15. September 2000: Farbiger Auftakt der Olympischen Spiele in Sydney

15. September 2000: Farbiger Auftakt der Olympischen Spiele in Sydney
Die Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2000, in Sydney, im Stadium Australia am 15. September 2000. - TSGT Rick Sforza [Public domain]

+++ EREIGNISSE VOR 20 JAHREN +++

.
Zeitungen zum 15.09.2000
In Sydney beginnen die ersten Olympischen Spiele des neuen Jahrtausends.

Australiens Generalgouverneur Sir William Deane erklärt um 22.41 Uhr Ortszeit (13.41 Uhr MESZ) die Spiele »zur Feier der XXVII. Olympiade neuer Zeitrechnung für eröffnet«. 110.000 Zuschauer im Stadion Australia und 3,7 Mrd. TV-Zuschauer sind Zeuge der farbenprächtigen Eröffnungsfeier, die einen mystischen Bogen durch die Geschichte des fünften Kontinents spannt, und verfolgen den Einmarsch der Athleten, Trainer und Funktionäre aus 199 Ländern. Rd. 10 600 Teilnehmer ermitteln in 300 Wettbewerben aus 28 Sportarten die Medaillenträger.

Zentrum des Geschehens ist der Olympiapark, der etwa 10 km vom Stadtzentrum Sydneys entfernt an der Homebush Bay liegt. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Olympische Dorf. Mountainbiker, Ruderer, Kanuten, Reiter und Schützen treten außerhalb zum Wettkampf an; ihre Arenen sind bis zu 40 km von Sydney entfernt.

Als am 1. Oktober Bilanz gezogen wird, haben – wie erwartet – die US-Sportler die meisten Medaillen gewonnen (39 Gold/25 Silber/33 Bronze). Mit 13-mal Gold sowie 17 Silber- und 26 Bronzemedaillen liegt das deutsche Team auf Platz fünf der Nationenwertung. Großer Star der Leichtathletik ist neben der Australierin Cathy Freeman (400 m) und dem US-Sprinter Maurice Greene vor allem Marion Jones aus den Vereinigten Staaten, die dreimal Gold und zweimal Bronze gewinnt.