Was geschah im September 1992

  • < 1991
  • 9.1992
  • 1993 >

1.9.1992, Dienstag

CDU/CSU-Fraktionschef Wolfgang Schäuble (CDU) und Finanzminister Theo Waigel (CSU) schlagen ein neues Modell zur Finanzierung der Pflegeversicherung vor. Der erste Krankheitstag soll durch Überstunden abgearbeitet werden.

Der US-Dollar fällt mit 1,3977 DM erstmals unter 1,40 DM.

2.9.1992, Mittwoch

Parlamentsführung und Regierung von Tadschikistan erklären den Ende August aus seinem Amtssitz vertriebenen Staatspräsidenten Rachmon Nabijew für abgesetzt.

3.9.1992, Donnerstag

Nach 24-Jährigen Verhandlungen verabschiedet die Abrüstungskonferenz von 39 Staaten in Genf einen Vertrag über die weltweite Vernichtung aller chemischen Waffen.

Bei einem Brandanschlag wird das Asylbewerberheim der brandenburgischen Stadt Ketzin zerstört.

4.9.1992, Freitag

Im Belgrader Parlament scheitert ein Misstrauensvotum gegen Milan Panic den Ministerpräsidenten von Rest-Jugoslawien.

5.9.1992, Samstag

Beim Besuch eines Asylbewerberheims in Mecklenburg-Vorpommern ruft Bundespräsident Richard von Weizsäcker (CDU) dazu auf, der Gewalt gegen Ausländer entgegenzutreten.

6.9.1992, Sonntag

Bei einem der schwersten Busunglücke seit Jahrzehnten kommen bei Villingen 20 Menschen ums Leben.

In Spanien enden die Rad-Weltmeisterschaften.

7.9.1992, Montag

Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) lädt SPD, Tarifpartner, Länder und Gemeinden zu Gesprächen über einen Solidarpakt zum Aufbau Ostdeutschlands ein.

Bei einem Protestmarsch des Afrikanischen Nationalkongresses ANC auf die Hauptstadt Bisho des Homelands Ciskei werden mindestens 25 Menschen von Sicherheitskräften erschossen.

8.9.1992, Dienstag

Der Caritasverband legt eine Studie über Armut in Deutschland vor, nach der knapp 4 Mio. Menschen als arm einzustufen sind.

Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) bringt den Etatentwurf für den Haushalt 1993 ein.

9.9.1992, Mittwoch

Im israelischen Parlament bietet Ministerpräsident Yitzhak Rabin Syrien die Rückgabe eines Teils der Golanhöhen an.

10.9.1992, Donnerstag

Winnie Mandela, Ex-Ehefrau des ANC-Führers Nelson Mandela, legt ihre Ämter in der Schwarzenbewegung nieder. Sie wurde beschuldigt, ANC-Gelder veruntreut zu haben.

11.9.1992, Freitag

Beim Ausbruch von neun Häftlingen aus der ostfranzösischen Haftanstalt in Clairvaux werden ein Ausbrecher und ein Beamter erschossen.

12.9.1992, Samstag

Zum Abschluss der 49. Biennale in Venedig erhält der chinesische Film “Die Geschichte von Qui Ju” von Zhang Yimou den “Goldenen Löwen”.

Der Führer der maoistischen Terrorbewegung “Leuchtender Pfad”, Abimael Guzmán, wird in einem Vorort der peruanischen Hauptstadt Lima festgenommen.

13.9.1992, Sonntag

Militärkritische Parteien gehen als Sieger aus der Parlamentswahl in Thailand hervor.

Der Schwede Stefan Edberg gewinnt in New York mit einem Viersatzsieg gegen Pete Sampras (USA) die US-Open und wird die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste.

14.9.1992, Montag

Die Deutsche Bundesbank lockert erstmals seit vier Jahren ihre Geldpolitik. Sie setzt den Diskontsatz von 8,75% auf 8,25% und den Lombardsatz von 9,75% auf 9,5% herunter.

