Was geschah im August 2008

  • < 2007
  • 8.2008
  • 2009 >

1.8.2008, Freitag

EU überprüft die italienische Ausländer-Politik:
Nach Verhängung des landesweiten Notstandes wegen der hohen Zahl illegaler Einwanderer überprüft die Europäische Union die Ausländerpolitik in Italien. Besonders im Blickfeld der dortigen Behörden sind die aus Rumänien nach Italien kommenden Minderheiten der Sinti und Roma.

Japans Premier Fukuda tauscht 13 von 17 Ministern aus:
Angesichts schlechter Umfragewerte tritt die Regierung in Japan geschlossen zurück, um den Weg für eine Umbildung des Kabinetts freizumachen. Ministerpräsident Yasuo Fukuda besetzt 13 von 17 Kabinettsposten neu, darunter diejenigen des Finanz- und des Wirtschaftsministers.

Tarifstreit bei Lufthansa nach fünf Tagen beigelegt:
Die Deutsche Lufthansa und die Gewerkschaft Ver.di beenden ihren Tarifkonflikt nach fünf Tagen Streik mit hunderten ausgefallenen Flügen. Das Bodenpersonal erhält eine zweistufige Gehaltserhöhung von insgesamt 7,4 % bei einer Laufzeit von 21 Monaten sowie Einmalzahlungen; für die Kabinenbeschäftigten wird ein gleicher Abschluss wird angestrebt.

2.8.2008, Samstag

Rekordpreis für Fotos vom Promi-Nachwuchs:
Das US-Magazin »People« veröffentlicht das erste Foto von Vivienne und Knox Jolie-Pitt auf ihrer Internetseite. In der zwei Tage später folgenden Printausgabe sind die Zwillinge von Brad Pitt und Angelina Jolie, die am 12. Juli in Nizza geboren wurden, auf 19 Seiten zu bewundern. Für die Fotos soll die Rekordsumme von 14 Mio. US-Dollar gezahlt worden sein.

Empörung über Bsirkes Südseeurlaub:
Trotz der Tarifeinigung bei der Lufthansa bekommen Fluggäste wegen notwendiger Wartungsarbeiten an den Flugzeugen die Auswirkungen des fünftägigen Streiks noch weiter zu spüren. Durch eine Presseveröffentlichung wird bekannt, dass Ver.di-Chef Frank Bsirske während des Tarifkonflikts kostenlos erster Klasse mit der Lufthansa in den Südsee-Urlaub geflogen ist.

Rechtspopulist Haider kehrt in Österreichs Bundespolitik zurück:
Nach acht Jahren kehrt der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider wieder in die österreichische Bundespolitik zurück. Der 58-Jährige wird nach eigenen Angaben neuer Vorsitzender der rechtspopulistischen Partei Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ). Der bisherige Parteichef Peter Westenthaler war von einem Gericht in Wien wegen falscher Zeugenaussage zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Weiter Ärger um Internetzugang von Olympia-Journalisten:
Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, der Belgier Jacques Rogge, macht in der Kontroverse um die chinesische Internet-Zensur einen Rückzieher. Statt eines »freien und unzensierten« Zugangs zum Internet verspricht er den etwa 25 000 Journalisten nur noch einen »größtmöglichen« Zugang.

3.8.2008, Sonntag

Russland trauert um Nobelpreisträger Solschenizyn:
Der Literaturnobelpreisträger und früheren Regimekritiker Alexander Solschenizyn stirbt im Alter von 89 Jahren an Herzversagen. Weltberühmt wurde Solschenizyn durch sein literarisch-dokumentarisches Werk »Archipel Gulag« über den Terror der Stalin-Ära.

Neues Bergsteiger-Drama im Himalaja:
Auf dem zweithöchsten Berg der Welt, dem K2 in Pakistan, kommen mindestens elf Menschen ums Leben, nachdem sich in 8200 m Höhe eine Eislawine löste und die Sicherungsseile mehrerer Gruppen mit sich riss.

Welt-Aids-Konferenz in Mexiko-Stadt:
Im Beisein von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon beginnt in der mexikanischen Hauptstadt die Internationale Aids-Konferenz 2008. Bei dem ersten Treffen dieser Art in Lateinamerika beraten rd. 25 000 Experten aus aller Welt, wie die bislang unheilbare Seuche eingedämmt werden kann.

