Schlagzeilen und Ereignisse zu Francisco Pinto Balsemão

9.1.1981

Der Sozialdemokrat Francisco Pinto Balsemão wird als neuer Ministerpräsident Portugals vereidigt. Sein Vorgänger Francisco Sà Carneiro war am 4. Dezember 1980 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen.

11.8.1981

Der portugiesische Ministerpräsident und Chef der rechts-liberalen Sozialdemokraten, Francisco Pinto Balsemão, tritt von seinem Amt zurück. Mit diesem Schritt zieht er die Konsequenzen aus der Kritik aus den Reihen seiner Mitte-Rechts-Koalition.

4.9.1981

Der am 11. August zurückgetretene portugiesische Ministerpräsident Francisco Pinto Balsemão wird erneut mit der Regierungsbildung beauftragt und mit seinem zweiten Kabinett vereidigt.

18.12.1982

Der portugiesische Ministerpräsident Francisco Pinto Balsemao tritt nach der Niederlage seiner Partei bei den Kommunalwahlen zurück. Daraufhin werden das Parlament aufgelöst und Neuwahlen für den 5. Januar 1983 ausgeschrieben.