15.9.1992, Dienstag

Ein dreitägiger Kongress der Sozialistischen Internationale (SI) beginnt in Berlin. Nachfolger des langjährigen SI-Präsidenten Willy Brandt wird der ehemalige französische Regierungschef Pierre Mauroy.

16.9.1992, Mittwoch

Bei einer Polizeiaktion gegen Rechtsextremisten im Bundesland Sachsen werden nationalsozialistische Schriften und Waffen sichergestellt sowie sieben Rechtsradikale festgenommen.

Das britische Pfund und die italienische Lira scheiden aus dem Wechselkursmechanismus des Europäischen Währungssystems (EWS) aus.

17.9.1992, Donnerstag

Bei einem Attentat in Berlin werden vier führende iranische Oppositionspolitiker erschossen.

18.9.1992, Freitag

Bundespräsident Richard von Weizsäcker (CDU) plädiert anlässlich der Eröffnung des Deutschen Umwelttages in Frankfurt am Main für einen höheren Benzinpreis.

19.9.1992, Samstag

In der russischen Stadt Sotschi vereinbaren Armenien und Aserbaidschan einen Waffenstillstand für die umkämpfte Region Berg-Karabach.

20.9.1992, Sonntag

Ignatz Bubis wird als Nachfolger des verstorbenen Heinz Galinski zum Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland gewählt.

Die Bürger Frankreichs billigen in einer Volksabstimmung mit knapper Mehrheit den Maastrichter EG-Vertrag.

21.9.1992, Montag

Die Tarifkommission der IG Metall beschließt, 7,5% höhere Einkommen ab November zu verlangen. Lorenz Brockhues, Verhandlungsführer der Gewerkschaft, betont, dass die IG Metall keinen Reallohnverlust hinnehmen werde.

22.9.1992, Dienstag

ie UNO-Vollversammlung in New York lehnt es ab, die aus Serbien und Montenegro bestehende “Bundesrepublik Jugoslawien” als Nachfolgestaat Jugoslawiens anzuerkennen.

23.9.1992, Mittwoch

Bei Unwettern in Südfrankreich und im Norden Italiens sterben 38 Menschen.

Das vietnamesische Parlament wählt den orthodox-kommunistischen Chef der Streitkräfte, Le Duc Anh, zum Staatspräsidenten.

24.9.1992, Donnerstag

Bundesinnenminister Rudolf Seiters (CDU) und sein rumänischer Amtskollege Victor Babiuc unterzeichnen in Bukarest ein Regierungsabkommen, das Deutschland die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber aus Rumänien erleichtert.

25.9.1992, Freitag

Der Bundesrat stimmt dem Kompromiss über die Besteuerung von Zinseinkünften zu. Das Gesetz, das eine 30%ige Steuer auf Zinsen vorsieht, tritt am 1. Januar 1993 in Kraft.

26.9.1992, Samstag

Durch einen Brandanschlag wird die sog. jüdische Baracke im ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen zerstört.

27.9.1992, Sonntag

Das letzte Teilstück des Main-Donau-Kanals wird bei Berching eingeweiht.

In Rumänien finden Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt.

In einer Volksabstimmung in Togo wird eine neue Verfassung angenommen, die freie Wahlen und die Trennung der Staatsgewalten vorsieht.

28.9.1992, Montag

In der Nähe der nepalesischen Hauptstadt Katmandu stürzt ein Airbus vom Typ A 300 ab. 166 Menschen kommen ums Leben.

29.9.1992, Dienstag

Die internationale Buchmesse, die bis zum 5. Oktober dauert, wird in Frankfurt am Main eröffnet.

Vor dem berüchtigten ehemaligen Stasi-Gefängnis Bautzen werden Skelette von Häftlingen des früheren sowjetischen NKWD-Geheimdienstes entdeckt.

Das brasilianische Abgeordnetenhaus stimmt mit 441 von 503 Stimmen für die Amtsenthebung von Präsident Fernando Collor de Mello.

In Angola finden die zweitägigen ersten freien Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt.

30.9.1992, Mittwoch

Mit der Auflösung ihrer Marinebasis Subic Bay geben die USA ihren größten Militärstützpunkt an die Philippinen zurück.