Was geschah im März 2008

  • < 2007
  • 3.2008
  • 2009 >

1.3.2008, Samstag

Orkantief »Emma« richtet schwere Schäden an:
Bei heftigen Böen des Orkantiefs »Emma« kommen in Deutschland und anderen europäischen Ländern mindestens 13 Menschen ums Leben. Die angerichteten Schäden gehen in die Millionen.

Kolumbianisches Militär tötet FARC-Anführer:
Bei einem kombinierten Luft- und Bodenangriff tötet das kolumbianische Militär an der Grenze zu Ecuador den Vize-Chef der linksradikalen Guerillagruppe FARC, Raul Reyes, zusammen mit 16 weiteren Rebellen. Der Militärschlag erfolgt auf dem Territorium von Ecuador.

Ausnahmezustand nach Protesten in Armenien:
In der armenischen Hauptstadt Eriwan räumt die Polizei gewaltsam ein Zeltlager, mit dem Anhänger der Opposition gegen den Ausgang der Präsidentschaftswahl am 19. Februar demonstriert hatten. Wegen der schweren Ausschreitungen billigt das Parlament die Verhängung des Ausnahmezustandes.

Viele Tote bei Kämpfen im Gasastreifen:
Israelische Soldaten töten bei ihrem Einsatz im Gasastreifen mindestens 40 Menschen, unter ihnen viele Zivilisten. Der UN-Sicherheitsrat verurteilt die Eskalation der Gewalt.

2.3.2008, Sonntag

Fernsehereignis »Die Gustloff«:
Das ZDF strahlt den ersten Teil des zweiteiligen Films »Die Gustloff« über die Versenkung des Flüchtlingsschiffes »Wilhelm Gustloff« am 30. Januar 1945 aus (Regie: Joseph Vilsmeier).

Kommunalwahlen in Bayern:
SPD-Erfolge in München und Nürnberg: Bei den Kommunalwahlen in Bayern erzielen die SPD-Oberbürgermeister in den beiden größten Städten München und Nürnberg deutliche Zuwächse. Die Bürger waren aufgerufen, über die Besetzung von rd. 40 000 Mandaten in Städten, Gemeinden und Landkreisen zu entscheiden.

Iranischer Präsident Ahmadinedschad besucht Bagdad:
Als erstes iranisches Staatsoberhaupt seit 1979 besucht Mahmud Ahmadinedschad den Irak. Ebenso wie sein irakischer Amtskollege Dschalal Talabani erstrebt Ahmadinedschad nach eigenen Angaben einen Neubeginn der Beziehungen. Beide Länder werden von schiitischen Mehrheiten regiert.

UN verurteilt Gewalt im Gasastreifen – Abbas setzt Friedensgespräche aus:
Angesichts der fortdauernden Kämpfe zwischen der israelischen Armee und militanten Palästinensern im Gasastreifen setzt Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas die Friedensgespräche mit Israel aus. Abbas ist mit der den Gasastreifen kontrollierenden Hamas verfeindet.

Medwedew gewinnt die Präsidentenwahl in Russland:
Neuer Präsident Russlands wird wie erwartet der bisherige Vize-Regierungschef Dmitri Medwedew. Bei der Präsidentenwahl erhält er bei einer Wahlbeteiligung von 69,6% nach offiziellen Angaben 70,2 % und liegt damit deutlich vor Kommunistenchef Gennadi Sjuganow mit 17,8% und dem Ultranationalisten Wladimir Schirinowski mit 9,4 %. Der Nachfolger des scheidenden Präsidenten Wladimir Putin soll sein neues Amt am 7. Mai antreten.

3.3.2008, Montag

Insolvenzverfahren gegen Franjo Pooth eröffnet:
Das Amtsgericht Düsseldorf eröffnet das Insolvenzverfahren gegen die Firma Maxfield von Franjo Pooth wegen Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit. Zugleich werden neue Vorwürfe gegen den Ehemann des Werbestars Verona Pooth bekannt, die sich an einer möglichen Verstrickung der Düsseldorfer Sparkasse in den Fall entzünden.

Porsche übernimmt die Mehrheit bei VW:
Der Sportwagen-Hersteller Porsche will nach einer Entscheidung seines Aufsichtsrates seinen Aktienanteil an Volkwagen auf mehr als 50 % erhöhen. Gleichzeitig gibt Volkswagen die Übernahme der Mehrheit am schwedischen Lastwagen-Produzenten Scania bekannt.