Fatah-Mitglieder fliehen nach Israel:
Die Spannungen zwischen der radikalislamischen Hamas und der Fatah-Bewegung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas eskalieren in Gasa-Stadt zu stundenlangen Feuergefechten mit mindestens neun Todesopfern. Etwa 180 Mitglieder der Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas fliehen über die Grenze nach Israel.

Mindestens 145 Tote bei Massenpanik in Hindu-Tempel:
Eine Massenpanik in dem auf einem Hügel gelegenen Naina-Devi-Temple im nordindischen Bilaspur fordert mindestens 145 Todesopfer. Ein Gerücht über einen drohenden Erdrutsch hatte die Panik ausgelöst.

4.8.2008, Montag

Van der Vaart geht zu Real Madrid:
Der niederländische Fußballnationalspieler Rafael van der Vaart wechselt vom Hamburger SV zu Real Madrid. Die Ablösesumme soll rd. 15 Mio. € betragen.

Soldaten in italienischen Städten im Einsatz:
Im Rahmen einer sog. Sicherheitsoffensive zur Bekämpfung der Straßenkriminalität setzt die italienische Regierung 3000 bewaffnete Soldaten in Großstädten ein. Sie patrouillieren in U-Bahnstationen sowie vor Botschaften und Denkmälern.

Venezuela erhält Lieferung russischer Kampfbomber:
Venezuelas Präsident Hugo Chávez teilt im Fernsehen mit, sein Land habe von Russland 24 Kampfbomber erhalten und warnt zugleich die USA davor, mit Kriegsschiffen in venezolanische Hoheitsgewässer einzudringen.

Prozess gegen ANC-Chef Zuma belastet Südafrika:
In Südafrika beginnt der Prozess gegen Jacob Zuma, den Präsidenten des regierenden Afrikanischen Nationalkongresses (ANC). Die Staatsanwaltschaft beschuldigt ihn der Korruption, des Betruges und der Geldwäsche. Am 12. September will das zuständige Gericht in Pietermaritzburg entscheiden, ob das Verfahren – wie von Zuma gefordert – mangels Rechtmäßigkeit eingestellt wird

16 Tote bei Angriff auf Polizeistation im Nordwesten von China:
Vier Tage vor Beginn der Olympischen Spiele in Peking werden bei einem Angriff auf eine Station der Grenzpolizei in Kashgar in der nordwestchinesischen Provinz Xinjiang 16 Polizisten getötet. Zwei Attentäter werden festgenommen, sie sollen zur muslimischen Volksgruppe der Uiguren gehören.

5.8.2008, Dienstag

Hamburger Tennisturnier ist kein Masters mehr:
Der District Court in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware weist die Klage des Deutschen Tennis-Bundes gegen die Spielerorganisation ATP wegen der Aberkennung des Masters-Status für das Traditionsturnier am Hamburger Rothenbaum zurück.

EU will selbstauslöschende Zigaretten einführen:
Die EU-Kommission will sich selbst auslöschende Zigaretten einführen. Spätestens 2001 sollen nur noch Zigaretten verkauft werden, welche die Glut nach kurzer Zeit ersticken, wenn an ihnen nicht gezogen wird.

Bertelsmann verlässt das Musikgeschäft:
Der deutsche Medienkonzern Bertelsmann verabschiedet sich aus der in die Krise geratenen Musikbranche und überlässt dem japanischen Partner Sony seinen 50-Prozent-Anteil am bisherigen Gemeinschaftsunternehmen Sony BMG.

Italienischer Bergsteiger vom K2 gerettet:Fünf Tage nach dem Bergsteiger-Drama am K2 in Pakistan wird der letzte der verunglückten Alpinisten mit einem Hubschrauber in Sicherheit gebracht. Eine Eislawine hatte elf Bergsteiger das Leben gekostet.

Mexikaner in Texas hingerichtet:
Im US-Bundesstaat Texas wird der wegen Vergewaltigung und Ermordung zweier Mädchen zum Tode verurteilte Jose Medellin hingerichtet. Der Internationale Gerichtshof in Den Haag hatte sich zweimal gegen das im Jahr 1993 gegen den damals 18-Jährigen ergangene Todesurteil ausgesprochen, da dem Mexikaner Rechtsbeistand durch das Konsulat seines Heimatlandes verwehrt worden war.

