Gerd von Rundstedt

12.12.1875 - 24.02.1953
Gerd von Rundstedt, deutscher Offizier, zuletzt Generalfeldmarschall im Zweiten Weltkrieg, wurde am 12.12.1875 in Aschersleben geboren und starb am 24.02.1953 in Hanover. Gerd von Rundstedt wurde 77.
Der Geburtstag jährt sich zum 143. mal.
Steckbrief von Gerd von Rundstedt
Geburtsdatum 12.12.1875
Geboren in Aschersleben
Todesdatum 24.02.1953
Alter 77
Gestorben in Hanover
Sternzeichen Schütze

Sternzeichen Schütze am 12. Dezember

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Gerd von Rundstedt

31.10.1938

Der bisherige Generalstabschef des Heeres, Ludwig Beck, und der Oberbefehlshaber der Heeresgruppe 1, Generaloberst Gerd von Rundstedt, verlassen den aktiven Dienst.

11.9.1939

Wegen der fortdauernden Offensive der polnischen Armee "Poznan" an der Bzura fordert Generaloberst Gerd von Rundstedt, Befehlshaber der Heeresgruppe Süd, Schlachtfliegerverbände an.

16.9.1939

Teile der Heeresgruppe Süd (Generaloberst Gerd von Rundstedt) beginnen an der Bzura die Umfassung der polnischen Armeen "Poznan" und "Pomorze".

27.9.1939

Generaloberst Gerd von Rundstedt wird zum Führer der Militärverwaltung im besetzten Polen ernannt.

30.6.1941

Die Heeresgruppe Süd unter Generalfeldmarschall Gerd von Rundstedt erobert Lemberg (Lwow), wo die Organisation Ukrainischer Nationalisten einen unabhängigen Staat proklamiert.

16.4.1942

Generaloberst Gerd von Rundstedt wird vom Führer und Reichskanzler Adolf Hitler zum Oberbefehlshaber West mit Zuständigkeit für die Befestigungen des Atlantikwalls ernannt.

17.6.1944

Der deutsche Führer und Reichskanzler Adolf Hitler begibt sich nach Frankreich und trifft in Margival bei Soissons mit den Generalfeldmarschällen Erwin Rommel und Gerd von Rundstedt zusammen. Hitler wirft den Generälen vor, die Invasion der Alliierten in der Normandie nicht verhindert zu haben.

3.7.1944

Hans Günther von Kluge wird von dem deutschen Führer und Reichskanzler Adolf Hitler zum neuen Oberbefehlshaber an der Westfront ernannt. Er löst Gerd von Rundstedt ab.

5.9.1944

Der deutsche Generalfeldmarschall Gerd von Rundstedt wird erneut als Oberbefehlshaber an der Westfront eingesetzt, nachdem er am 2. Juli von diesem Posten enthoben worden war.

25.12.1944

Der deutsche Generalfeldmarschall Gerd von Rundstedt erklärt die deutsche Ardennenoffensive für gescheitert. Führer und Reichskanzler Adolf Hitler fordert jedoch, das aussichtslose Unternehmen fortzusetzen.

Zeige alle Ergebnisse