Ecuador und Venezuela brechen diplomatische Beziehungen zu Kolumbien ab:
Die Nachbarstaaten Venezuela und Ecuador brechen die Beziehungen zu Kolumbien ab und weisen kolumbianische Diplomaten aus. Zuvor haben beide Regierungen bereits ihre Botschafter aus Kolumbien zurückbeordert. Ausgelöst wurden die Spannungen durch einen Militäreinsatz der kolumbianischen Armee auf dem Staatsgebiet von Ecuador.

Israel zieht ab – Kämpfe im Gasastreifen gehen weiter:
Israel erklärt die international kritisierte fünftägige Militäroffensive im Gasastreifen für beendet und kündigt zugleich weitere Militärschläge gegen die radikal-islamische Hamas an. Ministerpräsident Ehud Olmert will den Raketenbeschuss aus dem palästinensischen Küstengebiet eindämmen und die dort herrschende radikal-islamische Hamas nach Möglichkeit schwächen.

Bütikofer verlässt die Grünen-Spitze:
Grünen-Chef Reinhard Bütikofer kündigt seinen Rückzug aus der Parteiführung an. Die Co-Vorsitzende Claudia Roth will sich hingegen auf dem Parteitag der Grünen im November erneut um den Vorsitz bewerben.

SPD-Parteirat stellt sich hinter Parteichef Kurt Beck:
Mit großer Mehrheit stellt sich der SPD-Parteirat hinter den Kurs von Parteichef Kurt Beck im Umgang mit der Linkspartei. Das größte SPD-Gremium zwischen den Parteitagen billigt den eine Woche zuvor gefassten Vorstandsbeschluss, der den SPD-Landesverbänden freie Hand für ein mögliches Zusammenwirken mit der Linken gegeben hatte.

Merkel und Sarkozy verständigen sich auf Mittelmeerunion:
Im Anschluss an die Eröffnung der Computermesse CeBit einigen sich in Hannover Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy auf einen gemeinsamen Vorschlag für eine von Frankreich geforderte Mittelmeerunion.

4.3.2008, Dienstag

Vorwahlen in vier US-Bundesstaaten:
Clinton schafft Comeback: Die New Yorker Senatorin Hillary Clinton setzt sich nach zuletzt elf Niederlagen in den Bundesstaaten Texas und Ohio sowie in Rhode Island gegen ihren Rivalen Senator Barack Obama durch, der lediglich Vermont für sich gewinnt. Bei den Republikanern steht Senator John McCain als Kandidat für die Präsidentschaftswahl am 4. November fest.

Bundeswehrsoldaten müssen schlanker werden:
Reinhold Robbe, der Wehrbeauftragte des Bundestages, beklagt den Fitnesszustand der Soldaten. Laut Robbe spielt Sport in der Bundeswehr nur eine untergeordnete Rolle. Mehr als 40 % der Soldaten seien übergewichtig.

Hessens SPD strebt eine Minderheitsregierung an:
Die hessische SPD-Vorsitzende Andrea Ypsilanti erhält von ihrem Landesvorstand in Wiesbaden einstimmig den Auftrag zur Bildung einer Minderheitsregierung mit den Grünen. Für die Wahl zur Ministerpräsidentin braucht sie jedoch die Unterstützung der Linkspartei.

Öffentlicher Dienst führt Warnstreiks in elf Bundesländern durch:
In elf Bundesländern beginnen Warnstreiks im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen. Bund und Kommunen bieten bislang 5 % mehr Lohn, die Gewerkschaft Ver.di verlangt für die rd. 1,3 Mio. Beschäftigten 8 % mehr Geld.

5.3.2008, Mittwoch

Rangliste der Superreichen: Buffett überholt Gates:
Der Finanzmagnat Warren Buffett löst den Microsoft-Gründer Bill Gates mit einem Vermögen von 62 Mrd. US-Dollar als reichster Mann der Welt ab. In der aktuellen »Forbes«-Liste der Milliardäre rangiert Gates nur noch an Rang drei hinter dem Mexikaner Carlos Slim. Einziger Deutscher ist auf Platz zehn Karl Albrecht, der Chef von Aldi Süd, mit einem Vermögen von 27 Mrd. US-Dollar.

