Bungee und die Folgen

Urlaub und Freizeit 1997:

Für diejenigen, die den besonderen Kick suchen, ist Bungee-Springen längst ein alter Hut. Deshalb werden immer neue Möglichkeiten ausgetüftelt, um abenteuerlustigen Menschen das Gefühl des freien Falls zu verschaffen. 1997 wird in einem Vergnügungspark in den USA der »Pit Fall« eröffnet: Die Besucher werden 70 m in die Höhe gezogen, um in die Tiefe zu sausen. Eine weitere Variante des freien Falls ist das SCAD-Diving, bei dem man ohne Sicherung von einem Kran aus in ein riesiges Auffangnetz springt. Aufwärts geht es dagegen beim »Vertibike«: Mittels einer besonderen Antriebstechnik treibt ein Radfahrer sein Gefährt senkrecht an einem herabhängenden Seil empor.