1. Februar 1930: Kulaken werden verfolgt

1. Februar 1930: Kulaken werden verfolgt
„Wir vertreiben die Kulaken aus den Kolchosen“ (Propagandaplakat aus dem Jahr 1930) - See page for author [Public domain]

+++ EREIGNISSE VOR 90 JAHREN +++

.
Zeitungen zum 01.02.1930
In der Sowjetunion beginnt die Verfolgung der Kulaken (Großbauern), der in den folgenden Jahren Millionen Menschen zum Opfer fallen.

Staats- und Parteichef Josef W. Stalin ordnet die Enteignung und Deportation der Kulaken an, die sich der seit 1927 betriebenen Kollektivierung der Landwirtschaft widersetzt haben. Millionen werden verhaftet, aus ihren Dörfern vertrieben, ermordet oder deportiert. Nur wenige entkommen ins Ausland.

„Wir vertreiben die Kulaken aus den Kolchosen“ (Propagandaplakat aus dem Jahr 1930) - See page for author [Public domain]

„Wir vertreiben die Kulaken aus den Kolchosen“ (Propagandaplakat aus dem Jahr 1930) – See page for author [Public domain]

Ausrottung der Kulaken führt in den folgenden Jahren zu einem drastischen Produktionsausfall in der Landwirtschaft und zu einer großen Hungersnot.