Was geschah im Februar 1992

  • < 1991
  • 2.1992
  • 1993 >

1.2.1992, Samstag

Mehr als 300 Menschen kommen im Südosten der Türkei bei Lawinenunglücken ums Leben.

2.2.1992, Sonntag

Arbeitgeber und IG Metall einigen sich auf Lohn- und Gehaltserhöhungen von insgesamt 6,34% für die 130 000 Arbeitnehmer der Stahlindustrie. Die Tarifkommission der Gewerkschaft billigt das Ergebnis am 3. Februar.

Der 29-Jährige Berliner Mike Kluge wird in England mit einem Start-Ziel-Sieg erstmals Querfeldein-Weltmeister der Radprofis.

Deutschland scheidet in Rio de Janeiro im Tennis-Davis-Cup mit einer 1:3-Niederlage gegen Brasilien aus und muss erstmals seit fünf Jahren gegen den Abstieg kämpfen.

3.2.1992, Montag

Argentiniens Präsident Carlos Menem übergibt die bislang geheimgehaltenen Akten über den Aufenthalt von Nazi-Größen in Argentinien an das Generalarchiv der Nation.

4.2.1992, Dienstag

Beim ersten Staatsbesuch eines ukrainischen Präsidenten in Deutschland vereinbart Leonid Krawtschuk mit Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU), dass eine Arbeitsgruppe konkrete Projekte für Deutsche in der Südukraine fördern soll.

5.2.1992, Mittwoch

Der Landtag von Thüringen wählt Bernhard Vogel (CDU) als Nachfolger von Josef Duchac (CDU) zum Ministerpräsidenten.

Im zweiten Mauerschützenprozess verurteilt das Landgericht Berlin zwei ehemalige DDR-Grenzsoldaten zu Bewährungsstrafen.

6.2.1992, Donnerstag

Beim Absturz eines Militärflugzeugs auf ein Hotel in Evansville kommen im US-Bundesstaat Indiana 16 Menschen ums Leben.

7.2.1992, Freitag

Die Außen- und Finanzminister der Europäischen Gemeinschaft unterzeichnen in Maastricht den Vertrag über die Gründung einer Europäischen Union.

Das Bezirksgericht Dresden verurteilt den ehemaligen Oberbürgermeister von Dresden, Wolfgang Berghofer, und den ehemaligen SED-Stadtchef Werner Moke wegen Fälschung der Kommunalwahl 1989 zu je einem Jahr Haft mit Bewährung.

8.2.1992, Samstag

Heike Henkel stellt bei den Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Karlsruhe mit 2,07 m einen Hallen-Weltrekord im Hochsprung auf.

Frankreichs Staatspräsident François Mitterrand eröffnet die XVI. Olympischen Winterspiele in Albertville.

9.2.1992, Sonntag

Die Regierung verhängt nach blutigen Zusammenstößen zwischen moslemischen Fundamentalisten und Sicherheitskräften den Ausnahmezustand über Algerien.

Mit dem Erreichen des Tennisturnier-Finales in San Francisco löst der Amerikaner Jim Courier den Schweden Stefan Edberg als Nummer eins der Weltrangliste ab.

10.2.1992, Montag

Der ehemalige DDR-Minister für Staatssicherheit, Erich Mielke, steht in Berlin wegen eines Doppelmordes von 1931 vor Gericht.

11.2.1992, Dienstag

Albert Reynolds wird als Nachfolger von Charles Haughey zum irischen Ministerpräsidenten gewählt.

Der ehemalige Boxweltmeister im Schwergewicht, der US-Amerikaner Mike Tyson, wird in Indianapolis von einem Geschworenengericht schuldig gesprochen, eine 18-Jährige vergewaltigt zu haben.

12.2.1992, Mittwoch

Der Brandenburgische Landtag setzt einen Untersuchungsausschuss ein, der die Kontakte von Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) zur Stasi untersuchen soll.

13.2.1992, Donnerstag

Die 42. Internationalen Filmfestspiele in Berlin beginnen. Der US-Streifen “Grand Canyon” von Lawrence Kasdan erhält am 24. Februar den Goldenen Bären.

