Das Jahr 1952

Explosion von Ivy Mike, der ersten Wasserstoffbombe (1952). By Federal Government of the United States [Public domain], via Wikimedia Commons
Explosion von Ivy Mike, der ersten Wasserstoffbombe (1952). By Federal Government of the United States [Public domain], via Wikimedia Commons

Montanunion mit Deutschland als Mitglied: Keimzelle der Europäischen Gemeinschaft

Die Gründung des Französischen Instituts in Bonn ist eine Initiative, um das deutsch-französische Verhältnis zu verbessern. Ein konkreter Schritt zur europäischen Gemeinschaft auf wirtschaftlichem Gebiet ist die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), der Montanunion. Zum ersten

mehr...

Wirtschaftlicher Aufschwung in der Bundesrepublik: Auto, Urlaub und harmonische Filme

Die potenzielle Stärke der Bundesrepublik zeigt sich 1952 an ersten Erfolgen der freien Marktwirtschaft. Die Einkommen der Arbeitnehmer steigen und der verfügbare Lohn reicht für die notwendigen Dinge des Alltags. Das Warenangebot nimmt noch schneller zu als die Kaufkraft. So

mehr...
Finnische Briefmarke zu den Olympischen Spielen. By Published by Posti- ja telelaitos (http://www.datafun.fi/postimerkki/) [Public domain], via Wikimedia Commons

Erstmals nach dem Krieg deutsche Sportler bei Olympischen Spielen

Im Sport dokumentiert die Tatsache, dass deutsche Sportler erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wieder an Olympischen Winter- und Sommerspielen teilnehmen, die veränderte Haltung der Westmächte gegenüber der Bundesrepublik. Drei Goldmedaillen sowie zahlreiche Silber- und Bronzemedaillen sind für viele

mehr...

Westbindung der Bundesrepublik bringt bedingte staatliche Souveränität

Sieben Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs setzt sich für die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland die Normalisierung ihres Alltags fort. Möglich wird dies durch die Stabilisierung der politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse. Das Votum von Bundeskanzler Konrad Adenauer für eine

mehr...
Walter Ulbricht auf der II. Parteikonferenz. Aufnahme vom 9. Juli 1952. Bundesarchiv, Bild 183-15410-038 / Heilig, Walter / CC-BY-SA [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

DDR lehnt sich enger an UdSSR an – Bürger fliehen in Scharen nach Westen

Die Bindung der Bundesrepublik an den Westen bedingt auf der anderen Seite die enge Anlehnung der DDR an die Sowjetunion. Mit dem Bau von Grenzsperren, der Einführung von Personenkontrollen und der Beschränkung von Reisemöglichkeiten macht die Führung in Ostberlin deutlich,

mehr...