Christa Wolf

Christa Wolf (Oktober 1989), Bundesarchiv, Bild 183-1989-1027-300 / Rehfeld, Katja / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Christa Wolf (Oktober 1989), Bundesarchiv, Bild 183-1989-1027-300 / Rehfeld, Katja / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

18.03.1929 - 01.12.2011
Christa Wolf, deutsche Schriftstellerin. Sie zählt zu den bedeutendsten Schriftstellerpersönlichkeiten der DDR und ist international bekannt. Ihr Werk wurde in viele Sprachen übersetzt, wurde am 18.03.1929 in Gorzów Wielkopolski geboren und starb am 01.12.2011 in Berlin. Christa Wolf wurde 82.
Der Geburtstag jährt sich zum 91. mal.
Steckbrief von Christa Wolf
Geburtsdatum18.03.1929
Geboren inGorzów Wielkopolski
Todesdatum01.12.2011
Alter82
Gestorben inBerlin
SternzeichenFisch

Sternzeichen Fisch am 18. März

Was geschah am 18.3.1929

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Christa Wolf

28.5.1969

Auf dem dreitägigen VI. Kongress des DDR-Schriftstellerverbandes wird Christa Wolfs Roman "Nachdenken über Christa T." wegen seines "Individualismus'" scharf verurteilt.

26.1.1978

Die DDR-Schriftstellerin Christa Wolf wird für ihren Roman "Kindheitsmuster" mit dem Literaturpreis der Stadt Bremen ausgezeichnet.

26.4.1978

Nach einem Beschluss des Schriftstellerverbandes der DDR dürfen mehrere Autoren, unter ihnen Stephan Heym und Christa Wolf, nicht an dem Nationalen Schriftstellerkongress teilnehmen.

27.6.1980

Der Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung geht an die DDR-Schriftstellerin Christa Wolf.

16.10.1980

Die DDR-Schriftstellerin Christa Wolf erhält den mit 20 000 DM dotierten Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt.

24.10.1987

Die DDR-Schriftstellerin Christa Wolf erhält den mit 20 000 DM dotierten Geschwister-Scholl-Preis der Stadt München.