14.2.1992, Freitag

Mit den Stimmen von Brandenburg (SPD) und Berlin (SPD/CDU) stimmt der Bundesrat dem Steueränderungsgesetz zu, das u.a. eine Anhebung der Mehrwertsteuer ab 1993 von 14% auf 15% vorsieht.

15.2.1992, Samstag

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) suspendiert nach der vorläufigen Sperre vom 7. Februar die Sprinterinnen Katrin Krabbe, Grit Breuer und Silke Möller mit der Begründung, Urinproben zur Dopingkontrolle manipuliert zu haben.

Mit dem Gewinn ihres 158. Turniers in Chikago löst Martina Navratilova (USA) Chris Evert (USA) als erfolgreichste Tennisspielerin aller Zeiten ab.

Bei israelischen Luftangriffen im Südlibanon kommen elf Menschen ums Leben, unter ihnen der Chef der Organisation Hisbollah, Scheich Abbas Mussawi.

17.2.1992, Montag

Der US-amerikanische Massenmörder Jeffrey Dahmer, der nach eigenen Angaben 17 Menschen getötet hat, wird zu 15mal lebenslänglich verurteilt.

18.2.1992, Dienstag

Generalleutnant Helge Hansen übernimmt als Nachfolger von Jörg Schönbohm, der als Staatssekretär in das Verteidigungsministerium wechselt, das Amt des Heeresinspekteurs.

19.2.1992, Mittwoch

Die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages beschließen einstimmig eine Erhöhung ihrer Diäten um 4,6%.

20.2.1992, Donnerstag

Das Landgericht Frankfurt am Main verurteilt Eberhard Thust und Nicole Meißner wegen Erpressung von Peter Graf, des Vaters von Tennisspielerin Steffi, zu Haftstrafen.

Israelische Panzer dringen nördlich der von Israel beanspruchten Sicherheitszone in den südlichen Libanon vor.

21.2.1992, Freitag

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in New York beschließt einstimmig die Entsendung einer Friedenstruppe nach Jugoslawien.

22.2.1992, Samstag

Bürgerrechtler und Politiker beschließen in Leipzig die Gründung eines überparteilichen “Forums der Aufklärung und Erneuerung” zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte.

23.2.1992, Sonntag

Bei Demonstrationen gegen die Regierung des russischen Präsidenten Boris Jelzin kommt es in Moskau zu schweren Krawallen, bei denen mehrere Menschen verletzt werden.

24.2.1992, Montag

Der Prozess gegen Manager der co op AG beginnt in Frankfurt am Main.

Die viertägige UNO-Tagung “Konversion – Chance für Entwicklung und Umwelt” wird in Dortmund eröffnet. 200 Experten aus 40 Staaten diskutieren die Nutzungsmöglichkeiten militärischer Produktionsbereiche zur Fertigung ziviler Güter.

Das Oberlandesgericht Stuttgart verurteilt die ehemalige RAF-Terroristin Monika Helbing wegen des Mordes an Arbeitgeberpräsident Hanns-Martin Schleyer zu sieben Jahren Haft.

25.2.1992, Dienstag

Kroatien und Slowenien werden als vorläufige Mitglieder in den Internationalen Leichtathletik-Verband aufgenommen.

26.2.1992, Mittwoch

Der zweite Drogengipfel nach 1990 mit Delegierten aus den USA, Bolivien, Kolumbien, Peru, Mexiko, Ecuador und Venezuela beginnt im US-Bundesstaat Texas. Er endet am 28. Februar.

27.2.1992, Donnerstag

Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) und Václav Havel, Staatspräsident der CSFR, unterzeichnen in Prag den deutsch-tschechoslowakischen Nachbarschaftsvertrag.

28.2.1992, Freitag

Der Streik bei westdeutschen Banken erreicht mit dem Ausstand von 8000 Mitarbeitern seinen Höhepunkt. Die Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen spricht vom größten Bankenstreiktag seit 1945.

6000 Werftarbeiter protestieren in Rostock gegen den Abbau von Arbeitsplätzen und eine Zergliederung der Schiffbauindustrie in Mecklenburg-Vorpommern.

29.2.1992, Samstag

Der Zusammenprall einer spanischen Schnellfähre mit einem Wal auf der Überfahrt von der Insel Gran Canaria nach Fuerteventura fordert 19 Verletzte.