Polen – Berufsarmee statt Wehrpflicht:
Polens Regierung kündigt an, die Wehrpflicht abzuschaffen und eine Berufsarmee einzuführen. Im Dezember 2008 werden letztmals Rekruten für einen neunmonatigen Wehrdienst einberufen.

Kundgebungen für und gegen Bush in Südkorea:
Begleitet von Protesten und Sympathiekundgebungen trifft US-Präsident George W. Bush zum Auftakt einer einwöchigen Asienreise in Südkoreas Hauptstadt Seoul ein.

6.8.2008, Mittwoch

Ribéry Fußballer des Jahres:
Der Franzose Franck Ribéry vom FC Bayern München wird von den Sportjournalisten zum Fußballer des Jahres in Deutschland gewählt.

Militärputsch im nordwestafrikanischen Mauretanien:
Im nordwestafrikanischen Mauretanien erklärt das Militär den Staatspräsidenten Sidi Mohamed Ould Cheikh Abdallahi für abgesetzt. Das Staatsoberhaupt und Regierungschef Yahya Ould Ahmed Waghf werden festgenommen. Die Putschisten bilden als neue Regierung einen sog. Staatsrat mit dem bisherigen Chef der Präsidentengarde, Mohamed Ould Abdel Aziz, an der Spitze.

Urteile gegen sächsische Neonazis:
Die Staatsschutzkammer des Dresdner Landgerichts verurteilt zwei Rädelsführer des neonazistischen »Sturm 34« wegen gefährlicher Körperverletzung zu dreieinhalb und drei Jahren Haft. Der Vorwurf der Bildung einer kriminellen Vereinigung wurde fallengelassen.

Schwerin – Ministerpräsident Ringstorff kündigt Rücktritt an:
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD) wird am 3. Oktober sein Amt aufgeben. Als Favorit für die Nachfolge des dienstältesten ostdeutschen Regierungschefs gilt der SPD-Landesvorsitzende und Sozialminister Erwin Sellering.

Deutsche Soldaten bei Anschlag bei Kundus verletzt:
Bei einem Selbstmordanschlag eines Motorradfahrers auf eine Patrouille der Bundeswehr in Nordafghanistan werden drei deutsche Soldaten verletzt.

7.8.2008, Donnerstag

Bin Ladens Fahrer zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt:Ein Militärtribunal im US-Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba verurteilt einen früheren Fahrer von Al-Qaida-Chef Osama bin Laden zu fünfeinhalb Jahren Haft wegen Unterstützung des Terrorismus. Die Militärrichter bleiben damit unter dem Antrag der Anklage, die für den Jemeniten Salim Ahmed Hamdan mindestens 30 Jahre Haft gefordert hatte.

UN-Mission im Irak bis 2008 verlängert:
Der UN-Sicherheitsrat verlängert die im August 2003 eingesetzte UN-Mission im Irak (UNAMI) einstimmig um ein weiteres Jahr.

Bush fordert China zur Achtung der Menschenrechte auf:
Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der Olympischen Spiele kritisiert US-Präsident George W. Bush in einer Rede vor ausländischen Diplomaten in Thailands Hauptstadt Bangkok ungewohnt deutlich die Menschenrechtslage im Gastgeberland China.

Deutsch-afghanische Geisel in Kabul befreit:
Knapp zwei Wochen nach seiner Entführung wird in Kabul ein deutsch-afghanischer Geschäftsmann durch den afghanischen Geheimdienst aus der Hand seiner vermutlich kriminellen Kidnapper befreit.

Clement äußert sein Bedauern:
Im Streit über seinen drohenden Ausschluss aus der SPD bittet der frühere Bundesminister Wolfgang Clement auf einer Pressekonferenz in Bonn die hessische SPD um Entschuldigung, falls er Parteifreunde mit seinem kritischen Zeitungskommentar über die Energiepolitik der hessischen SPD-Chefin Andrea Ypsilanti kurz vor der Landtagswahl verletzt habe.

8.8.2008, Freitag

Lehmann beendet Fußball-Karriere:
Der 38-jährige Jens Lehmann erklärt seine Karriere als Torwart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für beendet.

Ansturm auf die Standesämter am 8.8.08:
Die Standesämter in der Bundesrepublik verzeichnen an diesem »Schnapszahl-Tag« einen ungewohnt großen Ansturm heiratswilliger Paare.

