16. November 1995: Rückblick 1995 – Lafontaine verdrängt Scharping

16. November 1995: Rückblick 1995 – Lafontaine verdrängt Scharping
Wahlkundgebung in Dessau, 25. Oktober 1990 - Bundesarchiv, Bild 183-1990-1025-300 / Gahlbeck, Friedrich / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 DE]

+++ EREIGNISSE VOR 25 JAHREN +++

.
Zeitungen zum 16.11.1995
Der Machtkampf in der SPD beherrscht die Diskussionen in Deutschland. Die Verhüllung des Reichstags lockt Millionen Besucher an. SPD-Chef: Auf dem SPD-Parteitag am 16. November in Mannheim setzt sich in einer überraschend an beraumten Kampfabstimmung um das Amt des Parteivorsitzenden-der ersten in der Geschichte der SPD – der saarländische Ministerpräsident Oskar Lafontaine gegen den bisherigen Parteivorsitzenden Rudolf Scharping durch. Die Abwahl Scharpings ist das Resultat monatelang anhaltender Auseinandersetzungen in der Parteispitze und eines wachsenden Unmuts der Basis am Führungsstil ihres Vorsitzenden. Kruzifix: Unter Hinweis auf Artikel 4 des Grundgesetzes über die Religionsfreiheit erklärt das Bundesverfassungsgericht am 10. August in Karlsruhe einen Passus der bayerischen Schulordnung, der das Anbringen von Kreuzen in jedem Klassenzimmer von Grund- und Hauptschulen anordnet, für verfassungswidrig. Katholische Kirche und Laienorganisationen, der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber und andere CSU-Politiker üben heftige Kritik an dem Urteil. Die Schelte u.a. aus Bayern ruft heftige Gegenreaktionen hervor. Schneider in Haft: Der u.a. wegen Betrugs und Urkundenfälschung gesuchte Immobilienunternehmer Jürgen Schneider und seine Frau Claudia Schneider-Granzow werden am 18. Mai im US-Bundesstaat Florida festgenommen. Das Ehepaar hatte sich im April 1994 aus Deutschland abgesetzt, wenige Tage bevor die mit fast 7 Mrd. DM verschuldete Jürgen Schneider AG Konkurs anmeldete. Der Zusammenbruch war auch zum Bankenskandal geworden, weil Schneider offenbar ohne ausreichende Prüfung großzügige Kredite erhalten hatte. Castor-Transport: Der Atommüllbehälter Castor mit radioaktivem Restbrennstoff aus dem badischen Kernkraftwerk Philippsburg trifft am 25. April im niedersächsischen Zwischenlager Gorleben ein. Der Transport, dem ein monatelanges politisches Tauziehen vorausging, wird von massiven Protesten begleitet. Insbesondere auf der letzten Strecke zwischen dem Verladebahnhof Dannenberg und Gorleben versuchen etwa 4000 Demonstranten, den Transport aufzuhalten. BVB meisterlich: Wieder einmal fällt die Entscheidung über die Deutsche Fußballmeisterschaft am letzten Spieltag der Bundesliga. Borussia Dortmund schlägt am 17. Juni den Hamburger SV vor heimischem Publikum 2:0 und sichert sich damit nach 32 Jahren wieder den Titel. Der zuvor mit einem Punkt Vorsprung führende SV Werder Bremen unterliegt Bayern München 1:3. Nobelpreis: Der Medizin-Nobelpreis geht am 10. Dezember u.a. an die Deutsche Christiane Nüsslein-Volhard, Direktorin am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie. Der Preis würdigt ihre Erkenntnisse im Zusammenhang mit der genetischen Kontrolle früher Embryonalentwicklungen.