittelscheitel oder einer in die Stirn fallenden Welle; am Oberkopf ist das Haar stark toupiert und fällt über den Ohren in Sechsern herab. Abendfrisuren werden von einem Straß-Klipp oder einer extra eingearbeiteten Haarlocke auf dem Scheitel bekrönt.

Viele Frauen verwenden darüber hinaus künstliche Haarteile und besprühen die Frisur mit Haarlack, der mittels eines kleinen Blasebalgs zerstäubt wird. Dazu sind schwarz umrandete Augen und dunkel, fast »balkenartig« nachgezogene Augenbrauen in Mode. Durch einen seitlich nach oben gezogenen Strich, den Flick, erhalten die Augen ein mandelförmiges bzw. »katzenartiges« Aussehen. Die Lippen bleiben ungeschminkt, um die Augen noch besser zur Geltung zu bringen.