Lufthansa-Piloten beenden vorerst den Streik:
Der Ausstand der Piloten bei der Lufthansa-Tochter CityLine wird vorerst beendet. Die Pilotenvereinigung Cockpit verlangt von der Lufthansa ein besseres Gehaltsangebot vor der Aufnahme neuer Verhandlungen.

Faymann ist neuer SPÖ-Chef:
Wenige Wochen vor der vorgezogenen Parlamentswahl wählen Österreichs Sozialdemokraten bei einem Parteitag in Linz Verkehrsminister Werner Faymann zum neuen Vorsitzenden. Er löst in dieser Funktion Bundeskanzler Alfred Gusenbauer ab. Der rechtspopulistische Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider kehrt in die österreichische Bundespolitik zurück. Der Vorstand der rechten Partei Bündnis Zukunft Österreich BZÖ nominiert Haider als neuen Vorsitzenden.

Russland und Georgien im Krieg um Südossetien:
Im Streit um die die abtrünnige georgische Region Südossetien steuern Russland und Georgien auf einen Krieg zu. Nachdem eine georgische Offensive zur Rückeroberung der Region beginnt, schickt Russland mehr Truppen in dem Gebiet, in dem die meisten Bürger einen russischen Pass haben.

29. Olympische Spiele in Peking eröffnet:
Chinas Staatschef Hu Jintao eröffnet im Nationalstadion von Peking die 29. Olympischen Spiele der Neuzeit. Das deutsche Team wird von Basketball-Profi Dirk Nowitzki als Fahnenträger ins Nationalstadion geführt. Li Ning, der dreifache chinesische Turn-Olympiasieger der Spiele von 1984, entzündet die olympische Flamme.

9.8.2008, Samstag

Entführte deutsche Segler in Somalia wieder frei:
Die beiden von somalischen Piraten im Juni vor der Küste des Jemen entführten Segler aus Baden-Württemberg sind nach Zahlung eines Lösegeldes in Freiheit.

Lafontaine tritt im Saarland als Spitzenkandidat an:
Die Linkspartei nominiert auf einem Landesparteitag in Neunkirchen ihren Bundesvorsitzenden Oskar Lafontaine als Spitzenkandidaten für die saarländische Landtagswahl im Jahr 2009.

Tibet-Aktivisten protestieren auf Platz des Himmlischen Friedens:
Am ersten Wettkampftag der Olympischen Spiele werden im Zentrum der chinesischen Hauptstadt auf dem Platz des Himmlischen Friedens fünf Tibet-Aktivisten abgeführt, darunter ein Deutscher. An einer Touristenattraktion in Peking wird ein US-Amerikaner erstochen.

Kriegszustand in Georgien offiziell in Kraft:
In Georgien tritt nach schweren russischen Luftangriffen offiziell der Kriegszustand in Kraft. Die georgische Regierung berichtet von russischen Luftangriffen auf eine Militärbasis nahe der Hauptstadt Tiflis und auf die Hafenstadt Poti.

10.8.2008, Sonntag

Neuer Kreuzfahrtriese verlässt die Meyer Werft:
Das bislang größte in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff, die »Celebrity Solstice« mit Platz für fast 2900 Passagiere, verlässt das Baudock der Meyer Werft in Papenburg. Die Überführung über die Ems ins niederländische Eemshaven ist für den 27. September vorgesehen.

Boliviens Präsident Morales bleibt im Amt:
Boliviens linksgerichteter Präsident Evo Morales stellt sich mit Erfolg einem Referendum über seine politische Zukunft. Er hatte sich zu dem Referendum bereiterklärt, nachdem vier wohlhabende Provinzen mehr Unabhängigkeit von der Zentralregierung verlangt hatten.

Bombenanschläge erschüttern die nordwestchinesische Stadt Kuqa:
Sechs Tage nach dem blutigen Anschlag auf eine Polizeiwache in der nordwestchinesischen Provinz Xinjiang kommt es in der Stadt Kuqa zu einer Serie von Bombenanschlägen. Dabei werden nach amtlichen Angaben mindestens vier mutmaßliche Täter getötet oder verletzt.

