Schlagzeilen und Ereignisse zu Elly Beinhorn

29.5.1930

Die Siebengebirgsflug-GmbH veranstaltet auf dem Flugplatz Hangelar bei Bonn die erste deutsche Damen-Kunstflugmeisterschaft. Am Start ist u.a. Elly Beinhorn, eine der bekanntesten deutschen Sportfliegerinnen der 30er Jahre.

4.1.1931

Die deutsche Sportfliegerin Elly Beinhorn startet in Berlin mit ihrer 40-PS-Klemm-Maschine zu ihrem ersten Flug in Richtung Afrika.

30.4.1931

Die Fliegerin Elly Beinhorn kehrt von ihrem am 4. Januar begonnenen Afrikaflug nach Berlin zurück.

27.7.1932

Die Berliner Pilotin Elly Beinhorn beendet einen Flug um die Welt.

22.9.1934

Während eines Empfangs für die deutsche Sportfliegerin Elly Beinhorn in der deutschen Gesandtschaft in Mexiko kommt es zu Demonstrationen gegen die "Nazi-Agentin" und "Botschafterin des deutschen Faschismus". Die Demonstranten versuchen vergeblich, in das Gebäude einzudringen.

13.8.1935

Die deutsche Langstreckenfliegerin Elly Beinhorn legt die Strecke Gleiwitz- Istanbul mit Rückflug nach Berlin in 13 Stunden zurück.

6.8.1936

Die deutsche Fliegerin Elly Beinhorn-Rosemeyer startet in Damaskus (Syrien) zu einem Tagesflug, in dessen Verlauf sie Asien, Afrika und Europa überfliegt, um die drei Erdteile symbolisch miteinander zu verbinden.