Francisco Macías Nguema

01.01.1924 - 29.09.1979
Francisco Macías Nguema, erster Präsident von Äquatorialguinea, wurde am 01.01.1924 geboren und starb am 29.09.1979 in Malabo. Francisco Macías Nguema wurde 55.
Der Geburtstag jährt sich zum 95. mal.
Steckbrief von Francisco Macías Nguema
Geburtsdatum 01.01.1924
Todesdatum 29.09.1979
Alter 55
Gestorben in Malabo
Sternzeichen Steinbock

Sternzeichen Steinbock am 1. Januar

Was geschah am 1.1.1924

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Francisco Macías Nguema

12.10.1968

Die Kolonie Spanisch-Guinea erlangt als Republik Äquatorialguinea die Unabhängigkeit von Spanien. Erster Staatspräsident der afrikanischen Republik, die nur 260 000 Einwohner hat, wird Francisco Macías Nguema.

3.8.1979

Nach elfjähriger Gewaltherrschaft wird der Präsident von Äquatorialguinea, Francisco Macías Nguema, durch einen unblutigen Putsch gestürzt und am 29. September wegen Mordes an zahllosen Menschen zum Tode verurteilt und hingerichtet. Neuer Machthaber wird der bisherige Verteidigungsminister Obiang Nguema Mbazogo.