11.8.2008, Montag

Boris Becker hat sich verlobt:
Der frühere Tennisprofi Boris Becker lässt seine Verlobung mit der Schmuckdesignerin Alessandra Meyer-Wölden verkünden. Ihr 1997 verstorbener Vater war einer seiner engsten Berater.

BKA-Chef warnt vor Anschlagsplänen von Al-Qaida:
Das Bundeskriminalamt (BKA) beobachtet nach eigenen Angaben mit wachsender Sorge den Aufenthalt deutscher Islamisten in sog. Terrorcamps in Afghanistan und Pakistan. Es seien inzwischen mehr als 50 Islamisten aus der Bundesrepublik in den Lagern ausgebildet worden, erklärt BKA-Präsident Jörg Ziercke dem Berliner »Tagesspiegel«.

Russland lehnt UN-Resolution zu Georgien ab:
Russland lehnt den französischen Entwurf einer UN-Resolution zum Krieg im Kaukasus als inakzeptabel ab, weil dieser u. a. neben einem sofortigen Ende aller Feindseligkeiten den Abzug der russischen Truppen aus Südossetien vorsah. Am Tag zuvor hatte Georgien nach zweitägigen Kämpfen seine Armee aus der abtrünnigen Provinz Südossetien zurückgezogen. Auch in Abchasien unterstützt Russland Separatisten gegen die georgische Regierung in Tiflis.

12.8.2008, Dienstag

Eisdielen-Schießerei in Rüsselsheim:
Eine Schießerei in einer italienischen Eisdiele der hessischen Stadt Rüsselsheim fordert drei Menschenleben. Gegen drei mutmaßliche Täter wird Haftbefehl erlassen.

Groß angelegter Handel mit persönlichen Daten aufgedeckt:
In Deutschland werden nach Erkenntnissen von Verbraucher- und Datenschützern in großem Stil persönliche Daten und Kontonummern gehandelt. Ausgelöst wird der Datenskandal durch eine der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein zugespielte CD mit Namen, Geburtstagen, Adressen, Telefonnummern und Kontoverbindungen von 17 000 Bürgern.

Panzer fahren am Olympia-Gelände auf:
Offenbar als Reaktion auf die vorangegangen Anschläge im Westen Chinas fahren am olympischen Dorf in Peking schwer bewaffnete Sonderkommandos auf.

Russland beendet offiziell Militäraktion in Georgien:
Der russische Präsident Dimitri Medwedew erklärt die Kampfhandlungen offiziell für beendet und weist die Truppen seines Landes an, die Gefechte einzustellen.

13.8.2008, Mittwoch

Syrien und Libanon nehmen diplomatische Beziehungen auf:
Der libanesische Staatschef Michel Suleiman und der syrische Staatschef Baschar al Assad vereinbaren in Damaskus die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Parteichef der US-Demokraten von Arkansas erschossen:
Ein 50-jähriger Arbeitsloser dringt gewaltsam in das Büro der Demokraten in Little Rock ein und ermordet den Chef der Demokratischen Partei im US-Bundesstaat Arkansas, Bill Gwatney. Nach einstündiger Verfolgungsjagd wird der Täter von der Polizei gestellt und erschossen.

Georgien nimmt EU-Friedensplan an:
Nach fünf Tagen Krieg um die abtrünnige Region Südossetien stimmt der georgische Präsident Michail Saakaschwili einem EU-Friedensplan in abgeänderter Form zu. Der zwischen Georgien und Russland vereinbarte Friedensplan erweist sich aber als brüchig, da ein russischer Panzerkonvoi in die strategisch wichtige Stadt Gori einrollt.

Hessen-SPD beschließt einen Fahrplan für den Regierungswechsel:
Die hessische SPD-Spitze beschließt einen Zeitplan für einen möglichen Sturz des geschäftsführenden Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU). Zunächst wollen die Sozialdemokraten auf vier Regionalkonferenzen ausloten, ob die Basis den Weg zu einer rot-grünen Minderheitsregierung mit Hilfe der Linkspartei mitgeht.

14.8.2008, Donnerstag

Deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal 2008 geschrumpft:
Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Vierteljahr 2008 zum ersten Mal seit knapp vier Jahren wieder geschrumpft. Das Bruttoinlandsprodukt lag nach Berechnung des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden 0,5 % niedriger als im ersten Quartal.

