Ernst Toller

01.12.1893 - 22.05.1939
Ernst Toller, deutscher Schriftsteller und Politiker, wurde am 01.12.1893 in Szamocin geboren und starb am 22.05.1939 in New York City, Vereinigte Staaten (USA). Ernst Toller wurde 45.
Der Geburtstag jährt sich zum 126. mal.
Steckbrief von Ernst Toller
Geburtsdatum 01.12.1893
Geboren in Szamocin
Todesdatum 22.05.1939
Alter 45
Gestorben in New York City
Sternzeichen Schütze

Sternzeichen Schütze am 1. Dezember

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Ernst Toller

17.1.1918

Die Bonner und Heidelberger Studentenvertreter distanzieren sich von den pazifistischen Aktivitäten "eines gewissen Ernst Toller" und seiner Münchener Anhänger.

16.4.1919

Der Schriftsteller Ernst Toller, einer der Frontabschnittskommandeure der Roten Armee, durchbricht in der Schlacht bei Dachau den Ring aus preußischen, württembergischen und bayerischen Regierungstruppen (Weiße Garde), die gegen München marschieren.

16.7.1919

Das Münchner Standgericht verurteilt den Dramatiker und Rätepolitiker Ernst Toller wegen Hochverrats zur Mindeststrafe von fünf Jahren Festung. Toller konnte keine "ehrlose Gesinnung" nachgewiesen werden.

30.9.1919

Das Theater "Die Tribüne" des Regisseurs Erwin Piscator in Berlin wird mit der Uraufführung des Dramas "Die Wandlung" von Ernst Toller eröffnet. Toller ist zur Zeit in Bayern inhaftiert wegen führender Teilnahme an der Münchner Räterepublik.

15.11.1920

Im Nürnberger Stadttheater wird Ernst Tollers Revolutionsdrama "Masse Mensch" uraufgeführt (Regie: Friedrich Neubauer). Angesichts der politischen Brisanz des Stücks genehmigen die Behörden nur eine geschlossene Vorstellung vor Gewerkschaftlern.

29.9.1921

An der Berliner Volksbühne wird Ernst Tollers sozialkritisches Stück "Masse-Mensch" in einer Inszenierung von Jürgen Fehling erstmals öffentlich aufgeführt.

30.6.1922

Im Großen Schauspielhaus in Berlin wird das Stück "Maschinenstürmer" des Schriftstellers Ernst Toller uraufgeführt.

7.8.1923

Auf dem Leipziger Gewerkschaftsfest wird Ernst Tollers Massenspiel "Krieg und Frieden" aufgeführt.

19.9.1923

Ernst Tollers "Der deutsche Hinkemann" (seit 1924 "Hinkemann"), eine Tragödie in drei Akten, wird im Alten Theater in Leipzig uraufgeführt.

17.1.1924

Anlässlich der Aufführung von Ernst Tollers "Hinkemann" kommt es in Dresden zu Störungen durch Nationalsozialisten. Weitere Aufführungen des pazifistischen Stücks in Wien (10. Februar) und Berlin (11. April) finden deshalb unter Polizeischutz statt. In der Berliner Inszenierung spielt Heinrich George die Hauptrolle.

Zeige alle Ergebnisse