Was geschah im November 2000

  • < 1999
  • 11.2000
  • 2001 >

1.11.2000, Mittwoch

Gasa: Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) spricht zum Abschluss seiner fünftägigen Nahost-Reise mit Palästinenser-Präsident Jasir Arafat.

2.11.2000, Donnerstag

Moskau: Die erste Langzeit-Besatzung der Internationalen Raumstation ISS bezieht ihr Quartier im All.

London: Der Russe Wladimir Kramnik entthront bei der Braingames-Schach-Weltmeisterschaft den bisherigen Titelträger Garri Kasparow.

3.11.2000, Freitag

Potsdam: Der brandenburgische Gesundheits-Staatssekretär Herwig Schirmer (SPD) tritt zurück, nachdem der entflohene Sexualverbrecher Frank Schmökel einen Mord begangen hat.

4.11.2000, Samstag

Belgrad: Das jugoslawische Bundesparlament bestätigt das Kabinett von Ministerpräsident Zoran Zizic. Erstmals seit der Staatsbildung 1992 sind an der Regierung keine serbischen Sozialisten beteiligt.

5.11.2000, Sonntag

Wien: Im Rahmen ihrer Proteste gegen das AKW Temelin blockieren österreichische Kernkraftgegner alle 15 Grenzübergänge nach Tschechien.

6.11.2000, Montag

Berlin: Die Führung der CDU einigt sich auf ein Eckpunkte-Papier für ein Einwanderungsgesetz. Darin ist u.a. von einer “Leitkultur in Deutschland” die Rede.

7.11.2000, Dienstag

Washington: Bei der Wahl des 43. Präsidenten der USA bleibt zunächst eine Entscheidung aus.

New York: Als erste amerikanische First Lady wird Hillary Rodham Clinton in den Senat gewählt.

Saritsch: Der seit 13 Tagen flüchtige Sexualverbrecher Frank Schmökel wird bei seiner Festnahme durch einen Bauchschuss verletzt.

8.11.2000, Mittwoch

Berlin: Das Bundeskabinett beschließt wie erwartet einen Verbotsantrag gegen die rechtsextreme NPD. Der Antrag wird u.a. mit einer programmatischen Nähe der NPD zur NSDAP begründet.

9.11.2000, Donnerstag

Leipzig: Der Grüne Frank Bsirske wird nach dem Rücktritt von Herbert Mai neuer ÖTV-Vorsitzender.

Leverkusen: Rudi Völler wird die Nationalelf als Teamchef zusammen mit Michael Skibbe bis zur Weltmeisterschaft 2002 betreuen. Seine Nachfolge als Trainer von Bayer Leverkusen tritt Berti Vogts an.

Berlin: Fast 300 000 Menschen demonstrieren gegen Rassismus und Gewalt.

10.11.2000, Freitag

Berlin: Der Bundestag billigt das “Lebenspartnerschaftsgesetz” der rot-grünen Koalition.

11.11.2000, Samstag

Kaprun: Bei einem Brand der Bergbahn auf das Kitzsteinhorn sterben 155 Menschen.

Sarajevo: Zum dritten Mal seit Ende des Bürgerkrieges 1995 stimmt die Bevölkerung von Bosnien-Herzegowina in Parlaments- und Regionalwahlen über den künftigen Kurs ihres Landes ab.

12.11.2000, Sonntag

Bratislava: In der Slowakei scheitert der Versuch der Opposition, über ein Referendum vorgezogene Neuwahlen durchzusetzen, an der mangelnden Wahlbeteiligung.

13.11.2000, Montag

Cottbus: Im Prozess um die tödliche Hetzjagd auf einen algerischen Asylbewerber in Guben (Brandenburg) am 13. Februar 1999 verurteilt das Landgericht drei Angeklagte zu Jugendhaftstrafen von ein bis drei Jahren.

14.11.2000, Dienstag

Paris: Die französische Regierung reagiert mit einem Stopp der Verfütterung von Tiermehl und einem Verkaufsverbot für T-Bone-Steaks auf die wachsende Verunsicherung der Bevölkerung wegen der Rinderseuche BSE.

15.11.2000, Mittwoch

Berlin: Die Deutsche Bahn räumt ihre dramatische Finanzlage ein und kündigt einen Sanierungskurs an.

Kopenhagen: Mit dem 1:2 im Freundschaftsspiel der deutschen Elf gegen Dänemark kassiert Rudi Völler seine erste Niederlage als Teamchef.

16.11.2000, Donnerstag

Berlin: Reinhard Klimmt tritt als Bundesverkehrsminister zurück und gibt am folgenden Tag auch den Landesvorsitz der saarländischen SPD ab. Klimmts Nachfolger als Minister wird Kurt Bodewig (SPD).

Hanoi: Als erster US-Präsident trifft Bill Clinton zu einem Besuch im kommunistischen Vietnam ein.

17.11.2000, Freitag

München: Mit demonstrativer Einigkeit rufen die CDU-Vorsitzende Angela Merkel und CSU-Chef Edmund Stoiber die Unionsparteien zum gemeinsamen Angriff auf die Bundesregierung auf.

