Fritz Haber

Fritz Haber, 1918. By The Nobel Foundation [Public domain], via Wikimedia Commons

Fritz Haber, 1918. By The Nobel Foundation [Public domain], via Wikimedia Commons

09.12.1868 - 29.01.1934
Fritz Haber, deutscher Chemiker und Nobelpreisträger für Chemie. Er leitete als Gründungsdirektor 22 Jahre lang das Kaiser-Wilhelm-Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie in Berlin, das heute nach ihm benannt ist. Sein wissenschaftliches Werk umfasst Beiträge zur Thermochemie, der Organischen Chemie, der Elektrochemie und der Technischen Chemie , wurde am 09.12.1868 in Breslau geboren und starb am 29.01.1934 in Basel. Fritz Haber wurde 65.
Der Geburtstag jährt sich zum 150. mal.
Steckbrief von Fritz Haber
Geburtsdatum 09.12.1868
Geboren in Breslau
Todesdatum 29.01.1934
Alter 65
Gestorben in Basel
Sternzeichen Schütze

Sternzeichen Schütze am 9. Dezember

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Fritz Haber

13.10.1908

In Berlin wird die von Fritz Haber entwickelte Ammoniak-Synthese zum Patent angemeldet.

26.10.1914

In Berlin wird im Rahmen der Kriegsrohstoffgesellschaften die sog. Kriegschemikalien AG gegründet. Die dem Weisungsrecht von Kriegsminister Erich von Falkenhayn unterstehende Gesellschaft übernimmt die Bewirtschaftung chemischer Rohstoffe. Gleichzeitig verkörpert ihr Leiter, der Chemiker Fritz Haber, ein charakteristisches Beispiel der militärischen Zielen dienenden Arbeit deutscher Forscher während des Weltkrieges.

17.12.1914

Ein Explosionsunglück im Kaiser-Wilhelm-Institut für physikalische Chemie und Elektrochemie in Dahlem (heute zu Berlin) fordert ein Todesopfer. Das von dem deutschen Chemiker Fritz Haber geleitete Institut befasst sich u.a. mit der Entwicklung von Gaskampfstoffen für das deutsche Militär.

11.4.1918

Auf der Hauptversammlung der Deutschen Bunsen-Gesellschaft in Berlin benennen die Chemiker Fritz Haber und Carl Duisberg den Beitrag der chemischen Industrie zum Weltkrieg. Dieser bestünde in Ammoniak für Granaten, Gaskampfstoffen und künstlichem Gummi.

10.12.1918

Der Nobelpreis für Physik wird an Max Planck, der für Chemie an Fritz Haber verliehen. Nobelpreise für Literatur und Medizin werden in diesem Jahr ebensowenig vergeben wie der Friedensnobelpreis.

3.5.1933

Im Zusammenhang mit den Entlassungen von Hochschullehrern reicht der Nobelpreisträger Fritz Haber, Ordinarius an der Berliner Universität und Leiter des Kaiser-Wilhelm-Instituts für physikalische Chemie, seinen Abschied ein.