Schlagzeilen und Ereignisse zu Arthur Miller

29.1.1947

Arthur Millers Schauspiel "Alle meine Söhne" wird in New York uraufgeführt.

10.2.1949

In New York wird Arthur Millers Schauspiel "Der Tod des Handlungsreisenden" uraufgeführt.

2.5.1949

Den seit 1917 jährlich vergebenen Pulitzer-Preis für hervorragende journalistische und literarische Leistungen erhalten die beiden US-Amerikaner Arthur Miller (für sein Schauspiel "Der Tod des Handlungsreisenden") und Robert Sherwood (für sein Buch "Roosevelt und Hopkins").

22.1.1953

Das Schauspiel "Hexenjagd" von Arthur Miller wird im New Yorker Martin Beck Theatre uraufgeführt.

10.2.1954

Arthur Millers Theaterstück "Hexenjagd" erlebt im Schillertheater in Berlin (West) seine deutsche Premiere. Die Uraufführung des Stücks, das auf antikommunistische Hetze in den USA anspielt, fand 1953 in New York statt.

29.6.1956

In New York heiratet der Schriftsteller Arthur Miller die Schauspielerin Marilyn Monroe.

13.11.1960

Marilyn Monroe bestätigt Gerüchte, dass sie sich von ihrem Ehemann, dem Schriftsteller Arthur Miller, scheiden lassen wird.

23.1.1964

Das Schauspiel "Nach dem Sündenfall" von Arthur Miller, wird im ANTA Washington Square Theatre in New York uraufgeführt.

16.10.1964

Das wegen privater Enthüllungen umstrittene Schauspiel "Nach dem Sündenfall" von Arthur Miller kommt nach der New Yorker Uraufführung am 23. Januar im Wiener Burgtheater erstmals in deutscher Sprache auf die Bühne.

3.12.1964

Im Lincoln Center Theatre in New York findet die Uraufführung des Dramas "Zwischenfall in Vichy" von Arthur Miller statt.

Zeige alle Ergebnisse
Chroniknet