17. April 1919: United Artists gegründet

17. April 1919: United Artists gegründet
Fotomontage: Unterzeichnung des Gründungsvertrags von United Artists; v. l. n. r.: D. W. Griffith, Mary Pickford, Charlie Chaplin und Douglas Fairbanks, im Hintergrund zwei Anwälte - New York World-Telegram and the Sun Newspaper Photograph Collection staff photographer [Public domain], via Wikimedia Commons

+++ VOR 100 JAHREN +++

Die US-Filmschauspieler, Regisseure und Produzenten Charlie Chaplin, Douglas Fairbanks, Mary Pickford und David Wark Griffith gründen die Gesellschaft United Artists Corporation (UA). Die UA will auch qualitativ hochwertige Filme unabhängiger Filmemacher finanzieren.

.

Zeitungen zum 17.04.1919

Die Gründung von United Artists war eine Reaktion auf Versuche der damals führenden amerikanischen Filmproduzenten, ein Kartell zu bilden und die in ihren Augen überhöhten Gagen von Schauspielern und Regisseuren zu senken. Als Charles Chaplin, Douglas Fairbanks sen., Mary Pickford und David Griffith 1918 von diesen Plänen erfuhren, entstand die Idee, eine Firma ins Leben zu rufen, die den Künstlern die Kontrolle über ihre eigenen Kinofilme ermöglichen und ihre unabhängigen Filmproduktionen vertreiben sollte. Die formelle Gründung fand am 17. April 1919 statt. Hiram Abrams wurde der erste Präsident des Unternehmens.