Was geschah im Oktober 2007

  • < 2006
  • 10.2007
  • 2008 >

1.10.2007, Montag

In seiner zweiten »Berliner Rede« beklagt Bundespräsident Horst Köhler ein wachsendes soziales Gefälle in Deutschland und ruft zu mehr Fairness und Miteinander auf.

In Moskau kündigt Russlands Präsident Wladimir Putin an, dass er als Spitzenkandidat der Kremlpartei »Einiges Russland« bei der Parlamentswahl im Dezember antreten werde.

2.10.2007, Dienstag

Der britische Premierminister Gordon Brown gibt bei einem Besuch in Bagdad und Basra bekannt, dass zum Jahresende etwa 1000 der 5500 Soldaten seines Landes aus dem Irak abgezogen werden.

Der südkoreanische Präsident Roh Moo Hyun reist zu einem dreitägigen Gipfeltreffen mit dem dortigen Machthaber Kim Jong Il nach Nordkorea.

Der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Frank Bsirske, wird in Leipzig von den Delegierten des Bundeskongresses mit 94,3% der Stimmen im Amt bestätigt.

3.10.2007, Mittwoch

In Carletonville südwestlich von Johannesburg werden mehr als 3000 Kumpel in 2200 m Tiefe eingeschlossen. Alle überleben das Unglück: Sie werden in den folgenden drei Tagen mit einem Materialaufzug nach oben geholt.

17 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung würdigen führende Politiker beim zentralen Festakt in Schwerin die Erfolge beim Aufbau Ost.

4.10.2007, Donnerstag

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ruft zum Auftakt ihrer fünftägigen Afrika-Reise in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba zu einer echten Partnerschaft von Europa und Afrika auf. Merkel besucht auch noch Südafrika und Liberia.

In der Demokratischen Republik Kongo kommen beim Absturz eines Frachtflugzeugs vom Typ Antonow 26 in ein Wohnviertel der Hauptstadt Kinshasa 50 Menschen ums Leben.

Im Korruptionsskandal beim Siemens-Konzern verhängt das Landgericht München eine Geldbuße von 201 Mio. €. Außerdem muss der Konzern rd. 179 Mio. Steuern nachzahlen.

Die Aktionäre des Autobauers DaimlerChrysler billigen bei einer außerordentlichen Hauptversammlung in Berlin die Umbenennung des Konzerns in Daimler AG

5.10.2007, Freitag

Nach jahrelangem Leugnen gibt die US-Sprinterin Marion Jones erstmals die Einnahme von Dopingmitteln öffentlich zu.

Ein bundesweiter Lokführer-Streik bringt in Deutschland Teile des Nahverkehrs zum Erliegen. Zuvor hatte das Arbeitsgericht Chemnitz entschieden, dass Arbeitsniederlegungen nur im Nah- und Regionalverkehr erlaubt seien.

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Bundeswehrkonvoi westlich der Stadt Kundus in Afghanistan werden drei deutsche Soldaten verletzt.

6.10.2007, Samstag

Zwei Wochen vor der Parlamentswahl in der Schweiz liefern mehrere hundert Autonome der Polizei in der Hauptstadt Bern eine Straßenschlacht. Der Protest richtet sich gegen einen Umzug von rd. 10 000 Anhängern der Schweizerischen Volkspartei.

Der pakistanische Staatschef Pervez Musharraf wird vom Parlament erwartungsgemäß mit klarer Mehrheit wieder zum Präsidenten gewählt. Über die Rechtmäßigkeit seiner Kandidatur muss jedoch noch der Oberste Gerichtshof befinden.

7.10.2007, Sonntag

Ein Hilfssheriff erschießt in der Kleinstadt Crandon im US-Staat Wisconsin seine frühere Freundin und fünf weitere Jugendliche. Der Täter wird anschließend auf seiner Flucht von einem Scharfschützen getötet.

Ein Jahr nach dem Mord an Anna Politkowskaja erinnern in Russland Menschenrechtler, Oppositionelle, Angehörige und Kollegen an die regierungskritische Journalistin.

8.10.2007, Montag

Bei Gefechten zwischen türkischen Soldaten und Kämpfern der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK in der Unruheprovinz Sirnak im Grenzgebiet zum Irak werden 13 Soldaten getötet.

Für ihren Roman »Die Mittagsfrau« erhält die Schriftstellerin Julia Franck in Frankfurt am Main den Deutschen Buchpreis 2007.

9.10.2007, Dienstag

Der Medienunternehmer Leo Kirch soll für die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Medienrechte für die Übertragung der Bundesligaspiele von 2009 bis 2015 vermarkten. Darauf einigen sich die 36 Profiklubs in Frankfurt am Main.

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) eröffnet die 59. Frankfurter Buchmesse. Auf der weltgrößten Bücherschau präsentieren 7448 Aussteller aus 108 Ländern fast 400 000 Produkte.

Der Bayerische Landtag wählt Günther Beckstein (CSU) zum neuen Ministerpräsidenten.