Grand Canyon wird geflutet:
In einem höchst umstrittenen Öko-Großexperiment wird im US-Bundesstaat Arizona der Colorado River im Grand Canyon geflutet, um das dortige Ökosystem zu beleben.

Kein Volksentscheid in Großbritannien über Reformvertrag:
In Großbritannien wird es kein Referendum über den EU-Reformvertrag geben. Die Abgeordneten des Unterhauses sprechen sich mehrheitlich dagegen aus.

Bundeskabinett beschließt Beteiligung an Kosovo-Mission EULEX:
Deutschland beteiligt sich auf Beschluss der Bundesregierung mit 180 Polizisten an der europäischen Polizei- und Justizmission EULEX im Kosovo. Die Beamten sollen die Behörden im Kosovo beim Aufbau einer multi-ethnischen Polizei, Justiz und Verwaltung unterstützen.

Streiks an deutschen Flughäfen:
Warnstreiks bei den Angestellten im öffentlichen Dienst stören massiv den Flugverkehr in Deutschland. Arbeitsniederlegungen gibt es auch bei städtischen Kindertagesstätten, Kliniken, Versorgungsbetrieben, den Stadtverwaltungen und bei der Müllabfuhr.

6.3.2008, Donnerstag

»No Angels« singen in Belgrad für Deutschland:
Die wiedervereinigte Casting-Girlband »No Angels« gewinnt den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest und tritt am 24. Mai in Belgrad für Deutschland an.

Neuheiten auf dem Genfer Autosalon:
Auf dem Genfer Autosalon, traditioneller Auftakt der Neuwagen-Saison, präsentiert u. a. der indische Konzern Tata Motors eine Luxus-Version seines Billigautos Nano.

Anschlag auf eine Rabbinerschule in Jerusalem:
Bei dem folgenschwersten Anschlag in Israel seit über einem Jahr dringt ein bewaffneter Palästinenser in eine Jerusalemer Religionsschule ein und tötet acht Jugendliche, bevor er von einem israelischen Soldaten erschossen wird.

Viele Tote durch Anschläge in Bagdad:
Bei einem Doppelanschlag in Bagdad werden im überwiegend von Schiiten bewohnten Geschäftsviertel Karrada fast 70 Menschen getötet und mehr als 100 verletzt.

Kultusminister wollen beim Turbo-Abi nachbessern:
Die Kultusminister beschließen in Berlin leichte Nachbesserungen beim sog. Turbo-Abitur. Beim vereinbarten Unterrichtsvolumen von 265 Wochenstunden ab Klasse fünf bis zur Reifeprüfung soll es grundsätzlich bleiben, doch sollen die Lehrpläne etwas flexibler werden.

Keine Einigung bei NATO-Erweiterungsstreit:
Die Außenminister der NATO-Staaten beraten in Brüssel ohne Ergebnis über die geplante Erweiterung des Bündnisses. Gegen die Aufnahme von Mazedonien, das ebenso wie Albanien Kroatien zum Beitritt eingeladen werden soll, droht Griechenland eine Blockade an. Umstritten ist auch ein möglicher Zuwachs durch die Ukraine und Georgien.

Bundeswehr will einen Tapferkeitsorden einführen:
Erstmals sollen Soldaten der Bundeswehr mit einem Orden für Tapferkeit ausgezeichnet werden können. Auf Anregung von Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) billigt Bundespräsident Horst Köhler eine neue Medaille für »außergewöhnlich tapfere Taten«.

Spitzen von CDU und Grünen in Hamburg verhandeln über Koalition:
In Hamburg bahnt sich die erste schwarz-grüne Regierung auf Landesebene an. Nach der Landes-CDU stimmen auch die Mitglieder der Grün-Alternativen Liste (GAL) der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu.

7.3.2008, Freitag

Gericht erklärt Post-Mindestlohn für gesamte Branche rechtswidrig:
Die Anwendung des Post-Mindestlohns auf die gesamte Branche der Briefdienstleistungen ist nach einem Urteil der IV. Kammer des Berliner Verwaltungsgerichts rechtswidrig. Das Gericht gibt drei Klagen von Konkurrenten der Deutschen Post statt.

