Was geschah im Oktober 2011

  • < 2010
  • 10.2011
  • 2012 >

1.10.2011, Samstag

Etwa 130 000 Portugiesen demonstrieren in Lissabon und Porto gegen die Sparpolitik ihrer Regierung.

Als erstes Land der Welt führt Dänemark eine Steuer auf Fette in Nahrungsmitteln ein. Pro 1 kg gesättigte Fettsäuren werden 16 Kronen fällig.

2.10.2011, Sonntag

Der 17 Jahre alte Windsurf-Weltmeister Philip Köster nimmt auf Sylt die WM-Trophäe entgegen.

Die dreijährige Stute Danedream gewinnt unter Jockey Andrasch Starke den mit 4 Mio. € dotierten Prix de l’Arc de Triomphe. Letzter deutscher Sieger bei dem Galoppklassiker war 1975 Star Appeal.

3.10.2011, Montag

Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg verstößt die Exklusivvermarktung von Fußballübertragungen im Fernsehen gegen die europäische Dienstleistungsfreiheit. Bislang war die Ausstrahlung von Sportereignissen unter Verwendung ausländischer Decoderkarten untersagt.

Ein Berufungsgericht im italieni­schen Perugia spricht die US-Studentin Amanda Knox vom Vorwurf des Mordes und der sexuellen Nötigung frei. In einem ersten Prozess war Knox im Dezember 2009 zu 26 Jahren Haft verurteilt worden.

Unter dem Motto »Freiheit, Einheit, Freude« richtet Bonn die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus.

4.10.2011, Dienstag

Bei einem von radikalen Islamisten verübten Bombenanschlag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sterben mehr als 70 Menschen.

5.10.2011, Mittwoch

Vor der Nordostküste Neuseelands läuft das Containerschiff »Rena« auf ein Riff und schlägt leck. Austretendes Öl verseucht die Strände.

In Berlin scheitern die rot-grünen Koalitionsgespräche am Streit über den Ausbau der Stadtautobahn A100.

6.10.2011, Donnerstag

Nach Ansicht des baden-württembergischen Staatsgerichtshofs hat die damalige CDU/FDP-Regierung im Dezember 2010 das Haushaltsrecht des Landtags unzulässig außer Kraft gesetzt, als sie für 4,7 Mrd. € einen 45%-Anteil an den Aktien des Energieversorgers EnBW erwarb. Landtagspräsident Willi Stächele (CDU), damals Finanzminister, erklärt nach dem Urteil seinen Rücktritt.

Bei der französischen Eisenbahngesellschaft SNCF kommt es zu einem spontanen Streik, nachdem ein Fahrkartenkontrolleur von einem Reisenden niedergestochen und schwer verletzt worden ist. Der Täter kann festgenommen werden.

7.10.2011, Freitag

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft besiegt in Istanbul die Türkei 3:1.

Das türkische Parlament hebt den Rockzwang für weibliche Abgeordnete auf. Künftig dürfen Frauen dort auch Hosen tragen.

8.10.2011, Samstag

Der CSU-Parteitag in Nürnberg bestätigt Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer mit 89,9% der Stimmen im Amt des Parteichefs. Der Euroskeptiker Peter Gauweiler verpasst den Sprung in die Parteispitze.

Die Hackervereinigung Chaos Computer Club (CCC) teilt mit, sie sei in den Besitz einer Spionage-Software (»Staatstrojaner«) gelangt, mit der staatliche Ermittler die Telefon- und Internetkommunikation Verdächtiger überwachen können.

Nach monatelangen Verhandlungen einigen sich in Belgien acht Parteien auf eine Staatsreform. Belgien ist seit den Parlamentswahlen im Juni 2010 ohne eine gewählte Regierung.

9.10.2011, Sonntag

Nach einer Demonstration koptischer Christen gegen einen Brandanschlag muslimischer Extremisten auf eine Kirche in der Region Assuan kommt es in der ägyptischen Hauptstadt Kairo zu Ausschreitungen, bei denen mindestens 24 Menschen getötet werden.

Erstmals seit dem Sturz des Kommunismus in Polen 1989 wird eine Regierung für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.

10.10.2011, Montag

In der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs können Einsatzkräfte sieben Brandsätze unschädlich machen, die unbekannte Täter an Gleisen an einer Tunneleinfahrt versteckt hatten. In den folgenden Tagen werden weitere Brandsätze an Gleisen im Raum Berlin entdeckt.

11.10.2011, Dienstag

Die deutsche Fußball-Nationalelf beendet die Qualifikation zur Europameisterschaft 2012 mit dem zehnten Sieg im zehnten Spiel.

In Frankfurt am Main wird die 63. internationale Buchmesse eröffnet (bis 16.10.). Island steht in diesem Jahr als Gastland im Zentrum der weltgrößten Literaturschau.

Die USA wollen nach eigenen Angaben ein Attentat auf den saudi-arabischen Botschafter in Washington verhindert haben. An der Planung und Finanzierung sollen nach Angaben von Justizminister Eric Holder auch Mitglieder der iranischen Regierung beteiligt gewesen sein. Der Iran weist diese Vorwürfe zurück.

