Verkehr 1959:

Verstopfte Innenstädte durch weiter anhaltenden Autoboom

Die Verkehrspolitik der Bundesregierung konzentriert sich angesichts der steigenden Zahl von Kraftfahrzeugen auf den Ausbau des Straßennetzes. Regionen wie das Saarland warten auf ihre Anbindung an das Fernstraßennetz, und zahlreiche Routen in Nord-Süd-Richtung sind noch nicht durchgehend als Autobahnen ausgelegt.

mehr...

Bundesbahn setzt schnellere Züge ein

Die Deutsche Bundesbahn versucht mit der verstärkten Elektrifizierung der Bahnstrecken und dem Einsatz der schnellen Diesellok V 200 die Fahrzeiten im Schnellzugverkehr wesentlich zu verkürzen, um auf diese Weise konkurrenzfähig zu bleiben. Der schnellste bundesdeutsche Zug, der »Helvetia«, erreicht auf

mehr...

»Alco-Test« ermittelt angetrunkene Fahrer

Bei der gestiegenen Zahl der Verkehrsunfälle ist zunehmend Alkoholgenuss die Ursache. Die Polizei versucht mit einem neuen Messgerät, Alkoholsünder zu ermitteln. Beim »Alco-Test« muss der Autofahrer in ein mit Chemikalien gefülltes Röhrchen blasen, das sich bei einem Blutalkoholwert von mehr

mehr...

Straßen verdrängen Bäume und Hecken

Gegen die Verödung der Straßen und Wohngebiete setzt sich im Ruhrgebiet die Aktion »Hilfe durch Grün« ein. Sie plädiert für »grüne Oasen« im größten Industriegebiet der Bundesrepublik. Durch den großzügigen Ausbau von Verkehrswegen innerhalb der Großstädte sind die Grünflächen und

mehr...