13. Juni 1949: Vision von Allmacht

13. Juni 1949: Vision von Allmacht
George Orwell (1933). By Branch of the National Union of Journalists (BNUJ). (http://www.netcharles.com/orwell/) [Public domain], via Wikimedia Commons

+++ VOR 70 JAHREN +++

George Orwell entwirft in seinem Buch »1984« das düstere Bild eines totalitären Weltstaats.

Der Roman »1984« wird als »Buch des Jahres« ausgezeichnet. Die Jahreszahl »84« ist eine Umkehrung von »48«, dem Jahr, in dem Orwell das Buch geschrieben hat.

Der Autor entwirft ein erschreckendes Zukunftsszenario: Die Welt ist in drei Supermächte aufgeteilt, die ihre Scheinauseinandersetzungen dazu nutzen, die eigene Bevölkerung zu unterdrücken. Symbol des totalitären Überwachungsstaats ist der allgegenwärtige »Große Bruder«, durch den der Mensch permanent kontrolliert und diszipliniert wird.

Orwell zeigt in seinem erfolgreichen Werk, das unter dem Eindruck des Nationalsozialismus, des Stalinismus, aber auch der rigorosen Wirtschaftsexpansion in den Industriestaaten entstand, die Unmöglichkeit, als Individuum in einem von Machtinteressen beherrschten Staat zu überleben.

Der britische Schriftsteller, der vorrangig als politischer Publizist arbeite und sich auch politisch betätigt, verbuchte bereits 1945 mit seiner satirischen, gegen die Diktatur gerichteten Tierfabel »Animal Farm« (»Farm der Tiere«) einen Erfolg.

<a href=”https://chroniknet.de/shop/zeitungen/?datum=13.06.1949“><img class=”size-full wp-image-310949″ src=”https://chroniknet.de/extra/wp-content/uploads/2018/03/Historische_zeitdokument-590×100.png” alt=”.” width=”590″ height=”100″ /></a> Zeitungen zum 13.06.1949