Wright realisiert Idee des Organischen

Wright realisiert Idee des Organischen
Solomon R. Guggenheim Museum, New York. © Foto Josef Höckner, München

Architektur 1959:

Am 21. Oktober wird in New York das Solomon-R.-Guggenheim-Museum eröffnet, das Alterswerk des US-Architekten Frank Lloyd Wright.

Auf einem rechteckigen Sockel erhebt sich ein nach oben breiter werdender Rundbau, der durch eine flache Glaskuppel abgeschlossen ist. In diesem Bau befinden sich die Ausstellungsräume. Die Kunstwerke sind entlang einer spiralförmig abfallenden Rampe angeordnet. Bei der Innenarchitektur vermied Wright gebrochene Linien und versuchte, alle Elemente des Gebäudes organisch miteinander zu verbinden. Neben dem runden Ausstellungsbau erhebt sich ein kleinerer Bau in rechteckiger Form, der Tagungs- und Bibliotheksräume enthält.

Durch die Schmucklosigkeit des gesamten Komplexes wird die Wirkung der architektonischen Form noch deutlicher betont.

Solomon R. Guggenheim Museum, New York. © Foto Josef Höckner, München

Solomon R. Guggenheim Museum, New York. © Foto Josef Höckner, München

Solomon R. Guggenheim Museum, New York. © Foto Josef Höckner, München

Solomon R. Guggenheim Museum, New York. © Foto Josef Höckner, München