Tarifstreit im öffentlichen Dienst geht in die Schlichtung:
Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst rufen die Arbeitgeber die Schlichtung an. Strittig ist vor allem die von den Arbeitgebern geforderte Verlängerung der Arbeitszeit auf einheitlich 40 Wochenstunden.

Krise zwischen Ecuador und Kolumbien kurzfristig beigelegt:
Die Präsidenten Kolumbiens, Ecuadors und Venezuelas, Alvaro Uribe, Rafael Correa und Hugo Chávez, erklären zum Abschluss des Gipfeltreffens der lateinamerikanischen Rio-Gruppe in Santo Domingo den Konflikt um die linksgerichteten FARC-Rebellen für beendet.

Blutiges Wahlkampf-Ende in Spanien:
Zwei Tage vor der spanischen Parlamentswahl wird im Baskenland ein früherer Stadtrat der regierenden Sozialisten ermordet. Der 42-jährige Isaías Carrasco wird in Mondragón südwestlich von San Sebastian aus nächster Nähe erschossen. Daraufhin brechen die Parteien den Wahlkampf ab.

Vorerst keine Koalitionsverhandlungen in Hessen:
Hessens SPD-Chefin Andrea Ypsilanti verzichtet auf ihre Kandidatur für das Ministerpräsidentenamt. Zuvor hatte die Landtagsabgeordnete Dagmar Metzger ihre Haltung bekräftigt, Ypsilanti wegen des geplanten Zusammenwirkens mit der Linkspartei nicht zu wählen.

8.3.2008, Samstag

Präsident Bush blockiert Anti-Folter-Gesetz:
US-Präsident George W. Bush legt sein schon angekündigtes Veto gegen ein vom Kongress vorgelegtes Verbot der umstrittenen Verhörmethode »Waterboarding« ein, bei der die Gefangenen das Gefühl haben zu ertrinken.

Serbiens Regierungschef Kostunica gibt auf:
Die serbische Regierung zerbricht im Konflikt über die Kosovo-Frage. Der nationalkonservative Ministerpräsident Vojislav Kostunica erklärt seinen Rücktritt. Das Land steuert nun auf Parlamentswahlen am 11. Mai zu.

Schwere Verluste für Regierung bei der Parlamentswahl in Malaysia:
Bei den Parlamentswahlen in Malaysia muss die regierende Nationale Front von Ministerpräsident Abdullah Ahmad Badawi schwere Verluste hinnehmen, verteidigt aber die absolute Mehrheit.

Westerwelle leitet einen Kurswechsel bei der FDP ein:
Der FDP-Bundesvorsitzende Guido Westerwelle schließt gegenüber dem Nachrichtenmagazin »Der Spiegel« ein Regierungsbündnis mit SPD und Grünen auf Bundesebene nicht mehr grundsätzlich aus.

Kanzlerin Merkel zu Gesprächen in Moskau:
Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht als erster ausländischer Regierungschef sowohl den neuen Präsidenten Russlands Dmitri Medwedew als auch dessen Amtsvorgänger Wladimir Putin. Dabei erklärt Putin, unter Medwedew würden die Beziehungen Russlands mit dem Westen »nicht einfacher«.

9.3.2008, Sonntag

Besucherrekord auf 42. Internationalen Tourismus-Börse ITB:
In Berlin geht die Internationale Tourismus-Börse ITB zu Ende. Die Veranstalter melden mit fast 180 000 Besuchern einen neuen Rekord. 186 Länder und Regionen präsentierten sich auf der 42. ITB.

Europa schickt ersten vollautomatischen Raumfrachter zur ISS:
Eine Trägerrakete vom Typ »Ariane« bringt den unbemannten und vollautomatischen neuen europäischen Raumtransporter »Jules Verne« zu seinem ersten Flug ins All. Das Raumschiff soll in den kommenden Wochen zur Internationalen Raumstation ISS fliegen und dort selbsttätig andocken, um Versorgungsgüter zu liefern.

Konservative Regierungspartei gewinnt Wahl auf Malta:
Auf Malta gewinnt die konservative Regierungspartei die Parlamentswahl mit einem Anteil von 49,3 % der Stimmen gegen die oppositionelle sozialistische Arbeiterpartei mit 48,8 % die Parlamentswahl.

