Was geschah im April 1993

  • < 1992
  • 4.1993
  • 1994 >

1.4.1993, Donnerstag

Bosnien-Herzegowina erhebt Klage vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag und beschuldigt Rest-Jugoslawien der Vertreibung von 2 Mio. Bosniern und Ermordung von 250 000 Zivilisten.

2.4.1993, Freitag

Der bisherige norwegische Außenminister Thorvald Stoltenberg löst den ehemaligen US-Außenminister Cyrus Vance als UN-Vermittler im Bosnien-Konflikt ab.

3.4.1993, Samstag

Die Präsidenten der USA und Russlands, Bill Clinton und Boris Jelzin, treffen sich erstmals zu einem zweitägigen Gipfel. Clinton verspricht 1,6 Mrd. Dollar (2,5 Mrd. DM) Finanzhilfe.

Nach heftigen Angriffen von Armeniern in der umkämpften Enklave Nagorny-Karabach wird über Aserbaidschan der Ausnahmezustand verhängt.

4.4.1993, Sonntag

Bundesaußenminister Klaus Kinkel (FDP) beendet eine Reise nach Australien, Neuseeland und Vietnam. Dem kommunistischen Vietnam sagt er deutsche Finanzhilfe beim Aufbau der Wirtschaft zu.

5.4.1993, Montag

Der Bundesumweltminister Klaus Töpfer (CDU) und sein rumänischer Amtskollege Aurel Constantin Ilie unterzeichnen in Bukarest einen bilateralen Kooperationsvertrag im Bereich Umweltschutz.

6.4.1993, Dienstag

Eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts bezeichnet den Einsatz von Beamten bei rechtmäßigen Streiks als verfassungswidrig. Ein entgegengesetzt lautendes Urteil des Bundesarbeitsgerichts wird damit ungültig.

In einer Plutoniumfabrik bei Tomsk ereignet sich eine schwere Explosion, bei der Radioaktivität frei wird.

7.4.1993, Mittwoch

Das Strafverfahren gegen den ehemaligen Staats- und Parteichef der DDR, den 80-Jährigen Erich Honecker, wird vor dem Landgericht Berlin endgültig aufgehoben.

8.4.1993, Donnerstag

Eine Gruppe Denkmalschützer gründet in München einen “Verein zur Rettung der letzten Personen-Umlaufzüge” (sog. Paternoster).

Das Bundesverfassungsgericht weist Anträge von SPD und FDP auf einstweilige Anordnung gegen den AWACS-Einsatz der Bundeswehr über Bosnien ab.

9.4.1993, Freitag

Nach schweren Unruhen tritt die Regierung von Mali zurück. Neuer Regierungschef wird am 13. April der bisherige Verteidigungsminister Abdoulaye Sekou Sow.

10.4.1993, Samstag

Der schwarze Generalsekretär der KP Südafrikas, Chris Hani, wird ermordet.

11.4.1993, Sonntag

Der deutsche Golf-Profi Bernhard Langer gewinnt zum zweiten Mal nach 1985 das Masters-Turnier und wird Dritter der Weltrangliste.

Durch einen Finalsieg über Brad Gilbert löst der Amerikaner Pete Sampras seinen Landsmann Jim Courier als Erster der Tennis-Weltrangliste ab.

12.4.1993, Montag

AWACS-Flugzeuge der NATO beginnen mit der Überwachung des bosnischen Luftraums.

Olympiasieger Ludger Beerbaum gewinnt als erster Deutscher den Weltcup der Springreiter.

13.4.1993, Dienstag

Bundesverteidigungsminister Volker Rühe (CDU) unterzeichnet in Moskau ein Abkommen über einen Informationsaustausch mit Russland im Bereich der Sicherheits- und Militärpolitik.

14.4.1993, Mittwoch

Die Außen- und Finanzminister der sieben führenden westlichen Industrienationen beschließen auf einem Sondergipfel in Tokio Finanzhilfe für Russland in Höhe von 70 Mrd. DM.

15.4.1993, Donnerstag

15 Tote und mehr als 100 Verletzte fordert ein Sprengstoffattentat in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota. Es wird der Drogenmafia zur Last gelegt.

