Das „afrikanische Jahr“: 17 Kolonien erlangen die Unabhängigkeit

Politik und Gesellschaft 1960:

1960 geht als »afrikanisches Jahr« in die Geschichtsbücher ein. In seinem Verlauf entlassen die europäischen Kolonialmächte 17 Staaten auf dem »schwarzen Kontinent« in die Unabhängigkeit. Bisher gab es in Afrika lediglich zehn souveräne Nationen, bis zum Zweiten Weltkrieg sogar nur vier. Weniger die Einsicht in die Autonomierechte dieser Territorien oder das Zurückweichen vor den nationalen Befreiungsbewegungen veranlassen Frankreich, Großbritannien und Belgien zum Verzicht auf den Kolonialbesitz – im Wesentlichen sind es wirtschaftliche Gründe (hohe Staatsausgaben für die Verwaltung der Kolonien und geringe Einnahmen), die den Prozess der Entkolonialisierung beschleunigen.

Afrikanische Staaten nach Jahr der Unabhängigkeit. By Mehmetaergun; recreated by Nobelium (talk) 2010-05-10 (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0], from Wikimedia Commons

Afrikanische Staaten nach Jahr der Unabhängigkeit. By Mehmetaergun; recreated by Nobelium (talk) 2010-05-10 (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0], from Wikimedia Commons