Ein Gericht in der ukrainischen Hauptstadt Kiew verurteilt die ehemalige Regierungschefin Julia Timoschenko wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft.

Mit dem Nein zur Ausweitung des Euro-Rettungsschirms bringt das slowakische Parlament die Mitte-Rechts-Regierung von Iveta Radicova zu Fall.

12.10.2011, Mittwoch

In Myanmar werden die ersten von rd. 6350 Gefangenen entlassen. Die von der Regierung verkündete Amnestie soll für Häftlinge gelten, die keine Gefahr für die Stabilität des Landes darstellen.

13.10.2011, Donnerstag

Im Beisein von Bundesaußenminister Guido Westerwelle und seines türkischen Amtskollegen Ahmet Davutoglu wird in Istanbul auf dem Gelände der alten Residenz des deutschen Botschafters die Künstlerakademie »Villa Tarabya« eröffnet.

Jigme Khesar Namgyel Wangchuk, der König des Himalaya-Staates Bhutan, heiratet die Bürgerliche Jetsun Pema.

Im zweiten Anlauf macht das Parlament der Slowakei mit der Mehrheit der drei proeuropäischen Parteien der zerfallenen Regierungskoalition und der oppositionellen Sozialdemokraten den Weg für den ausgeweiteten Euro-Rettungsschirm EFSF frei.

14.10.2011, Freitag

In Dresden wird das Militärhistorische Museum der Bundeswehr eröffnet. Es zeigt rd. 10 500 Exponate aus der deutschen Militärgeschichte.

Die Ausstrahlung des Films »Persepolis«, in dem Gott als Person vorkommt, im tunesischen Privatsender Nessma TV hat in Tunis gewaltsame Proteste salafistischer Muslime zur Folge.

Der britische Verteidigungsminister Liam Fox tritt zurück. Er hatte einen engen Freund auf 18 Auslandsreisen mitgenommen und ihm Einblicke in die Regierungsarbeit verschafft.

15.10.2011, Samstag

Die schweren Überschwemmungen in Thailand erreichen die Hauptstadt Bangkok.

Nach dem Vorbild der amerikanischen Protestbewegung »Occupy Wall Street« demonstrieren in mehr als 80 Ländern Menschen gegen die Auswüchse des Finanzmarktes.

16.10.2011, Sonntag

Bei der Stichwahl der französischen Sozialisten um die Präsidentschaftskandidatur setzt sich Ex-Parteichef François Hollande durch.

Kenianische Truppen marschieren in das Nachbarland Somalia ein, um dort Kämpfer der somalischen Al-Shabaab-Miliz zu verfolgen. Mutmaßliche Shabaab-Kämpfer hatten im kenianischen Grenzgebiet vier Ausländer entführt.

Das Denkmal für den 1968 ermordeten schwarzen US-Bürgerrechtler Martin Luther King wird in Washington eingeweiht. Es kann seit August besucht werden.

Bei den Tischtennis-Europameisterschaften in Danzig gewinnt der Düsseldorfer Timo Boll das fünfte Einzel-Gold, den 15. EM-Titel und die 20. Medaille in seiner Karriere.

Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal nimmt in der Frankfurter Paulskirche den mit 25 000 € dotierten Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegen.

17.10.2011, Montag

Die DAX-Konzerne wollen, so wird in Berlin mitgeteilt, in den nächsten Jahren auf freiwilliger Basis mehr Frauen in Führungspositionen bringen und bis spätestens 2020 einen Frauenanteil im Management oder anderen Spitzenjobs von bis zu 35% erreichen.

Jordaniens König Abdullah II. ernennt den angesehenen Richter Awn Shawkat al-Khasawneh zum neuen Regierungschef.

18.10.2011, Dienstag

Der Europäische Gerichtshof erklärt Patente auf menschliche Embryonen und embryonale Stammzellen für unzulässig.

Nach mehr als fünf Jahren in Geiselhaft der radikalislamischen Hamas wird der israelische Soldat Gilad Schalit freigelassen. Im Gegenzug setzt Israel die ersten 477 von insgesamt 1027 palästinensischen Gefangenen auf freien Fuß.

19.10.2011, Mittwoch

Als Vergeltung für den Tod von mindestens 24 Soldaten und Polizisten an der Grenze zum Irak greift die türkische Luftwaffe Stellungen der in der Türkei verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Norden des Irak an.

Die britische Königin Elisabeth II. trifft zu einem zehntägigen Australien-Besuch in der Hauptstadt Canberra ein. Die 85-Jährige ist Australiens Staatsoberhaupt.

Die 43-Jährige Carla Bruni, Ehefrau des französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy, bringt in einer Pariser Klinik ein Mädchen zur Welt.

