Schlagzeilen und Ereignisse zu Achille Lauro

7.10.1985

Vor der ägyptischen Küste bei Port Said kapern palästinensische Terroristen das mit 545 Passagieren und Besatzungsmitgliedern besetzte italienische Kreuzfahrtschiff "Achille Lauro" und fordern die Freilassung von 50 palästinensischen Häftlingen aus israelischen Gefängnissen.

10.10.1985

Einen Tag nach der Freilassung der Geiseln an Bord des italienischen Kreuzfahrtschiffes "Achille Lauro" wird eine gecharterte Boeing 737 mit den vier palästinensischen Kidnappern an Bord von US-Kampfflugzeugen zur Landung auf Sizilien gezwungen.

20.10.1985

Der Leichnam des von palästinensischen Terroristen an Bord des gekaperten Passagierdampfers "Achille Lauro" ermordeten US-Bürgers Leon Klinghoffer wird mit einem Flugzeug nach New York gebracht.

10.7.1986

Ein Schwurgericht im italienischen Genua verurteilt elf Beteiligte an der Entführung des Kreuzfahrtschiffes "Achille Lauro" und der Ermordung eines Passagiers zu lebenslanger Haft bzw. Gefängnisstrafen zwischen sechs Monaten und 30 Jahren. Am 7. Oktober 1985 hatten palästinensische Gewalttäter das Schiff vor der ägyptischen Küste gekapert, um die Freilassung von 51 palästinensischen Häftlingen aus israelischen Gefängnissen zu erzwingen.

2.12.1994

Vor dem Horn von Afrika sinkt der italienische Passagierdampfer "Achille Lauro", der am 30. November in Brand geraten war.

14.4.2003

Bagdad: US-Spezialtruppen nehmen Abu Abbas fest, den Anführer der Palästinensischen Befreiungsfront (PLF). Er gilt als Drahtzieher der Entführung des italienischen Kreuzfahrtschiffes "Achille Lauro" im Jahr 1985. Wegen der Entführung und der Ermordung des US-amerikanischen Passagiers Leon Klinghoffer war Abbas 1986 in Italien zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.