Adolfo de la Huerta

26.05.1881 - 09.07.1955
Adolfo de la Huerta, mexikanischer Politiker und Präsident Mexikos, wurde am 26.05.1881 in Guaymas geboren und starb am 09.07.1955 in Mexiko-Stadt. Adolfo de la Huerta wurde 74.
Der Geburtstag jährt sich zum 138. mal.
Steckbrief von Adolfo de la Huerta
Geburtsdatum 26.05.1881
Geboren in Guaymas
Todesdatum 09.07.1955
Alter 74
Gestorben in Mexiko-Stadt
Sternzeichen Zwilling

Sternzeichen Zwilling am 26. Mai

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Adolfo de la Huerta

5.9.1920

In Mexiko wird der General und Politiker Alvaro Obregón zum neuen Staatspräsidenten gewählt. Der Linkskonstitutionalist Obregón tritt am 1. Dezember die Nachfolge des provisorischen Staatsoberhauptes Adolfo de la Huerta an.

7.1.1924

Wie die Nachrichtenagentur Reuter aus New Orleans meldet, hat der mexikanische General Adolfo de la Huerta, der seit Ende 1923 einen Aufstand gegen das Regime von Präsident Alvaro Obregón anführt, umfangreiche Waffenkäufe in den USA veranlasst.

10.2.1924

Die mexikanischen Bundestruppen erringen den entscheidenden Sieg über die aufständischen Truppen unter General Adolfo de la Huerta. Die Schlacht bei Ocotlán verläuft für beide Seiten äußerst verlustreich.

2.4.1924

In Mexiko wird der britische Geheimagent Eugen Bailey verhaftet. Bailey soll an einem Komplott gegen die Regierung Alvaro Obregón beteiligt gewesen sein. Angeblich sollen dem Rebellengeneral Adolfo de la Huerta britische Waffen gegen Erdölkonzessionen im Falle seines Sieges in Aussicht gestellt worden sein.

16.8.1926

Die amerikanischen Behörden nehmen an der kalifornisch-mexikanischen Grenze zwei mexikanische Offiziere und 150 bewaffnete Leute fest, die in Mexiko einen Putschversuch unternehmen wollten. Sie sind Anhänger des ehemaligen mexikanischen Präsidenten Adolfo de la Huerta.