Schlagzeilen und Ereignisse zu Chris Gent

4.2.2000

Düsseldorf: Der Aufsichtsrat der Mannesmann AG billigt den Einigungsvorschlag mit dem britischen Mobilfunkkonzern Vodafone AirTouch. Beide Konzerne hatten sich am Abend zuvor nach monatelangem Übernahmepoker auf eine Fusion verständigt. Danach wird Mannesmann an dem gemeinsamen Unternehmen 49,5% halten. Die Aktionäre erhalten für eine Mannesmann-Aktie 58,96 Vodafone-Aktien. Die Führung des neuen Konzerns mit Sitz im britischen Newbury und in Düsseldorf soll Vodafone-Chef Chris Gent übernehmen. Mannesmann-Chef Klaus Esser wird nach der Fusion sein Amt aufgeben.