10.10.2007, Mittwoch

Trotz Warnungen von Präsident George W. Bush stimmt ein Ausschuss des US-Kongresses mehrheitlich einer Resolution zu, in der die Tötung von Armeniern im Ersten Weltkrieg als Völkermord gebrandmarkt wird. Die Türkei protestiert gegen das Ergebnis der Abstimmung.

Der am 18. Juli in Afghanistan verschleppte Deutsche Rudolf Blechschmidt ist frei.

11.10.2007, Donnerstag

In einem sog. Ehrenmord-Prozess verurteilt das Landgericht München einen Iraker zu lebenslanger Haft. Der 36-Jährige hatte seine zwölf Jahre jüngere Ex-Frau vor den Augen des gemeinsamen Sohnes auf offener Straße niedergestochen, mit Benzin übergossen und in Brand gesteckt. Die Frau erlitt dabei tödliche Verletzungen.

12.10.2007, Freitag

Der Bundestag verlängert den Einsatz deutscher Soldaten in Afghanistan um ein weiteres Jahr.

Im portugiesischen Wallfahrtsort Fatima wird die viertgrößte katholische Kirche der Welt eingeweiht.

Nach jahrelangem Rechtsstreit verbietet das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe endgültig den Roman »Esra« des Schriftstellers Maxim Biller. Das Buch verletze die Persönlichkeitsrechte von Billers Ex-Freundin.

13.10.2007, Samstag

Die deutsche Fußball-Nationalelf qualifiziert sich durch ein 0:0 gegen Irland in Dublin vorzeitig für die Europameisterschaft 2008.

14.10.2007, Sonntag

Der israelische Historiker Saul Friedländer erhält in der Frankfurter Paulskirche den mit 25 000 € dotierten Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

In einer Urwahl bestimmen rd. 3 Mio. Italiener den Bürgermeister von Rom, Walter Veltroni, zum Vorsitzenden der neu gegründeten Linkspartei Partito Democratico (PD).

15.10.2007, Montag

Der europäische Flugzeughersteller Airbus liefert mit mehr als 18 Monaten Verspätung die erste Maschine vom Typ A380 an den Erstkunden Singapore Airlines aus.

Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao eröffnet in Peking den einwöchigen 17. Kongress der Kommunistischen Partei.

16.10.2007, Dienstag

Nach einem Gespräch zwischen Ashkan Dejagah und DFB-Präsident Theo Zwanziger steht fest, dass der beim VfL Wolfsburg spielende Deutsch-Iraner U21-Nationalspieler bleibt. Dejagah war wegen seiner Absage für das Länderspiel in Israel in die Kritik geraten; er hatte dafür familiäre Gründe geltend gemacht.

Der russische Präsident Wladimir Putin stärkt dem Iran im Streit um dessen Atomprogramm deutlich den Rücken.

17.10.2007, Mittwoch

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kassiert mit dem 0:3 gegen Tschechien in München die erste Niederlage in der laufenden EM-Qualifikation.

Die Kultusminister der Bundesländer einigen sich in Bonn auf bundesweit einheitliche Standards für die Abiturprüfung. Sie sollen ab 2010/11 u.a. für die Fächer Deutsch, Mathematik und die erste Fremdsprache gelten.

Das türkische Parlament gibt der Regierung in Ankara die Erlaubnis für grenzüberschreitende Militärschläge gegen Rebellen der Kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak.

18.10.2007, Donnerstag

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy und seine Frau Cécilia sind im gegenseitigen Einvernehmen geschieden.

Nach acht Jahren im Exil kehrt die frühere pakistanische Regierungschefin Benazir Bhutto in ihr Heimatland zurück. Bei einem Sprengstoffanschlag auf ihren Konvoi sterben in Karatschi 145 Menschen, sie selbst bleibt unverletzt.

19.10.2007, Freitag

Der international gesuchte mutmaßliche Kinderschänder Christopher Paul N. aus Kanada wird in Thailand festgenommen.

Nach jahrelangen Verhandlungen ist der Weg für eine umfassende Reform der Europäischen Union frei. In Lissabon einigen sich die Staats- und Regierungschefs auf einen neuen Grundlagenvertrag, nachdem die Gipfelteilnehmer den Regierungen Polens und Italiens Zugeständnisse gemacht hatten.

20.10.2007, Samstag

Im Finale der Rugby-Weltmeisterschaft in Paris bezwingt Südafrika England 15:6 und feiert nach 1995 den zweiten Titelgewinn.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt in Stralsund die neue Rügenbrücke für den Verkehr frei. Mit einer Länge von 4,1 km ist sie die längste Brücke Deutschlands.

21.10.2007, Sonntag

Beim Großen Preis von Brasilien in São Paulo wird die Formel-1-Weltmeisterschaft entschieden.

Zum Abschluss des einwöchigen Parteitags leiten Chinas Kommunisten einen Generationenwechsel ein.

Die rechtskonservative Schweizerische Volkspartei kann bei der Wahl zum Nationalrat ihre Position als stärkste Kraft im Parlament weiter ausbauen.

