Gabriel García Márquez

17. April: Gabriel García Márquez (2002). By Jose Lara [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

17. April: Gabriel García Márquez (2002). By Jose Lara [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

06.03.1927 - 17.04.2014
Gabriel García Márquez, kolumbianischer Schriftsteller im spanischsprachigen Raum auch bekannt als Gabo, Kosename für Gabriel, war ein kolumbianischer Schriftsteller, Journalist und Literaturnobelpreisträger. García Márquez hat den Stil des Magischen Realismus, der magische Elemente in realistische Situationen integriert, popularisiert. Viele seiner Werke thematisieren die individuelle Isolation sowie die Isolation Lateinamerikas , wurde am 06.03.1927 in Aracataca geboren und starb am 17.04.2014 in Mexiko-Stadt, Mexiko. Gabriel García Márquez wurde 87.
Der Geburtstag jährt sich zum 93. mal.
Steckbrief von Gabriel García Márquez
Geburtsdatum06.03.1927
Geboren inAracataca
Todesdatum17.04.2014
Alter87
Gestorben inMexiko-Stadt
SternzeichenFisch

Sternzeichen Fisch am 6. März

Was geschah am 6.3.1927

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Gabriel García Márquez

10.12.1982

In Stockholm werden die Nobelpreise vergeben. Preisträger sind der Kolumbianer Gabriel García Márquez (Literatur), die Schweden Sune K. Bergstrøm und Bengt I. Samuelson sowie der Brite Jolm R. Vane (Medizin), der US-Amerikaner Kenneth G. Wilson (Physik), der Brite Aaron Klug (Chemie) sowie der US-Amerikaner George J. Stigler (Wirtschaftswissenschaften). Der Friedensnobelpreis wird in Oslo an Alva Myrdal und Alfonso Garcia Robles verliehen.