Was geschah im Januar 1996

  • < 1995
  • 1.1996
  • 1997 >

1.1.1996, Montag

Das Jahressteuergesetz und andere für die Finanzen der Bundesbürger bedeutsame Gesetzesänderungen werden wirksam.

Die Deutsche Telekom setzt die neuen Telefontarife in Kraft. Gleich am ersten Tag kommt es zu einer Abrechnungspanne.

In Frankreich tritt eine Quotenregelung für die rd. 1300 Radiosender in Kraft. Sie müssen zwischen 6.30 Uhr und 22.30 Uhr zu mindestens 40% französische Musiktitel spielen.

2.1.1996, Dienstag

Nach der Ankunft von 478 Soldaten ist das deutsche Vorauskommando für die Bosnien-Friedenstruppe vollzählig im Einsatz. Die Bundeswehr-Einheit zählt insgesamt 650 Soldaten.

3.1.1996, Mittwoch

Kambodschas König Norodom Sihanuk erhebt seine Ehefrau, Königin Norodom Monineath Sihanuk, zur “Obersten Ehefrau” und verleiht ihr das Recht, im Falle seines Todes die Regentschaft zu übernehmen.

4.1.1996, Donnerstag

Die Innenminister von 20 arabischen Staaten beschließen auf einem zweitägigen Treffen in Tunis ein Acht-Punkte-Programm. Darin verpflichten sie sich u.a., keinerlei terroristische Aktivitäten auf ihrem Gebiet zu dulden.

5.1.1996, Freitag

Am Forschungszentrum CERN bei Genf wird offiziell bekanntgegeben, dass es einer internationalen Wissenschaftlergruppe gelungen ist, elf Antiwasserstoffatome zu erzeugen.

6.1.1996, Samstag

Jens Weißflog gewinnt als erster Skispringer zum vierten Mal die deutsch-österreichische Vier-Schanzen-Tournee.

7.1.1996, Sonntag

Als erster deutscher Eishockeyspieler bestreitet der frühere Nationalverteidiger Udo Kießling sein 1000. Erstliga-Punktspiel.

Die 36 deutschen Profi-Fußballclubs verständigen sich darauf, trotz des Bosman-Urteils des Europäischen Gerichtshofs bis Saisonende 1995/96 an der bisherigen Ausländerregel festhalten.

8.1.1996, Montag

Der frühere französische Staatspräsident François Mitterrand stirbt im Alter von 79 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

9.1.1996, Dienstag

Das Berliner Landgericht verurteilt den früheren DDR-Unterhändler Wolfgang Vogel wegen Erpressung, Beihilfe zur Erpressung, Meineids und Falschbeurkundung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldbuße von 92 000 DM.

Etwa 350 tschetschenische Rebellen überfallen die Stadt Kisljar in der Kaukasusrepublik Dagestan und ziehen tags darauf mit 165 Geiseln ab.

10.1.1996, Mittwoch

Im selbstgesteuerten Hubschrauber reist König Hussein II. von Jordanien zu einem eintägigen Freundschaftsbesuch nach Israel.

11.1.1996, Donnerstag

Zum Ministerpräsidenten Japans wird der bisherige Handelsminister und Vorsitzende der Liberaldemokraten (LDP), Ryutaro Hashimoto, gewählt.

12.1.1996, Freitag

In Kopenhagen – Europas Kulturhauptstadt 1996 – wird das Kulturjahr offiziell eröffnet.

13.1.1996, Samstag

US-Präsident Bill Clinton stattet dem Hauptquartier der US-amerikanischen Verbände in Tuzla im Rahmen der internationalen Bosnien-Friedenstruppe (Ifor) einen Besuch ab.

14.1.1996, Sonntag

Der Sozialist Jorge Sampaio wird als Nachfolger von Mário Soáres zum portugiesischen Staatspräsidenten gewählt.

15.1.1996, Montag

Der schwerkranke griechische Ministerpräsident Andreas Papandreou erklärt seinen Rücktritt.

16.1.1996, Dienstag

In einer Rede vor dem Deutschen Bundestag ruft Israels Staatspräsident Ezer Weizman zur Wachsamkeit gegenüber neonazistischen Tendenzen auf.

