Schlagzeilen und Ereignisse zu Chay Blyth

6.8.1971

Der Schotte Chay Blyth trifft nach einer 292-tägigen Weltumsegelung im südenglischen Hamble ein.

5.5.1974

Auf der Insel Hondo beendet der Japaner Kenichi Horie nach 277 Tagen seine Weltumseglung und stellt damit einen neuen Rekord auf: 1971 brauchte der Engländer Chay Blyth 293 Tage. Horie war am 1. August 1973 von der Insel Hondo aus mit seiner Yacht "Mermaid III" aufgebrochen.