Schlagzeilen und Ereignisse zu Farid Bang

17.4.2018

Hamburg/Deutschland:
Wenige Tage nach der Verleihung des Musikpreises Echo an die Gangsta-Rap-Musiker Kollegah und Farid Bang gibt der Rock-Musiker Marius Müller-Westernhagen die ihm bisher verliehenen sieben „Echos“ zurück. Auch weitere Preisträger gaben aus Protest gegen diverse Texte von Kollegah und Farid Bang, darunter Igor Levit, Enoch zu Guttenberg, Klaus Voormann und das Notos Quartett, ihre Auszeichnung zurück. Später folgte auch die Sächsische Staatskapelle Dresden, die ihren Echo Klassik zurück gab. Beanstandet werden u. a. die Zeilen „Mache wieder mal 'nen Holocaust, komm' an mit dem Molotow“ oder die Auschwitz-Metapher „Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen“. Außerdem verlassen der Präsident des Deutschen Kulturrats, Christian Höppner, und der Präsident des Deutschen Musikrates, Martin Maria Krüger, den Beirat des Echo-Musikpreises.