Bildungswesen 1997:

Ruf nach neuem Aufbruch in Schule und Hochschule

Proteste gegen die schlechten Studienbedingungen an den Hochschulen und Forderungen nach einer grundlegenden Reform des Bildungssystems bestimmen 1997 die Diskussion in Deutschland. Bundespräsident Roman Herzog greift im November 1997 mit einer Grundsatzrede aktiv in die Debatte ein. Das deutsche Staatsoberhaupt,

mehr...

Streit um Rechtschreibreform hält an

Der Streit um die Rechtschreibreform, die am 1. Juli 1996 beschlossen wurde und zum 1. August 1998 in Kraft treten soll, beschäftigt 1997 die Gerichte. Dabei geht es vor allem um Klagen von Eltern, die nicht damit einverstanden sind, dass

mehr...

Schulen erhalten Zugang zum Internet

Der Computer, lange von Kulturkritikern und einigen Pädagogen gescholten, da er angeblich die Vereinzelung der Schüler fördere und sie von ihrer sinnlichen Erfahrungswelt abschneide, hält zunehmend Einzug in die deutschen Schulen. Dazu trägt auch die Initiative »Schulen ans Netz« bei,

mehr...