Schlagzeilen und Ereignisse zu Björn Borg

16.6.1974

In Paris gewinnt der 18-Jährige Schwede Björn Borg das Herren-Einzel der internationalen Tennismeisterschaften von Frankreich gegen den Spanier Manuel Orantes 2:6, 6:7, 6:0, 6:1, 6:1. Im Finale der Damen schlägt die US-Amerikanerin Chris Evert die sowjetische Spielerin Olga Morozowa 6:1, 6:2.

6.12.1975

Der Rumäne Ilie Nastase schlägt im Finale des Tennis-Masters-Turniers in Stockholm den Schweden Björn Borg in drei Sätzen.

4.7.1976

Der Schwede Björn Borg gewinnt in London das Finale der Tennismeisterschaften von Wimbledon gegen den Rumänen Ilie Nastase mit 6:4, 6:2, 9:7.

2.7.1977

Der Schwede Björn Borg gewinnt beim vor 100 Jahren erstmals ausgetragenen Tennisturnier von Wimbledon das Finale gegen den US-Amerikaner Jimmy Connors. Den Titel der Damen hatte am Vortag die Britin Virginia Wade gegen die Niederländerin Betty Stove errungen.

8.1.1978

Der US-amerikanische Tennisspieler Jimmy Conners schlägt den Schweden Björn Borg im Finale des Masters Turniers in New York.

8.7.1978

Der Schwede Björn Borg gewinnt erneut das Tennisturnier von Wimbledon.

10.9.1978

Jimmy Connors (USA) gelingt im Finale der US-Open im neuen New Yorker Tenniszentrum Flushing Meadow mit einem 6:4, 6:2, 6:2-Sieg über den Schweden Björn Borg die Revanche für die Niederlage in Wimbledon.

6.5.1979

Durch einen Viersatzerfolg über den Schweden Björn Borg gewinnt der US-amerikanische Tennisprofi John McEnroe das World Championship Tennis-Turnier in Dallas (US-Bundesstaat Texas). McEnroe ist damit der erste Spieler, der in einem Jahr sowohl das Masters in New York als auch das WCT-Finale in Dallas gewinnt.

10.6.1979

Durch einen Viersatz-Sieg in Paris (6:3 6:1, 6:7, 6:4) über Victor Pecci (Paraguay) gewinnt der Schwede Björn Borg in Paris zum viertenmal die Internationalen Tennismeisterschaften von Frankreich. Den Damentitel gewann am Tag zuvor zum drittenmal die US-Amerikanerin Chris Evert-Lloyd durch einen 6:2- und 6:0-Erfolg über die Australierin Wendy Turnbull.

7.7.1979

Bei den Internationalen Tennismeisterschaften von England in Wimbledon gewinnt der Schwede Björn Borg zum viertenmal in Folge; er besiegt den US-Amerikaner Roscoe Tanner. Im Damenfinale setzte sich die Exil-Tschechoslowakin Martina Navratilowa gegen die US-Amerikanerin Chris Evert-Lloyd in zwei Sätzen durch.

Zeige alle Ergebnisse