16.4.1993, Freitag

Der Bundesrat billigt in einer Sondersitzung den Solidarpakt zur Finanzierung der deutschen Einheit.

17.4.1993, Samstag

Im Alter von 65 Jahren stirbt der türkische Staatspräsident Turgut Özal an Herzversagen.

Im Prozess um die Misshandlung des Farbigen Rodney King erklären die Geschworenen in Los Angeles zwei der vier angeklagten Polizisten für schuldig. Das Strafmaß lautet am 4. August auf 30 Monate Haft.

18.4.1993, Sonntag

In Italien beginnt eine zweitägige Volksabstimmung über eine Wahlrechtsreform. 82,7% der Wähler bejahen die Einführung eines Mehrheitswahlrechts im Senat.

19.4.1993, Montag

Nach 51-tägiger Belagerung durch die amerikanische Bundespolizei FBI brennt das Hauptquartier der sog. Davidianer-Sekte in Waco nieder. Mehr als 80 Menschen verlieren ihr Leben.

20.4.1993, Dienstag

Etwa 5000 Beamte aus dem gesamten Bundesgebiet demonstrieren vor dem Bundesministerium des Innern gegen den geplanten viermonatigen Aufschub der Tarifanhebung.

21.4.1993, Mittwoch

Bei einer Volksabstimmung in Brasilien über die künftige Regierungsform des südamerikanischen Landes votieren zwei Drittel der Wähler für die Beibehaltung der Präsidialdemokratie, nur 12% befürworten die Wiedereinführung der 1889 abgeschafften Monarchie.

22.4.1993, Donnerstag

Wegen Verschwörung und Anschlägen auf Touristen verurteilt ein ägyptisches Militärgericht sieben islamische Extremisten zum Tode.

23.4.1993, Freitag

In einer dreitägigen Volksabstimmung sprechen sich mehr als 99% der Wähler von Eritrea für die Unabhängigkeit des ostafrikanischen Landes von Äthiopien aus.

24.4.1993, Samstag

Die irische Untergrundorganisation IRA bekennt sich zu einem Bombenanschlag im Bankenviertel von London, bei dem ein Mensch getötet und Sachschaden in Höhe von rd. 750 Mio. DM angerichtet wird.

25.4.1993, Sonntag

58,7% der Wähler in Russland bekunden in einem vier Fragen umfassenden, landesweiten Referendum Präsident Boris Jelzin ihr Vertrauen.

Ein Brandanschlag auf das ehemalige zentrale Grundbucharchiv der DDR in Barby vernichtet einen Teil der Aktenbestände.

Gewichtheber Manfred Nerlinger aus München wird in der bulgarischen Hauptstadt Sofia erstmals Europameister im Superschwergewicht, der Klasse über 108 kg.

26.4.1993, Montag

Die deutschen Astronauten Ulrich Walter und Hans Schlegel starten von Cape Canaveral mit fünf weiteren Raumfahrern zur D-2-Mission. Nach 92 Experimenten im All kehrt die Raumfähre “Columbia” am 6. Mai zur Erde zurück.

27.4.1993, Dienstag

Nachdem das selbsternannte Parlament der bosnischen Serben am Vortag die Unterzeichnung des Vance-Owen-Planes abgelehnt hat, setzt der UN-Sicherheitsrat verschärfte Sanktionen gegen Rest-Jugoslawien in Kraft.

28.4.1993, Mittwoch

Das Bundeskabinett beschließt die Umsetzung der “Basler Konvention” zum Verbot illegaler Müllexporte. Vorgesehen ist u.a., dass deutscher Müll nicht mehr in Staaten außerhalb der EG und EFTA exportiert werden darf.

29.4.1993, Donnerstag

Der Bundesgerichtshof erkennt in einem Urteil erstmals den Anspruch auf Zuerstattung eines Schmerzensgelds für rechtswidrig erlittene Haft an.

30.4.1993, Freitag

Die Tennis-Weltranglistenerste Monica Seles wird auf dem Centre Court in Hamburg von einem psychisch gestörten Steffi-Graf-Fan mit dem Messer angegriffen.