Dwight D. Eisenhower

General of the Army Oberkommandierender der alliierten Streitkräfte an der Westfront in Europa
Dwight D. Eisenhower (1956). By White House [Public domain], via Wikimedia Commons

Dwight D. Eisenhower (1956). By White House [Public domain], via Wikimedia Commons

14.10.1890 - 28.03.1969
Dwight D. Eisenhower, US-amerikanischer General und Politiker der Republikanischen Partei. Von 1953 bis 1961 war er der 34. Präsident der Vereinigten Staaten und während des Zweiten Weltkrieges als General of the Army Oberkommandierender der alliierten Streitkräfte an der Westfront in Europa, wurde am 14.10.1890 in Denison, Texas geboren und starb am 28.03.1969 in Washington, D.C.. Dwight D. Eisenhower wurde 78.
Der Geburtstag jährt sich zum 127. mal.
Steckbrief von Dwight D. Eisenhower
Geburtsdatum 14.10.1890
Geboren in Denison, Texas
Todesdatum 28.03.1969
Alter 78
Gestorben in Washington, D.C.
Sternzeichen Waage

Sternzeichen Waage am 14. Oktober

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Dwight D. Eisenhower

25.6.1942

Generalmajor Dwight D. Eisenhower wird Oberbefehlshaber der US-amerikanischen Streitkräfte in Europa. Sitz seines Hauptquartiers wird London.

6.8.1942

Der US-amerikanische Präsident Franklin Delano Roosevelt ernennt General Dwight D. Eisenhower zum Oberbefehlshaber des Unternehmens "Torch", der geplanten alliierten Landung in Französisch-Nordwestafrika.

22.9.1942

Der Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Europa, US-General Dwight D. Eisenhower, setzt den Termin für die Operation "Torch", die alliierte Landung in Französisch-Nordwestafrika, auf den 7. November dieses Jahres fest.

8.11.1942

Mit der für die deutsche Führung überraschenden Landung US-amerikanischer und britischer Truppen unter dem Oberbefehl von General Dwight D. Eisenhower in Französisch-Nordwestafrika beginnt die Operation "Torch".

13.11.1942

Der Oberbefehlshaber der alliierten Armeen in Europa, General Dwight D. Eisenhower, erkennt den französischen Admiral François Darlan als Oberhaupt des französischen Kolonialbesitzes in Nordafrika an.

5.2.1943

In Algier treffen sich der britische Premierminister Winston Churchill, Generalleutnant Dwight D. Eisenhower, der alliierte Oberbefehlshaber in Nordafrika, sowie die beiden französischen Generäle Henri-Honoré Giraud und Charles de Gaulle zu einer Unterredung über die allgemeine Kriegslage.

8.9.1943

US-General Dwight D. Eisenhower gibt den Waffenstillstand der Alliierten mit Italien bekannt.

24.12.1943

Der US-amerikanische General Dwight D. Eisenhower wird alliierter Oberbefehlshaber für die geplante Invasion in Frankreich.

16.1.1944

US-General Dwight D. Eisenhower übernimmt das Oberkommando über die alliierten Streitkräfte für die Invasion in Frankreich.

19.2.1944

In Moskau wird bekanntgegeben, dass die Sowjetunion US-General Dwight D. Eisenhower, dem alliierten Oberbefehlshaber für die Invasion in Frankreich, den Suworow-Orden verliehen hat. Es handelt sich dabei um die höchste militärische Auszeichnung der UdSSR.

Zeige alle Ergebnisse