Streik bei der Bahn doch noch abgewendet:
Bei der Deutschen Bahn AG wird der für den folgenden Tag geplante neue Streik der Lokführer im letzten Augenblick vermieden. Das Unternehmen einigt sich mit allen drei Gewerkschaften über einen neuen Tarifvertrag.

Kommunalwahl in Frankreich bringt Schlappe für Sarkozy:
Bei den landesweiten Kommunalwahlen in Frankreich muss die Partei von Nicolas Sarkozy zehn Monate nach dessen Wahl zum Staatspräsidenten einen herben Dämpfer hinnehmen. Die UMP verzeichnet Stimmeneinbußen, während die Linke landesweit zulegen kann.

Sozialisten gewinnen die Wahl in Spanien:
Die Sozialisten von Ministerpräsident José Luis Rodriguez Zapatero gewinnen die Parlamentswahl in Spanien deutlich gegen die konservative Volkspartei, verfehlen aber die absolute Mehrheit. Drittstärkste Kraft werden die katalanischen Nationalisten.

10.3.2008, Montag

Schwerer Sturm verursacht Chaos in Westeuropa:
Schwere Stürme mit Spitzengeschwindigkeiten von 140 km/h fegen über Großbritannien, Frankreich und Belgien hinweg und verursachen schwere Schäden.

Vatikan überarbeitet das bisherige Sünden-Register:
In einem Interview mit der Vatikan-Zeitung »L’Osservatore Romano« bezeichnet der hochrangige Vatikan-Geistliche Bischof Gianfranco Girotti Drogen, Umweltverschmutzung, Genmanipulation sowie soziale und wirtschaftliche Ungerechtigkeit als Sünden der Neuzeit.

Dalai Lama wirft China Menschenrechtsverletzungen in Tibet vor:
Anlässlich des 49. Jahrestages des tibetischen Aufstands gegen China wirft der Dalai Lama, das geistliche Oberhaupt der Tibeter, in seinem Exil im nordindischen Dharamsala der Volksrepublik China schwere Menschenrechtsverletzungen in seiner Heimat vor.

NATO und Bundesregierung streiten über Afghanistan-Kurs:
Auf der Kommandeurstagung der Bundeswehr in Berlin streiten die Bundesregierung und die NATO erneut über die Afghanistan-Politik. NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer bekräftigt seine Forderung nach einem größerem Engagement der Bundeswehr auch im umkämpften Süden des Landes; Bundeskanzlerin Angela Merkel erteilt dem abermals eine Absage.

SPD-Chef Beck verteidigt Kurs gegenüber Linkspartei:
SPD-Chef Kurt Beck weist in der Diskussion um seinen Kurs gegenüber der Linkspartei den Vorwurf des Wortbruchs zurück und verteidigt den Parteibeschluss, wonach die Landesverbände beim Umgang mit der Linkspartei freie Hand haben sollen.

11.3.2008, Dienstag

Raumfähre »Endeavor« bringt japanisches Labor ins All:
Die US-Weltraumfähre »Endeavor« startet mit sieben Astronauten an Bord zur Internationalen Weltraumstation ISS. Bei der 16-tägigen Mission sollen Teile eines japanischen Forschungslabors ins All gebracht werden.

Greenpeace darf Müller-Milch als »Gen-Milch« bezeichnen:
Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe darf die Umweltorganisation Greenpeace Milch von Kühen, die gentechnisch verändertes Futter fressen, als »Gen-Milch« bezeichnen.

Obama gewinnt US-Vorwahl in Mississippi:
Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten gewinnt Senator Barack Obama deutlich die Vorwahl im Bundesstaat Mississippi.

Hessische SPD-Abgeordnete Metzger behält Landtagsmandat:
Trotz massiven Drucks aus der eigenen Partei legt die hessische SPD-Politikerin Dagmar Metzger ihr Landtagsmandat nicht nieder. Metzger bleibt auch weiterhin bei ihrer Absage an eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei.

Karlsruhe setzt Video-Erfassung von Auto-Kennzeichen Grenzen:
Das Bundesverfassungsgericht setzt der Video-Erfassung von Autokennzeichen zum Fahndungsabgleich enge Grenzen. Entsprechende Landesregelungen in Hessen und Schleswig-Holstein verstoßen danach gegen das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung. Beanstandet wird u. a., dass darin Daten auch ohne konkreten Anlass erfasst und gespeichert werden dürfen.