Auf einer Tagung der US-Astronomiegesellschaft wird bekanntgegeben, dass das Weltraumteleskop Hubble Bilder vom Licht bisher unbekannter Sterne und Galaxien aufgezeichnet hat.

Die 1906 gegründete Sozialistische Partei Japans benennt sich in Sozialdemokratische Partei um. Als Vorsitzender wird Tomiichi Murayama bestätigt.

17.1.1996, Mittwoch

Der AEG-Aufsichtsrat beschließt die Auflösung des 113 Jahre alten Unternehmens.

18.1.1996, Donnerstag

Hessen erhält fünf statt vier Stimmen im Bundesrat, weil die Einwohnerzahl des Bundeslandes die Sechs-Millionen-Grenze überschritten hat.

Zehn Menschen sterben bei einem Brand in einem Lübecker Asylbewerberheim.

19.1.1996, Freitag

Nach Angaben von NATO-Generalsekretär Javier Solana haben die Kriegsparteien in Bosnien-Herzegowina ihre Soldaten fristgerecht 2 km weit von den rd. 1000 km langen Frontlinien zurückgezogen.

20.1.1996, Samstag

PLO-Chef Jasir Arafat wird mit 87,1% der Stimmen zum Chef des Palästinensischen Rates gewählt.

21.1.1996, Sonntag

Zum siebten Mal wird die Erfurterin Gunda Niemann Eisschnelllauf-Europameisterin im Großen Vierkampf.

22.1.1996, Montag

Der Aufsichtsrat der Daimler-Benz AG beschließt die Einstellung aller Zahlungen an den niederländischen Flugzeugbauer Fokker NV.

23.1.1996, Dienstag

Waltraud Klasnic (ÖVP) wird zur Regierungschefin der Steiermark gewählt. Damit besetzt erstmals in Österreich eine Frau den Posten des Landeshauptmanns.

Der tschechische Ministerpräsident Václav Klaus übergibt den offiziellen Antrag seines Landes auf Mitgliedschaft in der Europäischen Union (EU).

24.1.1996, Mittwoch

In einem Spitzengespräch verständigen sich Bundesregierung, Arbeitgeber und Gewerkschaften auf eine Plattform für ein Bündnis für Arbeit und Standortsicherung.

In den USA kommt das erste kalorien- und cholesterinfreie Retortenfett unter dem Namen “Olestra” auf den Markt.

25.1.1996, Donnerstag

Das Abgeordnetenhaus wählt mit den Stimmen der Koalitionsparteien CDU und SPD Eberhard Diepgen (CDU) erneut zum Regierenden Bürgermeister.

26.1.1996, Freitag

Hillary Rodham Clinton sagt als erste amtierende First Lady unter Eid vor der Anklagekammer (Grand Jury) des US-amerikanischen Bundesgerichts aus.

Im neuen Duisburger Musicaltheater erlebt das Musical “Les Misérables” seine deutsche Uraufführung.

27.1.1996, Samstag

Der neu eingeführte offizielle Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus wird in der Bundesrepublik Deutschland erstmals begangen. Er fällt auf den Jahrestag der Befreiung des ehemaligen Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee 1945.

28.1.1996, Sonntag

Boris Becker gewinnt die Internationalen Tennismeisterschaften von Australien.

29.1.1996, Montag

Zwei Tage nach dem sechsten Kernwaffentest im Rahmen der im September 1995 begonnenen Serie gibt Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac den Verzicht auf Atomversuche bekannt.

30.1.1996, Dienstag

Der deutsche Chefdirigent der Tschechischen Philharmonie, Gerd Albrecht, erklärt seinen Rücktritt.

Das 200 Jahre alte Opernhaus “La Fenice” brennt aus.

Der aidsinfizierte Basketballstar Earvin “Magic” Johnson feiert in Los Angeles sein Comeback.

31.1.1996, Mittwoch

Wegen illegaler Waffengeschäfte verurteilt das Landgericht den einstigen DDR-Devisenbeschaffer Alexander Schalck-Golodkowski zu einem Jahr Haft auf Bewährung.

Fünf Tote fordert der Absturz eines Heißluftballons aus 1000 m Höhe im Berner Oberland.

Ein Bombenanschlag auf die Zentralbank von Sri Lanka fordert mehr als 80 Todesopfer.