Libyen und USA einigen sich über Entschädigungszahlungen:
Mit einem Abkommen zur Beilegung noch offener Terrorklagen machen Libyen und die USA den Weg für die Aufnahme voller diplomatischer Beziehungen frei. Vorgesehen sind Ausgleichszahlungen für die US-Opfer von Terroranschlägen in den 1980-er Jahren und Entschädigungen für die anschließenden Bombenangriffe der USA auf libysche Städte.

Österreich:
Haider will zurück in die Bundespolitik:
Nach acht Jahren drängt es den Rechtspopulisten Jörg Haider wieder in die österreichische Bundespolitik. Bei den vorgezogenen Wahlen Ende September tritt er als Spitzenkandidat für die Partei Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ) an.

15.8.2008, Freitag

Hamburger SV punktet beim FC Bayern:
Im Auftaktspiel der 46. Bundesliga-Saison trennen sich der deutsche Meister Bayern München und der Hamburger SV 2:2.

Steffen gewinnt Freistil-Gold:
Die Berlinerin Britta Steffen gewinnt in Peking über 100 m Freistil das erste Gold für die deutschen Schwimmer.

In Nigeria entführte deutsche Ingenieure sind frei:Die beiden am 11. Juli bei einem Überfall nahe der Ölstadt Port Harcourt in Nigeria entführten deutschen Mitarbeiter der Baufirma Julius Berger sind frei. Die Rebellengruppe MEND hatte die beiden nach eigenen Angaben aus der Hand von Banditen befreit.

Frühere RAF-Terroristen entgehen einer Beugehaft:
Die ehemaligen Mitglieder der sog. Rote Armee Fraktion Brigitte Mohnhaupt, Christian Klar und Knut Folkerts müssen nicht in Beugehaft. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe sichert ihnen ein Recht auf Aussageverweigerung im Mordfall Buback zu.

Merkel fordert russischen Abzug aus Georgien:
Bundeskanzlerin Angela Merkel berät in Sotschi mit Russlands Präsidenten Dimitri Medwedew über die Krise im Südkaukasus. Dabei kritisiert Merkel das russische Vorgehen im Georgien-Konflikt als unverhältnismäßig.

16.8.2008, Samstag

Usain Bolt gewinnt 100 m in Weltrekordzeit:
Der Jamaikaner Usain Bolt gewinnt in neuer Weltrekordzeit von 9,69 sec den 100-m-Lauf bei den Olympischen Spielen in Peking. Sieben der acht Läufer im Finale bleiben unter der 10-Sekunden-Marke.

Oppositionspolitiker in Weißrussland freigelassen:Der weißrussische Oppositionspolitiker und frühere Präsidentschaftskandidat Alexander Kosulin kommt vorzeitig aus der Haft frei. Er war 2006 zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Russland unterzeichnet Waffenstillstand – aber noch kein Abzug:Im Kaukasus-Konflikt unterzeichnet nach Georgien auch Russland das von der französischen EU-Ratspräsidentschaft erarbeitete Waffenstillstandsabkommen. Der Sechs-Punkte-Plan sieht nach dem fünftägigen Krieg um die von Georgien abtrünnige Provinz Südossetien neben einem Waffenstillstand auch einen Rückzug der russischen und georgischen Truppen auf ihre Positionen vor Beginn der Kämpfe vor.

17.8.2008, Sonntag

Britta Steffen holt zweites Gold – Phelps neuer Rekordhalter:
Schwimmerin Britta Steffen gewinnt in Peking ihre zweite olympische Goldmedaille. Die Berlinerin setzt sich nach ihrem Sieg über 100 m Freistil auch im Rennen über die halbe Distanz durch. US-Schwimmer Michael Phelps löst mit seinem achten Gold bei denselben Spielen seinen Landsmann Mark Spitz als Rekordhalter ab.

Erneuter iranischer Raketentest:
Der Iran hat nach eigenen Angaben eine selbst produzierte Trägerrakete getestet, mit der ein Probe-Satellit ins All gebracht wurde.

Merkel für NATO-Beitritt Georgiens:
Nach einer Unterredung mit Georgiens Präsidenten Michail Saakaschwili in Tiflis bekräftigt Bundeskanzlerin Angela Merkel das Ziel eines NATO-Beitritts für Georgien.