Bei den vorgezogenen Neuwahlen in Polen erleidet das rechtskonservative Lager eine herbe Niederlage. Die oppositionelle Bürgerplattform von Donald Tusk wird stärkste politische Kraft.

22.10.2007, Montag

Der CSU-Vorstand wählt die Ingolstädter Landtagsabgeordnete Christine Haderthauer zur Generalsekretärin der Partei.

Der SPD-Parteivorstand stellt sich im Streit über die Ausweitung der Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I auf 24 Monate für Ältere hinter Parteichef Kurt Beck.

23.10.2007, Dienstag

In Reaktion auf türkische Drohungen mit einem Einmarsch im Nordirak verspricht die Regierung in Bagdad dem nördlichen Nachbarland Unterstützung bei der Bekämpfung kurdischer Rebellen an der gemeinsamen Grenze.

Das aus dem Jahr 1960 stammende VW-Gesetz verstößt nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs gegen EU-Recht und ist deshalb in Teilen ungültig.

24.10.2007, Mittwoch

30 Jahre nach der Ermordung von Arbeitgeberpräsident Hanns-Martin Schleyer gedenken im Deutschen Historischen Museum in Berlin Vertreter von Politik und Wirtschaft der Opfer der sog. Roten Armee Fraktion (RAF).

Die Busch- und Waldbrände im Süden Kaliforniens sind außer Kontrolle geraten.

Drei Jahre nach dem Großbrand wird die von Grund auf sanierte Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar wiedereröffnet.

25.10.2007, Donnerstag

Beim Einsturz eines Stahlträgers auf der Baustelle eines Kohlekraftwerks in Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) stürzen drei Monteure aus mehr als 100 m Höhe in den Tod.

Die USA verhängen neue Sanktionen gegen den Iran. Sie betreffen das iranische Verteidigungsministerium, die Revolutionsgarde und mehrere Kreditinstitute.

26.10.2007, Freitag

Auf dem 39. ordentlichen DFB-Bundestag in Mainz wird Theo Zwanziger einstimmig bis 2010 wieder zum Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes gewählt.

Der EU-Russland-Gipfel im portugiesischen Mafra erbringt nur wenige Ergebnisse. Strittig bleiben u.a. Pläne der EU, russische Investitionen in europäische Energienetze zu beschränken.

Der SPD-Bundeskongress in Hamburg bestätigt Kurt Beck mit 95,5% als Parteichef.

27.10.2007, Samstag

Der Schriftsteller Martin Mosebach wird in Darmstadt mit dem Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung ausgezeichnet.

28.10.2007, Sonntag

In einer bislang beispiellosen und zugleich höchst umstrittenen Zeremonie spricht die katholische Kirche 498 spanische Geistliche als Märtyrer selig.

Zum Abschluss ihres Parteitages verabschieden die Sozialdemokraten ein neues Grundsatzprogramm. In diesem Hamburger Programm bekennt sich die SPD zu einem »vorsorgenden Sozialstaat«.

Bei der Präsidentenwahl in Argentinien wird Cristina Fernandez de Kirchner bereits im ersten Wahlgang zur Nachfolgerin ihres Gatten Nestor Kirchner gewählt.

Wegen eines nahenden Braunkohletagebaus wird die Emmaus-Kirche von Heuersdorf (Landkreis Leipziger Land) auf einem Schwerlasttransporter nach Borna überführt.

29.10.2007, Montag

Im Tschad erhebt ein Ermittlungsrichter Anklage gegen sechs Mitarbeiter der französischen Hilfsorganisation Arche de Zoé wegen Kindesentführung und Betrugs. Die Justiz reagiert damit auf den Versuch der Organisation, 103 angebliche sudanesische Kriegswaisen nach Frankreich auszufliegen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist zu einem viertägigen Besuch nach Indien.

30.10.2007, Dienstag

Deutschland ist 2011 Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen, Brasilien richtet 2014 die WM der Herren aus.

Spaniens König Juan Carlos I. weiht den neuen Ausstellungstrakt des Prado-Museums in Madrid ein.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist erstmals seit zwölf Jahren unter die Marke von 3,5 Mio. gesunken. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg waren im Oktober rd. 3,43 Mio. Erwerbslose registriert. Gleichzeitig stieg die Zahl der Erwerbstätigen erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik auf über 40 Mio. an.

31.10.2007, Mittwoch

Die US-Notenbank senkt wegen der Kreditkrise den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 4,50%. Im Vorfeld der Zinsentscheidung klettert der Euro auf ein Rekordhoch von 1,4474 US-Dollar.

Dreieinhalb Jahre nach den Terroranschlägen von Madrid, die am 11. März 2004 insgesamt 191 Menschen das Leben kosteten, verurteilt ein Gericht in Madrid 21 der 28 Angeklagten zu langjährigen Haftstrafen. Gegen drei Hauptbeschuldigte, einen Spanier und zwei Marokkaner, erkennt das Gericht auf Haftstrafen zwischen 34 715 und 42 924 Jahren.