Gerhart Hauptmann

Gerhart Hauptmann, Fotografie von Nicola Perscheid (1914), Charles Scolik [Public domain], via Wikimedia Commons

Gerhart Hauptmann, Fotografie von Nicola Perscheid (1914), Charles Scolik [Public domain], via Wikimedia Commons

15.11.1862 - 06.06.1946
Gerhart Hauptmann, deutscher Dramatiker und Schriftsteller. Er gilt als der bedeutendste deutsche Vertreter des Naturalismus, hat aber auch andere Stilrichtungen in sein Schaffen integriert. 1912 erhielt er den Nobelpreis für Literatur , wurde am 15.11.1862 in Szczawno-Zdrój geboren und starb am 06.06.1946 in Silesia. Gerhart Hauptmann wurde 83.
Der Geburtstag jährt sich zum 156. mal.
Steckbrief von Gerhart Hauptmann
Geburtsdatum 15.11.1862
Geboren in Szczawno-Zdrój
Todesdatum 06.06.1946
Alter 83
Gestorben in Silesia
Sternzeichen Skorpion

Sternzeichen Skorpion am 15. November

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Gerhart Hauptmann

3.2.1900

Die Komödie "Schluck und Jau" von Gerhart Hauptmann wird im Deutschen Theater in Berlin uraufgeführt.

21.12.1900

Gerhart Hauptmann, einer der Hauptvertreter des deutschen Naturalismus macht in dem Drama "Michael Kramer", das im Deutschen Theater in Berlin uraufgeführt wird, das Verhältnis zwischen absolutem Kunstanspruch und der verständnislosen Mittelmäßigkeit der bürgerlichen Gesellschaft zum Thema.

27.12.1901

Im Deutschen Theater in Berlin wird das Stück "Der rote Hahn" des deutschen Schriftstellers Gerhart Hauptmann uraufgeführt.

5.6.1902

Wie die Berliner Zeitung "Der Tag" berichtet, hat die zuständige Regierungsbehörde von Wien eine von dem Intendanten des Deutschen Theaters Berlin, Otto Brahm, geplante Lesung des sozialkritischen Schauspiels "Die Weber" verboten. Die Aufführung des Stücks von Gerhart Hauptmann sollte im Carl-Theater stattfinden.

28.9.1902

Gerhart Hauptmanns Drama "Der Biberpelz" wird am Deutschen Theater in Berlin zum 100. Mal aufgeführt.

29.11.1902

Am Wiener Burgtheater findet die Uraufführung des Dramas "Der arme Heinrich" von Gerhart Hauptmann statt.

31.10.1903

Im Berliner Deutschen Theater wird das Schauspiel "Rose Bernd" von Gerhart Hauptmann uraufgeführt; eine Voraufführung fand bereits am 23. Oktober statt.

3.5.1904

Mit einer Verspätung von zehn Jahren hat in Wien das sozialkritische Theaterstück "Die Weber" von Gerhart Hauptmann Premiere. Die österreichische Theaterzensur hatte die Aufführung bislang nicht erlaubt.

4.3.1905

Das naturalistische Drama "Elga" von Gerhart Hauptmann wird mit Irene Triesch in der Titelrolle am Lessing-Theater in Berlin uraufgeführt.

19.1.1906

Im Berliner Lessingtheater wird das im Untertitel als "Glashüttenmärchen" bezeichnete Schauspiel "Und Pippa tanzt!" von Gerhart Hauptmann uraufgeführt.

Zeige alle Ergebnisse