Alfred Hitchcock

Alfred Hitchcock, 1956. By Fred Palumbo [Public domain], via Wikimedia Commons

Alfred Hitchcock, 1956. By Fred Palumbo [Public domain], via Wikimedia Commons

13.08.1899 - 29.04.1980
Alfred Hitchcock, britischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmeditor. Er siedelte 1939 in die USA über und nahm am 20. April 1955 zusätzlich die amerikanische Staatsbürgerschaft an. Hitchcock gilt hinsichtlich seines Stils bis heute als einer der einflussreichsten Filmregisseure. Er etablierte die Begriffe Suspense und MacGuffin. Sein Genre war der Thriller, charakteristisch seine Verbindung von Spannung mit Humor. Die wiederkehrenden Motive seiner Filme waren Angst, Schuld und Identitätsverlust. Mehrfach variierte er das Thema des unschuldig Verfolgten , wurde am 13.08.1899 in London geboren und starb am 29.04.1980 in Los Angeles, Vereinigte Staaten (USA). Alfred Hitchcock wurde 80.
Der Geburtstag jährt sich zum 120. mal.
Steckbrief von Alfred Hitchcock
Geburtsdatum 13.08.1899
Geboren in London
Todesdatum 29.04.1980
Alter 80
Gestorben in Los Angeles
Sternzeichen Löwe

Sternzeichen Löwe am 13. August

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Alfred Hitchcock

4.9.1925

Im Kino am Berliner Nollendorfplatz wird der Film "Die Prinzessin und der Geiger" des britischen Filmregisseurs Alfred Hitchcock zum ersten Mal in einem deutschen Filmtheater aufgeführt.

27.3.1931

In Großbritannien startet Alfred Hitchcocks Kriminalfilm "Sir John greift ein" (Murder) mit Herbert Marshall und Norah Baring in den Hauptrollen.

28.3.1940

Der britische Kriminalfilmregisseur Alfred Hitchcock stellt in New York seinen Film "Rebecca" vor.

14.9.1941

In den USA wird der Film "Suspicion" (Verdacht) von dem britischen Regisseur Alfred Hitchcock uraufgeführt; in den Hauptrollen sind Cary Grant, Joan Fontaine und Sir Cedric Hardwicke zu sehen.

12.1.1943

Der Film "Im Schatten des Zweifels" ("Shadow of a doubt") des britischen Regisseurs Alfred Hitchcock wird uraufgeführt.

13.10.1944

Der britische Filmregisseur Alfred Hitchcock beendet die gut dreimonatigen Dreharbeiten zu seinem psychoanalytischen Film "Spellbound" (Ich kämpfe um dich) mit Ingrid Bergman und Gregory Peck in den Hauptrollen. Die Traumsequenzen des Films (Uraufführung 1945) basieren auf Designs des spanischen Malers Salvador Dalí.

4.8.1954

In New York hat Alfred Hitchcocks Film "Rear Window" (Das Fenster zum Hof) mit James Stewart und Grace Kelly in den Hauptrollen Weltpremiere.

3.2.1959

Vertigo. Aus dem Reich der Toten", ein Kriminalfilm von Alfred Hitchcock, kommt zur deutschen Erstaufführung.

7.10.1960

Psycho", der Film des britischen Filmregisseurs Alfred Hitchcock, erlebt seine deutsche Erstaufführung.

19.3.1962

Die ehemalige US-amerikanische Filmschauspielerin Grace Kelly, die Fürstin Gracia Patricia von Monaco will demnächst wieder in einem von dem Regisseur Alfred Hitchcock geplanten Film mitwirken.

Zeige alle Ergebnisse