18.8.2008, Montag

Bahn will die Preise erhöhen:
Bahnchef Hartmut Mehdorn kündigt zum Jahresende eine Erhöhung der Fahrpreise an. Nach Informationen der »Financial Times Deutschland« sollen die Preise um bis zu 3,2 % steigen.

Illegaler Datenhandel weitet sich noch mehr aus:
Bei einem Testkauf gelangt der Bundesverband der Verbraucherzentralen in den Besitz von 6 Mio. Datensätzen, davon 4 Mio. mit Kontonummern, und zahlte dafür nach eigenen Angaben. lediglich 850 €.

Der Bundesgerichtshof stärkt die Rechte Unverheirateter:
Der Bundesgerichtshof (BGH) modifiziert seine Rechtsprechung zum finanziellen Ausgleich beim Scheitern nichtehelicher Lebensgemeinschaften. Danach kann ein Partner künftig leichter Ausgleich für große Aufwendungen während der Beziehung verlangen.

Pakistans Präsident Musharraf erklärt Rücktritt:
Der umstrittene pakistanische Präsident Pervez Musharraf erklärt nach neun Jahren im Amt in einer Fernsehansprache seinen Rücktritt und kommt damit einem Amtsenthebungsverfahren des Parlaments zuvor.

19.8.2008, Dienstag

Überschwemmungen im Westen Afrikas:
Im Westen Afrikas droht wegen anhaltender Überschwemmungen eine humanitäre Krise. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind in Benin, Niger und Togo bereits mehr als 200 000 Menschen auf der Flucht vor den Fluten.

43 Todesopfer bei Anschlag in Algerien:
Bei einem Bombenanschlag reißt ein Selbstmordattentäter vor einer Polizeischule im ostalgerischen Issers 43 Menschen mit in den Tod.

NATO stoppt Zusammenarbeit mit Russland:
Als Reaktion auf den Konflikt im Kaukasus bietet die NATO Georgien eine Vertiefung der Zusammenarbeit an und stoppt vorerst die Kooperation mit Moskau im NATO-Russland-Rat.

20.8.2008, Mittwoch

Fußballerfolg gegen Belgien:
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gewinnt in Nürnberg ein Freundschaftsspiel gegen Belgien mit 2:0.

Kurzbesuch von Frankreichs Präsidenten in Afghanistan:
Zwei Tage nach dem Tod von zehn französischen Soldaten in Afghanistan besucht Staatspräsident Nicolas Sarkozy die dort stationierte Truppe. Die Fallschimjäger waren im Bezirk Sarobi östlich der Hauptstadt in einen Hinterhalt der radikal-islamischen Taliban-Milizen geraten.

Polen und USA vereinbaren Stationierung von Raketenabwehr:
Ungeachtet heftiger Kritik aus Russland vereinbaren Polen und die USA die Einrichtung eines Raketenabwehrsystems. Der Vertrag sieht vor, dass die USA im Norden Polens zehn Raketen stationieren und im Gegenzug die Sicherheit Polens gewährleisten. Russland sieht sich durch das Projekt bedroht.

153 Tote bei Flugzeug-Katastrophe in Madrid:
Bei einem schweren Flugzeugunglück auf dem Madrider Flughafen sterben 153 Menschen. Die McDonnell Douglas MD-82 der Fluggesellschaft Spanair kommt beim Start zu den Kanarischen Inseln über die Startbahn hinaus und gerät in Brand.

21.8.2008, Donnerstag

Der Fledermann fliegt wieder:
»The Dark Knight« kommt in die Kinos. In dem neuen Batman-Film von Christopher Nolan wirken u. a. Christian Bale, der verstorbene Heath Ledger und Michael Caine mit.

Angeschlagene IKB geht an US-Inverstor Lone Star:
Der US-amerikanische Finanzinvestor Lone Star übernimmt 90,8 % der im Zuge der US-Hypothekenkrise angeschlagenen Mittelstandsbank IKB.

Übernahmekampf um Continental beendet:
Der Übernahmekampf um den deutschen Autozulieferer Continental ist beendet. Die Schaeffler-Gruppe hebt ihren Angebotspreis auf 75 € pro Aktie an und verpflichtet sich, ihr Engagement bei der Continental AG innerhalb der nächsten vier Jahre auf eine Minderheitsbeteiligung zu beschränken.

