Ben Rich

18.06.1925 - 05.01.1995
Ben Rich, US-amerikanischer Flugzeugkonstrukteur, wurde am 18.06.1925 in Manila geboren und starb am 05.01.1995 in Ventura, Kalifornien, Kalifornien. Ben Rich wurde 69.
Der Geburtstag jährt sich zum 93. mal.
Steckbrief von Ben Rich
Geburtsdatum 18.06.1925
Geboren in Manila
Todesdatum 05.01.1995
Alter 69
Gestorben in Ventura, Kalifornien
Sternzeichen Zwilling

Sternzeichen Zwilling am 18. Juni

Was geschah am 18.6.1925

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Ben Rich

8.7.1909

Ein schweres Erdbeben richtet in Zentralasien große Zerstörungen an. Das Epizentrum des Bebens liegt in der Nähe der Stadt Taschkent.

31.7.1909

Ein heftiges Erdbeben richtet in der mexikanischen Küstenstadt Acapulco schwere Zerstörungen an.

3.4.1916

Die englische Südküste bei Great Yarmouth ist Ziel deutscher Luftschiffangriffe. Die abgeworfenen Bomben richten Sachschaden an.

7.9.1920

Ein Erdbeben richtet in der Nordtoskana (Italien) schwere Schäden an.

5.9.1931

Mit acht zu sieben Richterstimmen erklärt der Internationale Gerichtshof in Den Haag eine deutsch-österreichische Zollunion für unvereinbar mit dem Genfer Protokoll von 1922.

12.2.1933

In Eisleben richten über 500 SA-Leute bei einer Veranstaltung der Roten Hilfe ein Blutbad an. Die Kämpfe fordern vier Tote und zahlreiche Schwerverletzte.

23.5.1943

In der Nacht zum 24. Mai fliegen britische Bomber einen schweren Luftangriff auf Dortmund; 2042 t Bomben richten großen Schaden in Wohnvierteln und Industrieanlagen an.

4.3.1952

Ein Erdbeben richtet auf den nordjapanischen Inseln Hokkaido und Honschu starke Verwüstungen an. Bei eisiger Kälte werden über 10 000 Menschen obdachlos, mindestens 300 Menschen kommen ums Leben. Selbst die seismographischen Institute in der Bundesrepublik Deutschland registrieren das Beben deutlich.

17.5.1976

Ein Erdbeben richtet in der Sowjetrepublik Usbekistan schwere Schäden an. Nach Mitteilung der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS sind über 10 000 Menschen obdachlos.

18.1.1993

Zum dritten Mal innerhalb von fünf Tagen greifen Kampfflugzeuge der Golfkriegsalliierten Ziele vorwiegend im Süden des Irak an. Nach US-Angaben richten sich die Attacken gegen Raketenabschussrampen, die der Irak innerhalb der Flugverbotszone stationiert hat.

Zeige alle Ergebnisse