Deutschland und USA wollen mehr Personendaten austauschen:
Bei der Fahndung nach Terroristen und Schwerkriminellen wollen Deutschland und die USA verstärkt Personendaten wie Fingerabdrücke und andere sensible Daten auszutauschen. In Berlin vereinbaren Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und Justizministerin Brigitte Zypries ein entsprechendes Abkommen mit den zuständigen US-Ministern Michael Chertoff und Michael Mukasey.

12.3.2008, Mittwoch

Der Euro knackt die 1,55-Dollar-Marke:
Die europäische Gemeinschaftswährung Euro setzt ihren Höhenflug ungebremst fort und durchbricht erstmals die Schwelle von 1,55 US-Dollar.

New Yorker Gouverneur Spitzer tritt wegen Prostituierten-Affäre zurück:
Der wegen einer Prostituierten-Affäre unter Druck geratene New Yorker Gouverneur Eliot Spitzer tritt zurück. Der demokratische Politiker gehörte zum Kundenkreis eines exklusiven Sexclubs.

Parteien dürfen kleine Anteile am Privatfunk halten:
Politische Parteien dürfen kleine Anteile an privaten Rundfunksendern halten. Das Bundesverfassungsgericht erklärt eine Klausel im hessischen Privatfunkgesetz für verfassungswidrig, die Parteien jegliche auch nur indirekte Beteiligung untersagt.

Bundeskabinett beendet Kehrmonopol für Schornsteinfeger:
Nach jahrelanger Debatte bringt das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf auf den Weg, der die Vergabe der Kehrbezirke an die bundesweit rd. 20 000 Schornsteinfeger neu regeln soll. So sollen die Kehrbezirke künftig alle sieben Jahre neu ausgeschrieben werden.

Österreichs Parlament erinnert an die Angliederung an Hitler-Deutschland:
Mit einer Sondersitzung des Parlaments erinnert Österreich an den sog. Anschluss an Hitler-Deutschland vor 70 Jahren. Die deutsche Wehrmacht war am 12. März 1938 nach Österreich einmarschiert.

Haftstrafen auf Bewährung für Bundeswehrausbilder:
Im bisher größten Strafprozess gegen Soldaten der Bundeswehr verhängt das Landgericht Münster gegen fünf frühere Ausbilder in der Coesfelder Kaserne Bewährungsstrafen wegen Rekrutenmisshandlung. Der frühere Kompaniechef wird zu einer Geldstrafe von 7500 € verurteilt; vier Angeklagte werden freigesprochen.

13.3.2008, Donnerstag

»Die Welle« im Kino:
Mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle läuft der Film »Die Welle« (Regie: Dennis Gansel) in den deutschen Kinos an, die Verfilmung des gleichnamigen Jugendbuchklassikers von Morton Rhue über die Anfälligkeit von Durchschnittsschülern für ein totalitäres System.

Preis der Leipziger Buchmesse vergeben:
In der Kategorie Belletristik wird Clemens Meyer für seinen Erzählband »Die Nacht. Die Lichter« (S. Fischer) mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet.

Goldpreis klettert erstmals über 1000 US-Dollar:
Der Goldpreis überspringt erstmals die 1000-Dollar-Marke. Für eine Feinunze des Edelmetalls werden in London zeitweise 1000,45 US-Dollar bezahlt.

Neues Einkaufszentrum für Essen:
Am Limbecker Platz in der Essener Innenstadt eröffnet der erste Teil des bislang größten innerstädtischen Einkaufszentrums Deutschlands.

Neues Terminal für Londons Flughafen Heathrow:
Die britische Königin Elisabeth II. weiht den Terminal 5 des Londoner Flughafens Heathrow ein. Das spektakuläre Bauwerk aus Stahl, Beton und Glas kostete umgerechnet 6 Mrd. €.

Friedensvertrag für Tschad und Sudan:
Im senegalesischen Dakar unterzeichnen die Präsidenten der afrikanischen Nachbarstaaten Tschad und Sudan ein Friedensabkommen Beide Staaten beschuldigen die jeweils andere Seite, mit Unterstützung von Rebellen die Nachbar-Regierung stürzen zu wollen.

