Schlagzeilen und Ereignisse zu George Bernard Shaw

5.1.1902

Das bisher von der Zensur verbotene Stück "Frau Warrens Gewerbe" von George Bernard Shaw erlebt in der Londoner Stage Society seine erste Aufführung.

1.11.1904

Im Royal Court Theatre wird George Bernard Shaws Stück "John Bull's Other Island" uraufgeführt. Thema der Komödie sind die Wesensunterschiede zwischen Engländern und Iren.

23.5.1905

Das Schauspiel "Mensch und Übermensch" von George Bernard Shaw wird im Royal Court Theatre in London uraufgeführt.

28.11.1905

Die Komödie "Major Barbara" des irischen Dramatikers George Bernard Shaw wird im Royal Court Theatre in London uraufgeführt.

14.7.1906

In London wird das Schauspiel "Der Arzt am Scheideweg" von George Bernard Shaw uraufgeführt.

24.5.1909

Das neue Bühnenstück des englischen Dramatikers George Bernard Shaw, "The shewing up of blanco posnet", wird wenige Tage vor der Londoner Uraufführung von der Zensur verboten. Das Stück beschäftigt sich kritisch mit der Theologie.

4.11.1909

Im Deutschen Theater in Berlin wird die Komödie "Major Barbara" des englischen Dramatikers George Bernard Shaw in deutscher Erstaufführung gezeigt.

15.2.1912

Die Pariser Wochenschrift "Le Monde" veröffentlicht einen Artikel des irischen Schriftstellers George Bernard Shaw, in dem dieser sich in satirischer Manier mit dem Thema Krieg auseinandersetzt. Shaw lieferte den Text als Beitrag für eine von der Zeitschrift veranstaltete Umfrage.

16.10.1913

Die Uraufführung von "Pygmalion", einem Lustspiel des irischen Dramatikers George Bernard Shaw im Wiener Burgtheater, bedeutet die erste Premiere eines Shaw-Stückes auf einer fremdsprachigen Bühne.

10.11.1920

Im New Yorker Garrick Theatre findet die Uraufführung von "Haus Herzenstod" statt, eine "Fantasie im russischen Stil über englische Themen" des irischen Dramatikers George Bernard Shaw. Die deutsche Erstaufführung ist 1920 am Wiener Burgtheater.

Zeige alle Ergebnisse