Stuttgart: Das Auktionshaus Nagel eröffnet eine der größten Porzellan-Versteigerungen aller Zeiten. Unter den Hammer kommen mehr als 350 000 Stücke aus dem Wrack der 1822 gesunkenen chinesischen Dschunke “Tek Sing”.

18.11.2000, Samstag

Morsleben: Im Atommüll-Endlager in Sachsen-Anhalt beginnt die Sicherung mehrerer einsturzgefährdeter Stollen. Die Hohlräume sollen innerhalb eines halben Jahres mit Salzmaterial aufgefüllt werden, um mögliche Deckeneinstürze in dem Salzstock zu verhindern.

19.11.2000, Sonntag

Berlin: Bundespräsident Johannes Rau bezieht die Opfer von Fremdenhass und Ausländerfeindlichkeit in Deutschland erstmals in die Totenehrung am Volkstrauertag ein.

New York: Martina Hingis aus der Schweiz gewinnt zum zweiten Mal das Tennis-Masters der Damen. Sie besiegt im Finale im Madison Square Garden Monica Seles (USA) mit 6:7, 6:4 und 6:4.

20.11.2000, Montag

Bremen: Bei einer Explosion in einem Senioren-Wohnheim werden elf Menschen getötet und 21 verletzt. Das Unglück wurde durch Bauarbeiten auf der Straße ausgelöst.

Frankfurt am Main: Die mit einem Zeichnungskurs von 21 Euro gestartete Aktie der Deutschen Post AG verzeichnet an ihrem ersten Handelstag ein leichtes Plus.

21.11.2000, Dienstag

Brüssel: Die 15 EU-Agrarminister beschließen eine Ausweitung der BSE-Schnelltests. Vom 1. Januar 2001 an sollen alle kranken und notgeschlachteten Rinder, die älter als 30 Monate sind, auf die Rinderseuche getestet werden.

22.11.2000, Mittwoch

Lima: In Peru wird Valentin Paniagua als Interimspräsident vereidigt. Der in einen Korruptionsskandal verwickelte Alberto Fujimori ist zuvor vom Parlament abgesetzt worden. Zum Ministerpräsidenten wird der ehemalige UN-Generalsekretär Javier Pérez de Cuellar ernannt.

23.11.2000, Donnerstag

Berlin: Kulturstaatsminister Michael Naumann scheidet zum Jahresende aus der Bundesregierung aus. Sein Nachfolger wird der Münchner Kulturreferent Julian Nida-Rümelin (SPD).

24.11.2000, Freitag

Hörsten: Auf einem Hof in Schleswig-Holstein wird der erste Fall von Rinderwahnsinn (BSE) in Deutschland entdeckt.

Berlin: Die Bundesregierung fordert die Ermittlungsbehörden in Sachsen auf, die Umstände des Todes des sechsjährigen Joseph rasch aufzuklären. Es bestehe der Verdacht, dass Rechtsradikale den Jungen am 13. Juni 1997 im Freibad von Sebnitz (Sachsen) misshandelt und ertränkt hätten.

25.11.2000, Samstag

Den Haag: Die UNO-Klimakonferenz geht ohne Ergebnis zu Ende. Konkrete Schritte zur Reduzierung der Treibhausgase sind bei dem Treffen nicht beschlossen worden.

26.11.2000, Sonntag

Bukarest: Im ersten Durchgang der Präsidentenwahl in Rumänien siegt Ex-Staatschef Ion Iliescu mit 36,3% der Stimmen, der Ultranationalist Corneliu Vadim Tudor erhält 28,3%. Über die Besetzung des Amtes entscheidet eine Stichwahl am 10. Dezember.

Port-au-Prince: Bei der umstrittenen Präsidentenwahl auf Haiti erhält nach offiziellen Angaben Jean-Bertrand Aristide 92% der Stimmen.

27.11.2000, Montag

Ottawa: Kanadas seit 1993 amtierender Premierminister Jean Chrétien und seine Liberale Partei verteidigen bei vorgezogenen Parlamentswahlen erwartungsgemäß ihre absolute Mehrheit.

Oslo: Norwegens König Harald V. gibt den mit 24,5 km längsten Straßentunnel der Welt für den Verkehr frei. Er schließt zwischen den westnorwegischen Gemeinden Aurland und Laerdal die letzte Lücke der Autobahn zwischen Oslo und Bergen.

28.11.2000, Dienstag

Den Haag: Das niederländische Parlament beschließt, dass Ärzte künftig ausweglos kranken Patienten aktive Hilfe beim Sterben leisten dürfen.

29.11.2000, Mittwoch

New York: Nach 61 Stunden und 45 Minuten in einem ausgehöhlten Eisblock kommt der New Yorker Illusionskünstler David Blaine wieder ins Freie.

30.11.2000, Donnerstag

Berlin: Der Bundestag beschließt, die Verfütterung von Tiermehl an Nutztiere per Eilgesetz zu verbieten. Das Verbot gilt ab 2. Dezember.