Pfarrer muss wegen Kindesmissbrauchs in Haft:
Wegen sexuellen Kindesmissbrauchs verurteilt das Landgericht Regensburg den einschlägig vorbestraften ehemaligen Pfarrer von Riekofen zu drei Jahren Haft und ordnet eine Unterbringung in der Psychiatrie an.

Drogerien dürfen in Versandhandel mit Arzneien einsteigen:
Drogerien dürfen gemeinsam mit Versandapotheken einen Bestell- und Abholservice für Medikamente anbieten. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig gibt damit der Drogerie-Kette dm recht, der diese Praxis zunächst von der Stadt Düsseldorf verboten worden war.

Inzest bleibt in Deutschland verboten:
Der Beischlaf zwischen leiblichen Geschwistern bleibt in Deutschland weiterhin verboten. Die Karlsruher Richter weisen damit die Verfassungsbeschwerde eines Mannes aus Leipzig ab, der mit seiner Schwester vier Kinder gezeugt hatte. Inzest kann mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden.

Islamische Religion soll deutschsprachiges Unterrichtsfach werden:
An öffentlichen Schulen in Deutschland soll künftig islamischer Religionsunterricht in deutscher Sprache angeboten werden. Darauf einigen sich auf der dritten Islamkonferenz in Berlin Vertreter von Bund und Ländern mit muslimischen Verbänden.

EU-Gipfel verständigt sich auf Gründung von Mittelmeerunion:
Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union verständigen sich auf den deutsch-französischen Vorschlag zur Gründung einer sog. Mittelmeerunion.

14.3.2008, Freitag

Die Kaufkraft der Deutschen sinkt immer stärker:
Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes betrug die jährliche Inflationsrate im Februar 2,8 %, vor allem wegen der weiter angezogenen Preise für Nahrungsmittel und Energie. Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums ist das Nettoeinkommen eines durchschnittlichen Haushalts in den vergangenen drei Jahren stetig gesunken.

US-Bank Bear Stearns wird vor Kollaps bewahrt:
Die US-Notenbank und die Großbank JPMorgan retten mit einer kurzfristigen Finanzspritze die in Not geratene Investmentbank Bear Stearns.

Ende der Kohleförderung im Saarland bis 2012:
Der Aufsichtsrat der »RAG Deutsche Steinkohle« verständigt sich auf ein Ende des Bergbaus im Saarland im Jahr 2012 und reagiert damit auf das starke Grubenbeben im Saarland am 23. Februar.

Iraner wählen ein neues Parlament:
Im Iran wählen die Bürger ein neues Parlament. Der Erfolg des konservativen Lagers um Staatspräsident Mahmud Ahmadinedschad war vorn vornherein sicher, weil der von der religiösen Führung des Landes eingesetzte Wächterrat viele reformorientierte Bewerber nicht zur Wahl zugelassen hatte.

Antichinesische Proteste in Tibet eskalieren weiter:
Die seit Tagen andauernden Proteste gegen die Herrschaft Chinas in Tibet schlagen immer mehr in Gewalt um und fordern in der Hauptstadt Lhasa Tote und etliche Verletzte. Anlass der Proteste ist der 49. Jahrestag des tibetischen Aufstands gegen die chinesische Besatzung.

Renten in Deutschland sollen um 1,1 % steigen:
Die Renten in Deutschland sollen zum 1. Juli um 1,1 % und damit stärker steigen als bisher geplant. Dazu wird vorübergehend der sog. Riester-Faktor ausgesetzt.

Bundestag beschließt Reform der Pflegeversicherung:
Die Pflegeversicherung in Deutschland wird nach dem Willen des Deutschen Bundestages umfassend reformiert. Das Reformpaket sieht u. a. höhere Leistungen für Pflegebedürftige, Entlastungen für pflegende Angehörige und strengere Kontrollen in Pflegeheimen vor. Dafür steigt der Beitragssatz zum 1. Juli um 0,25 Prozentpunkte.

15.3.2008, Samstag

Großdemonstration in Bari gegen die Mafia:
In der süditalienischen Küstenstadt Bari gehen rd. 100 000 Italiener aus allen Teilen des Landes zu Protesten gegen die Mafia auf die Straße.

