Schlagzeilen und Ereignisse zu Azali Assoumani

21.1.2002

Moroni: Der Militärmachthaber der Komoren, Azali Assoumani, erklärt seinen Rücktritt. Eine Übergangsregierung unter dem bisherigen Ministerpräsident Hamada Madi soll für den 31. März Wahlen vorbereiten. Assoumani kündigt an, sich an den Präsidentschaftswahlen beteiligen zu wollen. Die vor der ostafrikanischen Küste liegenden Komoren erlebten in den letzten Jahren mehrere Putsche und Putschversuche.

14.4.2002

Moroni: Der frühere Militärmachthaber Azali Assoumani gewinnt die Präsidentschaftswahl auf den Komoren. Nach Angaben der Übergangsregierung erhält Assoumani 75% der Stimmen. Die Wahlbeteiligung liegt offiziell bei 50%. Die beiden Gegenkandidaten von Assoumani, der im April 1999 nach einem Putsch an die Macht gekommen war und am 21. Januar 2002 das Amt des Staatschefs niedergelegt hatte, beklagten Unregelmäßigkeiten bei den Wahlvorbereitungen und hatten zum Wahlboykott aufgerufen.