6. April 1943: Ein Flieger erzählt der Welt Märchen

6. April 1943: Ein Flieger erzählt der Welt Märchen
Saint-Exupery mit dem französischen General Marcel Peyrouton in Tunis, 1935, See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons
Deckblatt der US-amerikanischen Originalausgabe

Deckblatt der US-amerikanischen Originalausgabe

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Das ist das große Geheimnis des Fuchses, den der kleine Prinz auf seinen Reisen trifft.
Am 6. April 1943 erschien das bekannteste Werk des französischen Fliegers und Autors Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz (Le Petit Prince), ein modernes Märchen, das gesellschaftliche Probleme anprangert und für Menschlichkeit und Freundschaft wirbt, eines der bekanntesten französischen Bücher überhaupt.
Die deutsche Ausgabe wurde 1950 veröffentlicht, heute gibt es Übersetzungen in über 180 Sprachen und Dialekte.
Saint-Exupéry erzählt von einem kleinen Prinzen, der sich von seinem Heimatasteroiden aufmacht, Freunde zu finden. Auf mehreren Planeten trifft er allerhand Gestalten, mit denen er sich aber nicht anfreunden kann. Erst auf der Erde macht er Bekanntschaft mit einem Flieger, einer Schlange und einem Fuchs, von dem er erfährt, was im Leben wirklich wichtig ist.

.

Zeitungen zum 06.04.1943