Explosion in albanischem Munitionslager:
Bei mehreren schweren Explosionen in einem Militärstützpunkt bei dem Dorf Gerdec in der Nähe der albanischen Hauptstadt Tirana werden mindestens neun Menschen getötet und mehr als 240 verletzt.

Chinas Volkskongress bestätigt die Führung:
Der in Peking tagende chinesische Volkskongress bestätigt Präsident Hu Jintao und Regierungschef Wen Jiabao mit jeweils großen Mehrheiten in ihren Ämtern.

Lage in Tibet bleibt weiter kritisch:
Einen Tag nach den blutigen Unruhen in der tibetischen Hauptstadt Lhasa bleibt die Lage angespannt. Die chinesische Armee bringt die Straßen der Stadt unter ihre Kontrolle.

16.3.2008, Sonntag

Magdalena Neuner jüngste Biathlon-Königin:
Die 21-Jährige Magdalena Neuner gewinnt in Oslo als bislang jüngste Athletin den Biathlon-Gesamtweltcup.

Hamilton gewinnt Formel-1-Auftakt in Melbourne:
Der Brite Lewis Hamilton gewinnt im McLaren-Mercedes den Großen Preis von Australien in Melbourne vor den Deutschen Nick Heidfeld und Nico Rosberg.

Kriselnde US-Bank Bear Sterns wird übernommen:
Das drittgrößte US-Kreditinstitut JP Morgan Chase übernimmt die finanziell angeschlagene Investmentbank Bear Sterns. Gleichzeitig senkt die US-Notenbank den Diskontsatz von 3,50 auf 3,25 %.

Deutsche Post schließt bundesweit Filialen:
Die Deutsche Post AG will bis zum Jahr 2011 etwa 700 der bundesweit noch 800 eigenbetriebenen Filialen schließen und Postdienstleistungen in Supermärkten, Bäckereien oder Kiosken anbieten.

Kosovo: Zusammenstöße in Kosovska Mitrovica:
Bei Zusammenstößen zwischen UN-Polizisten und serbischen Demonstranten in der Stadt Kosovska Mitrovica nördlichen Kosovo werden mehrere Menschen verletzt.

Frankreich: Verluste für Präsidenten-Partei bei Kommunalwahlen:
Bei der zweiten Runde der Kommunalwahlen in Frankreich muss die konservative Regierungspartei UMP von Staatspräsident Nicolas Sarkozy erneute Verluste hinnehmen. Die oppositionellen Sozialisten erobern bei Stichwahlen die Bürgermeister-Posten in mehreren Städten wie Straßburg, Toulouse und Metz.

Bundeskanzlerin Merkel beginnt Israel-Besuch:
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft zu einem dreitägigen Besuch in Israel ein. Anlass ist der 60. Jahrestag der Staatsgründung.

17.3.2008, Montag

Heather Mills erhält 32 Mio. € für vier Jahre Ehe:
Ex-Beatle Paul McCartney und seine frühere Partnerin Heather Mills einigen sich auf eine Scheidung. McCartney muss umgerechnet rd. 32 Mio. € an Mills zahlen. Sie hatten im Juni 2002 geheiratet und im Mai 2006 die Trennung verkündet.

Italienische Regierung billigt Übernahme von Alitalia:
Die italienische Regierung genehmigt die Pläne zur Übernahme der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia durch Air France-KLM.

Belgien erhält eine Fünf-Parteien-Regierung:
Nach neun Monaten wird die Regierungskrise in Belgien beendet. Unter Leitung des flämischen Christdemokraten Yves Leterme wird eine Koalition gebildet, der die Konservativen und Liberalen aus beiden großen Landesteilen sowie die frankophonen Sozialisten angehören.

Erste deutsch-israelische Regierungskonsultationen:
Unter der Leitung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Israels Ministerpräsident Ehud Olmert finden in Jerusalem die ersten deutsch-israelischen Regierungskonsultationen statt.

Panikverkäufe an den internationalen Aktienbörsen:
Einen Tag nach dem Notverkauf der fünftgrößten US-Investmentbank Bear Stearns an den Konkurrenten JP Morgan Chase für nur 236 Mio. US-Dollar geraten die Finanzmärkte weltweit in heftige Turbulenzen. Der deutsche Leitindex DAX gibt um 4,2 % nach und schließt auf dem tiefsten Stand seit Oktober 2006.