Telekom will 39 Callcenter schließen:
Die Deutsche Telekom will die Zahl ihrer Service-Center von derzeit 63 auf 24 reduzieren. Davon betroffen sind etwa 8000 der insgesamt 18 000 Vollzeit- sowie Teilzeitmitarbeiter.

Russland meldet Rückzug seiner Truppen aus georgischer Stadt Gori:
Die russischen Streitkräfte beginnen nach eigenen Angaben mit dem Rückzug aus der strategisch wichtigen Stadt Gori im Kernland Georgiens.

22.8.2008, Freitag

Studie warnt vor Entvölkerung in Ostdeutschland:
Der Bevölkerungsschwund in Ostdeutschland setzt sich nach einer Untersuchung des »Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung« in dramatischem Tempo fort. Danach werden innerhalb der nächsten zehn Jahre einige Landkreise etwa in Sachsen-Anhalt oder Thüringen mehr als die Hälfte ihrer Einwohner verlieren.

76 Zivilisten bei US-Luftangriff in Afghanistan getötet:
In Afghanistan sterben bei einem Luftangriff der US-geführten Koalitionstruppen 76 Zivilisten, darunter zahlreiche Frauen und Kinder. Der Angriff ereignet sich nach Angaben der afghanischen Regierung in einem Dorf in der westlichen Provinz Herat.

Einstiger Ölmagnat Chordorkowski bleibt weiter in Haft:
Der wegen Steuerhinterziehung verurteilte ehemalige russische Ölmilliardär und Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski wird nicht vorzeitig aus der Haft entlassen. Ein Gericht in der Stadt Tschita lehnt einen Antrag des früheren Chefs des Yukos-Ölkonzerns auf Begnadigung ab.

Russland erklärt Abschluss des Truppenrückzugs aus Georgien:
Russland hat nach eigenen Angaben seine Bodentruppen aus dem Konfliktgebiet in das von Georgien abtrünnige Südossetien zurückgezogen. Die georgische Regierung widerspricht diesen Angaben.

23.8.2008, Samstag

Aufsteiger Hoffenheim führt in der Bundesliga:
Auch nach dem zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga bleibt 1899 Hoffenheim Spitzenreiter durch ein 1:0 gegen Mitaufsteiger Borussia Mönchengladbach.

Erneuter Zwischenfall in Atomanlage Tricastin:
In der südfranzösischen Atomanlage Tricastin bei Avignon gibt es erneut einen Zwischenfall, bei dem geringe Mengen radiaktiven Urans über ein defektes Ventil in den Boden gelangen. Tricastin hatte schon Anfang Juli und Anfang August durch Pannen Schlagzeilen gemacht.

Obama will Senator Biden als Vizepräsidenten-Kandidat:
Zwei Tage vor Beginn des Nominierungsparteitags der US-Demokraten ernennt Präsidentschaftsbewerber Barack Obama den Senator von Delaware, Joseph Biden, zum Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten.

Bhutto-Witwer will Präsident werden:
Der Chef der Pakistanischen Volkspartei PPP, Asif Ali Zardari, will bei der Präsidentschaftswahl am 6. September antreten. Am Tag zuvor hatte ihn seine Partei einstimmig als Kandidaten nominiert.

24.8.2008, Sonntag

Acht tote Bergsteiger am Mont Blanc:
Eine Lawine reißt acht Bergsteiger, darunter vier aus Deutschland, am Mont-Blanc-Massiv in den Tod.

71 Tote bei Flugzeugabsturz in Kirgisistan:
Bei einem Flugzeugabsturz in der zentralasiatischen Republik Kirgisistan kommen 71 Menschen ums Leben. Die Maschine der Gesellschaft Itek Air sollte von der Hauptstadt Bischkek in die iranische Hauptstadt Teheran fliegen.

Olympische Sommerspiele in Peking beendet:
Mit einer spektakulären Abschlussfeier gehen um 20.58 Uhr in der chinesischen Hauptstadt die 29. Olympischen Spiele der Neuzeit zu Ende. Spitzenreiter der Medaillenwertung ist China mit 51 Goldmedaillen. Deutschland landet mit 16 Mal Gold auf Platz fünf.

25.8.2008, Montag

Nadal auf Platz eins:
Als Spitzenreiter der Tennis-Weltrangliste startet der Spanier Rafael Nadal in die US Open. Nadal hat den Schweizer Roger Federer abgelöst.