Ereignisse 2014

2.10.2014

Stockholm/Schweden: Stefan Löfven wird zum Ministerpräsidenten gewählt.

2.10.2014

Frankfurt am Main/Deutschland: Rocket Internet geht an die Börse.

1.10.2014

Nuuk/Grönland: Premierministerin Aleqa Hammond (Siumut) tritt von diesem Amt und als Parteivorsitzende zurück, nachdem bekannt wird, dass sie umgerechnet etwa…

1.10.2014

Frankfurt am Main/Deutschland: Zalando geht an die Börse.

1.10.2014

Brüssel/Belgien: Der frühere norwegische Premierminister Jens Stoltenberg übernimmt als Nachfolger des Dänen Anders Fogh Rasmussen das Amt des NATO-Generalsekretärs.

5.10.2014

Sofia/Bulgarien: Die vorgezogenen Parlamentswahlen in Bulgarien gewinnt die konservative GERB-Partei. Eine absolute Mehrheit wird hingegen von der GERB verfehlt.

5.10.2014

Istanbul/Türkei: Die Damen-Basketballnationalmannschaft der Vereinigten Staaten gewinnt durch einen 77:64-Finalerfolg gegen Spanien die Weltmeisterschaft.

5.10.2014

Brasília/Brasilien: Die Präsidentschaftswahl in Brasilien und die Parlamentswahl in Brasilien finden statt. Da keiner der Kandidaten für das Amt des…

4.10.2014

Riga/Lettland: Die Parlamentswahl in Lettland gewinnt die bisher regierende konservativ-liberale Regierungspartei Vienotība von Lettlands Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma.

3.10.2014

Brüssel/Belgien: Die Fusion des US-amerikanischen Konzerns Chiquita Brands International und des irischen Unternehmens Fyffes wird von der Europäischen Union erlaubt.…