Andere Werte statt der herrschenden Doppelmoral

Politik und Gesellschaft 1968:

In den alltäglichen Lebensbereichen der jüngeren Generation wurde deutlich, dass die politische Kritik an Gesellschaft und Mentalität des Wirtschaftswunders gegen Gewinnsucht, Verlogenheit, Autorität und Egoismus aufbegehrte. Der herrschenden Doppelmoral wurde das entgegengehalten, was im Konkurrenzkampf der Leistungsgesellschaft auf der Strecke geblieben war: Echtheit, Spontaneität, Solidarität, Liebe, Mitmenschlichkeit, Gerechtigkeit und Gleichheit. So betrachtet erweist sich der Protest der Studentenbewegung nicht als willkürliche Randale von Bürgerschrecken wie Fritz Teufel oder Rainer Langhans, sondern als provokante Aufforderung an die Mitmenschen, Elend und Unterdrückung – Beispiel 1968: der Biafrakrieg – nicht als Probleme der unterentwickelten Länder abzutun.