Bei der Vorbeugung gegen die gefährliche Tropenkrankheit Malaria erzielen Wissenschaftler möglicherweise einen Durchbruch. Ein experimenteller Impfstoff mit der Bezeichnung »RTS,S« hat sich offenbar bei Langzeittests an afrikanischen Kindern im Alter von fünf bis 17 Monaten als wirkungsvoll erwiesen.

20.10.2011, Donnerstag

In einer von der baskischen Zeitung »Gara« veröffentlichten Erklärung sagt sich die baskische Untergrundorganisation ETA nach über vier Jahrzehnten vom bewaffneten Kampf für ein unabhängiges Baskenland los.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) verkünden in Berlin eine Einigung auf Steuersenkungen ab 2013. Dazu erklärt CSU-Chef Horst Seehofer, es gebe bei diesem Thema in der Koalition noch keine gemeinsame Linie.

Zwei Monate nach seinem Sturz wird Libyens früherer Machthaber Muammar al-Gaddafi bei Kämpfen in der Stadt Sirte getötet.

21.10.2011, Freitag

Mit eintägiger Verspätung bringt eine russische Sojus-Rakete vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana die ersten beiden Satelliten für das europäische Navigationssystem »Galileo« ins All.

Die vierte Landebahn am Frankfurter Flughafen wird eröffnet. Als erstes Flugzeug landet eine Regierungsmaschine mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an Bord.

US-Präsident Barack Obama kündigt den Abzug fast aller etwa 40 000 verbliebenen Soldaten aus dem Irak bis zum Jahresende an. Die irakische Regierung war nicht bereit, den US-Truppen eine strafrechtliche Immunität zu gewähren.

22.10.2011, Samstag

Im Alter von 83 Jahren stirbt nach langer Krankheit der saudi-arabische Kronprinz Sultan ibn Abd al-Aziz. Auf den ersten Platz der Thronfolge rückt nun der als Hardliner geltende Prinz Najef.

Bei der Wahl der Verfassunggebenden Versammlung in Tunesien wird die gemäßigt islamistische Ennahda-Bewegung stärkste parlamentarische Kraft.

In Argentinien wird Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner bereits im ersten Wahlgang wiedergewählt.

Die Linke gibt sich in Erfurt ihr erstes Parteiprogramm.

Neuseeland ist zum zweiten Mal Rugby-Weltmeister.

Bei den Nationalratswahlen in der Schweiz bleibt die rechtspopulistische Schweizerische Volkspartei (SVP) trotz Stimmeneinbußen stärkste politische Kraft.

24.10.2011, Montag

Das britische Unterhaus lehnt eine Volksabstimmung über die EU-Mitgliedschaft des Landes mit großer Mehrheit ab. Gegen den Willen von Premierminister David Cameron unterstützen allerdings 79 Abgeordnete der Konservativen den Antrag.

25.10.2011, Dienstag

Im brandenburgischen Prenzlau geht das weltweit erste Wasserstoff-Hybridkraftwerk zur klimafreundlichen Energieerzeugung in Betrieb.

26.10.2011, Mittwoch

Im Zuge der Bundeswehrreform werden 31 Standorte geschlossen und weitere verkleinert.

27.10.2011, Donnerstag

Auf einem nächtlichen Gipfeltreffen in Brüssel vereinbaren die Staats- und Regierungschefs der Länder der Eurozone ein Maßnahmenpaket gegen die Schuldenkrise.

In der Republik Irland wird der Labour-Politiker Michael D. Higgins zum Präsidenten gewählt.

In einem der größten Kunstfälscher-Verfahren der deutschen Nachkriegsgeschichte verhängt das Kölner Landgericht Haftstrafen gegen die vier Angeklagten.

28.10.2011, Freitag

Die unter dem Namen FMS Wertmanagement firmierende Bad Bank der verstaatlichten Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) bestätigt einen Bericht des Online-Magazins »stern.de«, wonach bei der Ermittlung der Verbindlichkeiten ein Rechenfehler aufgetreten ist. Dadurch sinken die Schulden der Bundesrepublik um rd. 55,5 Mrd. €.

Auf dem 21. Commonwealth-Gipfel im australischen Perth unterstützen die Vertreter der Mitgliedstaaten eine Änderung der britischen Thronfolgeregelung. Künftig soll nur die Reihenfolge der Geburt und nicht das Geschlecht über die Thronfolge entscheiden.

29.10.2011, Samstag

Der Autor Friedrich Christian Delius wird in Darmstadt mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen NATO-Konvoi werden in Kabul 13 US-Soldaten der Afghanistan-Schutztruppe (ISAF) getötet.

30.10.2011, Sonntag

Die Stichwahl um das Präsidentenamt in Bulgarien gewinnt Rossen Plewneliew.

Der bisherige Regierungschef Almasbek Atambajew wird im ersten Wahlgang zum neuen Präsidenten von Kirgisistan gewählt.

31.10.2011, Montag

In einem Hospital in Manila wird symbolisch der siebenmilliardste Erdenbürger begrüßt.

Mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit unter den bislang 193 Mitgliedsländern wird Palästina als Vollmitglied in die UN-Kulturorganisation UNESCO aufgenommen.